Je suis Charlie

Je suis Charlie

Dienstag, 11. Februar 2014

City of Fallen Angels - Cassandra Clare

Und das habe ich doch auch noch gelesen, nicht ganz so gut wie erhofft und erwartet, aber trotzdem eine nette Unterhaltung und als Fan der Reihe natürlich auch ein Muss:






City of Fallen Angels von Cassandra Clare 
Verlag : Arena
ISBN: 9783401065595

Der Klappentext:

Simon Lewis muss sich noch daran gewöhnen, ein Vampir zu sein. Besonders seit seine beste Freundin Clary kaum noch Zeit für ihn hat. Sie ist zu beschäftigt mit ihrer Ausbildung zur Schattenjägerin und träumt von ihrer großen Liebe. Doch finstere Dinge geschehen. Ist der Krieg, den Simon gewonnen glaubte, noch nicht vorbei? In dem nervenzerreißenden vierten Band der Chroniken der Unterwelt nimmt uns Cassandra Clare wieder mit in die Welt der Schattenjäger, die im Herzen von New York mit Liebe, Verrat und Rache kämpfen.


 Ich mag diese Reihe, wirklich und darum mag ich schon mal so ganz aus Prinzip auch diesen Band, ABER....er hat es mir doch etwas schwer gemacht.

Das Gewicht liegt diesmal auf Simon und seinem ja doch noch recht frischen und ungewöhnlichen Vampir-Dasein. Eigentlich wäre kein Problem, allerdings bleibt er mir manchmal doch etwas blass, aber die anderen Protagonisten wirken auf mich insgesamt teilweise doch sehr verändert gegenüber den anderen Bänden, was es wiederum schwierig macht, wenn man doch eher ziemlich lange recht wenig über sie erfährt und das Ganze nicht wirklich einordnen kann.

Gen Ende hatte ich das Gefühl, dass der Fokus wieder mehr auf Clary und Jace lag und - schwubs, wurde die Geschichte auch wieder flotter. Es vermittelte mir ein wenig das Gefühl, als hätte die Autorin selbst mehr gedacht, dass es jetzt wichtig sein könnte, Simons Weg genauer zu zeigen, aber eigentlich fühlt sie sich ihm doch nicht so verbunden, dass sie das dann auch mitreissend rüberbringen kann.

Allerdings war ich etwas irritiert, dass Clary und Jace nun schon wieder große Probleme miteinander haben, ich hatte ja doch gehofft, dass das nun bald mal alles auf dem Weg der Besserung wäre, aber nein, es wird doch wieder arg viel gelitten.

Ich hoffe nun auf einen schlüssigen Abschluss im fünften Band, der mich mit allen Schwächen dieses Bandes versöhnt (den ich trotz meiner Kritik auf jeden Fall auch wieder lesen werde, wenn ich die anderen Bände noch einmal lese - ja, ich bin "Mehrfach-Leserin", ich liebe es, mich mit guten alten Bekannten hinzusetzen und noch einmal in den guten alten Zeiten zu schwelgen und liebgewonnene alte Bekannte erneut zu treffen. ;-) ).

Schön fand ich, wie in diesem Band auch ein Bogen zu den Geschehnissen in der zweiten Reihe um die Schattenjäger geschlagen wird.

Insgesamt hat mir das Buch schon gefallen und ich habe es gerne gelesen, aber ihm fehlt ein wenig der Schwung der Vorgänger.

  ★★★


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen