Je suis Charlie

Je suis Charlie

Sonntag, 16. August 2015

Das Lilienhaus - Sarah Harvey




 Ein wunderschönes, warmes Sommerbuch:
 








Das Lilienhaus von Sarah Harvey
Verlag : Piper 
ISBN: 9783492302074

Inhalt:

Als ihre Mutter stirbt, reist Ellis für die Beerdigung in ihre Heimat Cornwall. Ihr Leben scheint an einem Tiefpunkt angelangt: Ihr Mann betrügt sie, und der Tod der Mutter Rose ruft schmerzhafte Erinnerungen daran wach, wie ihr geliebter Vater vor vielen Jahren spurlos verschwand. Beim Sichten der Hinterlassenschaften stößt Ellis auf das Foto einer mysteriösen jungen Frau, deren Schönheit betörend ist. Welche Rolle mag sie im Leben ihrer Eltern gespielt haben?


"Das Lilienhaus" von Sarah Harvey ist ein wunderbar warmes Buch, das den Leser, oder genauer, die Leserin von der schroffen, stürmischen Küste Cornwalls bis in die Sonne Argentiniens führt. Von der Einsamkeit und Verlassenheit führt sie die Leser dorthin, wo es zählt - zu den Menschen, die einen bedingungslos lieben, zu der Liebe, die das Herz warm macht und ein Haus zum Heim werden lässt.

Auch wenn das vielleicht kitschig klingen mag, aber genau das ist es nicht. Sarah Harvey schafft die Gratwanderung zwischen emotionalem und berührendem Buch und Kitsch meisterhaft. Man fühlt mit den Protagonisten mit, man bangt, man rätselt, man fiebert mit ihnen, aber ich zumindest hatte an keiner Stelle das Gefühl, einmal flugs diskret ein paar Schmalzfleckchen wegwischen zu müssen oder dergleichen.
Es ist ganz einfach ein warmherziges Buch, das mir mit seiner ganz besonderen Geschichte einige wirklich schöne Stunden bereitet hat.

Ellis hat gerade erst entdeckt, dass ihr Mann sie mit ihrer besten Freundin betrügt, da stirbt auch noch ihre Mutter. Die Beziehung zu ihrer Mutter war nie besonders herzlich, aber als sie in ihrem Elternhaus ankommt, erkennt sie, dass sich hinter dem harten Äußeren ihrer Mutter mehr verborgen haben könnter.
Ein Zufallsfund - oder vielleicht doch kein Zufall- führt sie nach Argentinien, in ein Land, das so ganz anders ist als ihre Heimat Cornwall und in dem sie auf Menschen trifft, die ihr ein Gefühl von Wärme und Heimat vermitteln. Es ist nicht nur eine Reise in ein anderes Land, sondern auch eine Suche nach Antworten und Erklärungen.

Das Buch ist gut geschrieben und lässt sich nur schwer wieder aus der Hand legen, wenn man einmal mit ihm angefangen hat. Die Charaktere sind vielschichtig und authentisch und nehmen den Leser schnell für sich ein. Meine Tochter und ich haben dieses Buch beide ausgesprochen gerne gelesen, so dass ich es auf jeden Fall empfehlen kann!

★★★★


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen