Je suis Charlie

Je suis Charlie

Donnerstag, 27. November 2014

"Drei Tage Manhattan - Begleitung gesucht" von Tasmina Perry


Hier noch einmal ergänzend zum Teaser von gestern ein ganz kurzer 
Eindruck zu dem gesamten Buch:



Drei Tage Manhattan - Begleitung gesucht von Tasmina Perry
Verlag : Berlin Verlag 
ISBN: 9783827012418 

Der Inhalt:  

 Von den Bällen der Debütantinnen im London der Fünfzigerjahre ins weihnachtliche Manhattan von heute: Die englische Bestsellerautorin Tasmina Perry erzählt von der folgenreichen Reise einer betagten britischen Lady und einer jungen Amerikanerin nach New York, von dem Verlust und der Entdeckung einer großen Liebe. "Ältere Dame sucht nette Begleitung für Manhattan-Abenteuer vom 23. bis 27. 12." Für Amy Parrett, die junge New-Yorkerin in London, kommt diese Anzeige wie gerufen. Gerade hat ihr ehrgeiziger Freund Amy den Laufpass gegeben, statt ihr wie erhofft auf dem Tower von London einen Heiratsantrag zu machen. Die zweiundsiebzigjährige Georgia Hamilton ist zwar das genaue Gegenteil von ihr - vornehm, kultiviert und very british -, schließt die junge Amerikanerin aber sofort in ihr Herz. Als Georgia im weihnachtlichen Manhattan von Amys gebrochenem Herzen erfährt, beginnt sie ihre eigene Liebesgeschichte zu erzählen, eine tragische Geschichte, die ins Jahr 1958 nach London und zu den prächtigen Bällen der Debütantinnen führt. Und Amy begreift allmählich, dass sie es in der Hand hat, eine tiefe Verletzung im Leben ihrer älteren Freundin zu heilen.


"Drei Tage Manhattan - Begleitung gesucht" ist eine sehr warme und liebenswerte Erzählung, die man gerade jetzt in der kühlen Jahreszeit gerne liest, am Besten gemütlich in eine Decke gemummelt und aufs Sofa gekuschelt, mit einem schönen Tee daneben.

Die Geschichte verfolgt zwei Handlungsstränge, einerseits die Handlung um Amy, deren Freund ihr kurz vor Weihnachten nicht etwa den erwarteten Heiratsantrag macht sondern sie verlässt, weil sie nicht gut genug ist für ihn und seine polititischen Amibtionen. Kurz entschlossen bewirbt Amy sich auf eine Anzeige in der Zeitung und fährt kurzerhand als Begleitung der wohlsituierten Georgia Hamilton über Weihnachten nach Manhattan.
Der zweite Zeitstrang spielt 1958 und dreht sich um die Einführung Georgias bei Hofe und ihre Liebe zu Edward Calyle. Dieser Erzählstrang steht über lange Strecken auch im Vordergrund.

Die warmherzige Geschichte ist locker und flüssig zu lesen, so dass man gerne in dem Buch versinkt und einige schöne und gemütliche Stunden damit verbringen kann. Mir hat das Buch sehr gut gefallen und ich kann es empfehlen, gerade jetzt in der Vorweihnachtszeit!

 ★★★★

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen