Je suis Charlie

Je suis Charlie

Mittwoch, 30. April 2014

Der Zorn des Lammes - Johannes Groschupf


 Und hier auch gleich die Rezension zum Teaser Tuesday:





  
Der Zorn des Lammes von Johannes Groschupf 
Verlag : Oetinger Taschenbuch 
ISBN: 9783841502827



Der Klappentext:

Jazz und Milan. Zwei junge Menschen in Berlin. Zwei Geschichten. Zwei Perspektiven. Die eigentlich nichts miteinander zu tun haben. Jazz kennt Milan, den etwas seltsamen Tellerwäscher aus der Kantine des Tagesspiegel, nur ganz flüchtig. Doch für Milan ist Jazz alles. "In jeder Nacht sitze ich hier und schreibe an sie. An sie, deren Namen ich nicht einmal kenne. Du bist schön wie der Mond." Milan ist besessen von Jazz und schleicht sich nach und nach in ihr Leben


 "Der Zorn des Lammes" ist ein relativ kurzes, aber sehr intensives Buch, bei dem sich die Spannung mehr über die Charaktere und deren Verhalten, deren Denken als über irgendwelche blutigen Szenen aufbaut.

Auch dieses Buch ist nicht gewaltfrei, so dass ich es definitiv erst ab 16 empfehlen würde, aber das, was den Leser packt, das was einen die Seiten immer schneller umblättern und den Text verschlingen lässt, das ist der psychologische Aspekt, die Diskrepanz zwischen dem äußeren Schein und dem Gefühlsleben der Protagonisten, insbesondere Milans.

Jazz ist neu in Berlin, ein junges Mädchen mit sehr wenig Lebenserfahrung, dafür aber mit einem erdrückenden, überfürsorglichen Zuhause, dass es ihr schwer macht, sich alleine zu orientieren.
Milan hingegen hat schon viel zu viel Lebenserfahrung, doch plötzlich dreht sich in seinem Leben alles nur noch um Jazz. Er ist besessen von ihr und vesucht ihr nahe zu sein, um jeden Preis und ohne Skrupel.
Dann kommt der Tag, an dem er Jazz zu sich in die Wohnung lockt....

Dieses Buch lässt den Leser mitfiebern, es erschüttert und sorgt dafür, dass man abends doch noch einmal guckt, ob man die Tür wirklich abgeschlossen hat. Mich hat es auf jedes Fall von der ersten Seite an gepackt und bis zum Ende des Buches nicht losgelassen, aber auch nachdem ich es beendet hatte, beschäftigte es mich immer wieder. Mir hat es gut gefallen!

★★★★


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen