Je suis Charlie

Je suis Charlie

Dienstag, 28. April 2015

Magic & Platina: Elemente der Schattenwelt - Laura Kneidl





Magic & Platina: Elemente der Schattenwelt von Laura Kneidl 
Verlag : Impress 
ISBN: 9783646600568

Inhalt: 


Feen, Elfen und Hexen – so betörend wie grausam – können viele täuschen, aber nicht die Magic Hunter wie Harper eine ist. Doch seit ihr Bruder aufgrund der Schlacht zwischen den Kreaturen der Nacht und den Huntern im Rollstuhl sitzt, jagt sie kaum mehr was anderes als Vampire und ihr heilendes Blut. Einen davon ganz besonders, auch wenn sie jenen nicht zu finden vermag. Den Vampirkönig Jules, der einst selbst zu den Kreisen der Hunter gehörte und sie besser kennt als irgendwer sonst. Als er schließlich den Spieß umdreht und sie findet, scheint Harpers letzte Stunde geschlagen zu haben. Doch Jules ist nicht irgendein Vampir und Harper nicht irgendeine Jägerin. Schon bald offenbart er ihr ein Geheimnis, das die Schattenwelt zugrunde richten kann

Es ist ja immer so eine Sache mit den Mehrbändern, gerade der letzte Band kann einen entweder wirklich glücklich machen oder einen zur Verzweiflung treiben und bedauern lassen, dass man jemals angefangen hat, diese Reihe zu lesen.

Tja, Magic & Platina gehört eindeutig zur Gruppe der Glücklichmacher-Finalisten. Es bietet nicht nur in gewohnt fesselndem Stil einen runden und gelungenen Abschluss der Reihe, sondern setzt auch noch das eine oder andere Pflaster auf einige kleinere und größere Vorkommnisse der letzten Bände, die mich mit dem Geschehenen voll und ganz aussöhnen.

Wie immer ist dieser Band in sich abgeschlossen und bezieht zwar viele liebgewonnene alte Bekannte mit ein, hauptsächlich dreht sich die Handlung jedoch um Jules, ja, genau DEN Jules, der gerade zum Anführer der Bösen geworden ist und Harper, eine Hybridjägerin, die sowohl Blood Huntress als auch Magic Huntress ist.

Der Kampf gegen die Vampire geht weiter, auch wenn die Hunter sich noch immer nicht ganz von den schweren Verlusten erholt, die sie durch den Angriff der Nachtwesen vor gut einem Jahr erlitten haben. Auch Harper geht auf die Jagd. Als sie in die Hände von Jules und seinen Vampiren gerät, muss sie eine folgenschwere Entscheidung treffen.

Wie immer haben mir die Charaktere sehr gut gefallen und da auch die Geschichte selbst wieder unwahrscheinlich spannend ist, habe ich das Buch, bzw. meinen Reader kaum aus der Hand legen mögen, bis ich das Buch durch hatte.

Man kann diese Bücher zwar einzeln lesen, aber es bringt doch viel viel mehr Spaß, wenn man die Bände in der richtigen Reihenfolge liest, von daher würde ich das immer empfehlen. Allerdings, egal wie man sie liest, Hauptsache, man liest sie, es lohnt sich!

★★★★★

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen