Je suis Charlie

Je suis Charlie

Montag, 24. März 2014

Herzbube - Birgit Hasselbusch

 Und wieder ein Pink! -Buch, meist habe ich damit bisher immer Glück gehabt, also war ich sehr gespannt, ob mir dieses Buch gefallen würde:





Herzbube von Birgit Hasselbusch 
Verlag : PINK! 
ISBN: 9783864300226

Der Klappentext:

Bei der 13-jährigen Pia geht gerade alles schief: Nicht nur, dass ihr Freund Nick mit ihr Schluss gemacht hat – jetzt ist auch noch ihr Vater bis über beide Ohren verknallt! Und holterdiepolter zieht Papas neue Flamme gleich samt Sohn Philipp bei ihnen ein. Klar, dass Pia den ungewollten Familienzuwachs auf Anhieb doof findet. Doch als Pia mit Philipp und Nick in der Musical-AG landet, erweist sich der neue Bruder auf einmal als ganz praktisch. Denn mit Philipp, der schon eine Klasse über ihr ist, kann sie Nick ganz prima eifersüchtig machen … Voller Situationskomik und Sprachwitz erzählt Birgit Hasselbusch von erster Liebe und erstem Liebeskummer – und warum es immer gut ist, noch ein Ass im Ärmel zu haben, wenn man seinen Herzbuben erobern will.



"Herzbube" ist wieder ein typisches Pink-Buch: Locker und flüssig zu lesen, eine runde Story zum Mitfiebern, sowie  sympathische und authentische  Charaktere.

Pia hat es wirklich nicht leicht, es passiert einfach alles auf einmal! Erst macht Nick mit ihr Schluss, Nick, der Coole, der in den einfach ALLE Mädchen verliebt sind. Dann zieht nicht nur ihr Bruder Tobi in eine WG, nein, auch ihr Vater verliebt sich und -schwups- ziehen seine funkelnagelneue Freundin samt Sohn ein.
Zu sagen, dass Pia nicht begeistert ist, wäre wohl die Untertreibung des Jahrhunderts, zumal, wie sollte es anders sein, Phillip auch noch auf Pias Schule kommt, bis sie feststellt, dass es durchaus auch seine praktischen Seiten haben kann, wenn man einen neuen -und durchaus gut aussehenden-  Bruder hat, der fast genauso alt ist wie man selbst. Vor Allem ist es dann praktisch, wenn man seinen Ex eifersüchtig machen will....

Die gut gezeichneten Personen sind sehr authentisch und beim Lesen hatte ich schnell immer wieder Bilder vor Augen, wenn zum Beispiel beschrieben wurde, wie cool Nick durch die Kasse geht oder dergleichen. Kurz und prägnant, dabei so dass man sich die Personen einfach sehr gut vortellen kann.

Die Handlung ist nicht unbedingt außergewöhnlich, eine gewisse Vorherhsehbarkeit besteht, aber  es bringt trotzdem einfach Spaß, die Geschichte zu lesen und mitzufiebern.

Mir und meiner Tochter hat das Buch gut gefallen und wir können es gerade für die angepeilte Zielgruppen der 11 bis 14jährigen auf jeden Fall empfehlen!

 ★★★★


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen