Je suis Charlie

Je suis Charlie

Sonntag, 11. Mai 2014

Sternschnuppenträume - Julie Leuze





Sternschnuppenträume von Julie Leuze
Verlag : Egmont INK 
ISBN: 9783863960650

Der Klappentext:

Als Svea den Kopf in den Nacken legt und in den sternenklaren Nachthimmel schaut, geschehen zwei Dinge, mit denen sie absolut nicht gerechnet hat. Erstens: Sie sieht eine Sternschnuppe, eine lange, strahlende, wunderschöne – eine, die Wünsche in Erfüllung gehen lässt. Zweitens: Im nächsten Moment taucht Nick neben ihr auf. Nick sieht gut aus, ist charmant und wird ihr ganz bestimmt schon morgen das Herz brechen. Doch heute Nacht will Svea nicht an morgen denken. Sie will mit Nick Sternschnuppen zählen, eng umschlungen hier am Strand, bis es nichts mehr gibt außer ihnen beiden. Und vor allem will Svea nicht daran denken, dass es für sie und Nick keine Zukunft geben kann. Morgen wird die Welt wieder so sein wie vorher. Eine Welt ohne Nick. Oder etwa nicht?


Da ich schon den "Geschmack von Sommerregen" wunderschön fand, freute ich mich sehr, als ich entdeckte, dass ein neues Buch von Julie Lueze auf den Markt kommt.
Auch die "Sternschnupenträume" haben mich in keiner Weise enttäuscht.

Auf sehr sensible Art erzählt die Autorin die Geschichten von Nick und Svea, deren Familienleben auf ganz unterschiedliche Weise nicht weniger als perfekt und ganz anders sind als man es sich wünschen würde. Auch Nick und Svea selbst scheinen auf den ersten Blick gar nichts miteinander gemeinsam zu haben, doch als das Schicksal (mit ein bisschen Nachhilfe) sie immer wieder zusammenführt, merken sie allmählich, dass der Eindruck trügt und sie doch mehr verbindet als man auf den ersten Blick denkt. Gemeinsam entdecken sie, dass es sich lohnt für seine Träume zu kämpfen, auch wenn man mal Rückschläge einstecken muss und dass man mit Hilfe seiner Freunde alles erreichen kann.

Mir gefallt sehr, wie in diesem Buch gleich mehrere brisante Themen angepackt werden und wie auf realistische Weise Möglichkeiten aufgezeigt werden, damit umzugehen. Als Leser, der mit den beiden sehr gut gezeichneten Protagonisten mitfiebert, setzt man sich selbst auch intensiv mit den Themen auseinander und sucht gemeinsam mit ihnen nach Lösungsmöglichkeiten. Das Ganze wird dann noch durch einen schönen und gut zu lesenden Schreibstil untermauert und durch eine Geschichte, die den Leser fesselt und mit ins Geschehen einbezieht.

Mir hat dieses Buch wieder sehr gut gefallen und ich kann es ganz klar empfehlen.

 ★★★★★

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen