Je suis Charlie

Je suis Charlie

Mittwoch, 12. November 2014

Verloren in der grünen Hölle - Ute Jäckle


Und die Rezension zum Buch:






  
Verloren in der grünen Hölle von Ute Jäckle
Verlag : bookshouse 
ISBN: 9789963524013


 

"Verloren in der grünen Hölle" ist ein spannendes Buch, das sich gut und locker lesen ließ, zumal ich auch immer wissen wollte, wie es weitergeht.

Die Charaktere sind sehr vielfältig und durchaus nicht ohne Ecken und Kanten, so dass man auch bei den "Sympathieträgern" manchmal nicht ganz weiß, ob man sie gerade umarmen oder doch lieber schütteln möchte.

Als Elena und ihre Freundinnen auf dem Weg zum Einkaufsbummel (oder auch neu-deutsch "Shoppen gehen") entführt werden, ahnen sie noch nicht, was für eine Zeit ihnen bevorsteht und in wessen Hände sie geraten sind.

Immer unberechenbarer wird Carlos, der Anführer der Entführer, immer schwieriger wird es, Konfrontationen mit ihm zu vermeiden und immer kleiner wird die Chance für die Mädchen, dem Ganzen unbeschadet entkommen zu können.
Einzig Rico, Carlos' Cousin, versucht immer wieder zu vermitteln und die Geiseln zu schützen, doch auch sein Einfluss nimmt ab. Rico - Rico, der sich immer wieder über Elena und ihre widerspenstige und aufmüpfige Art ärgert, die es ihm so schwer macht, sie zu schützen. Rico, der immer mehr merkt, dass dieses verwöhnte und störrische Mädel ihn nicht kalt lässt....
Und auch Elena merkt immer mehr, dass sie sich zu Rico hingezogen fühlt.

Wird es den Mädchen gelingen, die Hölle des Dschungels zu verlassen? Und was ist mit den Gefühlen, die Rico und Elena füreinander entwickeln, haben sie eine Zukunft?

Gen Ende schwächelt das Buch ab und an, da gibt es mir ein paar Zufälle zu viel und darum nur knappe vier Sterne, aber insgesamt habe ich das Buch gerne gelesen. Fans des "Romantic Thrill" kann ich das Buch empfehlen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen