Je suis Charlie

Je suis Charlie

Sonntag, 24. November 2013

Feuerherz - Jennifer Wolf

Und noch einmal eins der Bücher, die mir in 2013 besonders gut gefallen haben:





Feuerherz von Jennifer Wolf 
Verlag : Carlsen  Impress 
ISBN: 9783646600216 

Der Klappentext

Die siebzehnjährige Lissy ist das wohl schlagfertigste Mädchen ihrer Klasse und nimmt auch in den kritischsten Situationen kein Blatt vor den Mund. So hart ihre Schale aber auch sein mag, so weich ist doch der Kern. Denn eigentlich wünscht sie sich nichts anderes als die übrigen Mädchen: die Freundin von Ilian Balaur zu werden, dem bestaussehendsten Typen der ganzen Schule. Eigentlich ein Ding der Unmöglichkeit. Dachte sie zumindest immer. Bis sie einsehen muss, dass alles, was ihr bislang vollkommen unmöglich erschien, durchaus existieren kann. Und das gilt nicht nur für die Zuneigung von Ilian Balaur …



 Tja, Lissy, die Protagonistin dieses Buches, ist wirklich nicht auf den Mund gefallen, sondern extrem schlagfertig und sehr direkt. Ein echt toughes Mädchen also - allerdings mit einer Schwäche: Ilian Balaur. Ausgerechnet der gutausehendste Junge der ganzen Schule muss es sein, in den sie sich verguckt hat. Wie gut sind die Chancen, dass so ein Kerl sich auch in sie verliebt? Nun ja.

Aber dies wäre natürlich kein Buch, wenn das Leben oder die Geschichte  nicht doch immer mal wieder Überraschungen mit sich bringen würde und Lissy erkennt, dass vieles möglich ist, was sie nie für möglich gehalten hätte.

In Lissy findet der Leser eine tolle facettenreiche Persönlichkeit, die einerseits zwar stark und selbstbewusst ist und sich zu behaupten weiß, andererseits aber auch sensibel, verständnisvoll und einfühlsam ist.

Auch Ilian ist nicht nur der heisse Kerl von nebenan, der Mädchenschwarm schlechthin, der er auf den ersten Blick zu sein scheint, sondern ebenfalls eine komplexe Persönlichkeit, die sich dem Leser nach und nach erschließt.

Die Geschichte um Lissy und Ilian ist sehr fantasievoll, dabei toll geschrieben und wartet mit vielen Wendungen auf, die den Leser an den Reader fesseln.
Als ich die letzte Seite gelesen hatte, musste ich erst einmal tief Luft holen, da es doch einiges gab, was mich heftig mitfiebern und vor Spannung kaum atmen ließ.

Kurz gesagt, mir hat das Buch ausgesprochen gut gefallen und ich kann es uneingeschränkt empfehlen!












Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen