Je suis Charlie

Je suis Charlie

Freitag, 18. September 2015

Das geheime Tagebuch der Lizzie Bennet - Bernie Su/Kate Rorick







Das geheime Tagebuch der Lizzie Bennet von Bernie Su/Kate Rorick
Verlag : Rowohlt Taschenbuch 
ISBN: 9783499269561


Inhalt:

Eine moderne Adaption von "Stolz und Vorurteil", Jane Austen Fans freuen sich, alle anderen genießen eine herrlich romantische Liebesgeschichte. Lizzie Bennet genießt ihr Singleleben. Im Moment hätte die Studentin sowieso keine Zeit für eine Beziehung. Wer braucht schon einen Mann, um glücklich zu sein? Nur ihre Mutter will das einfach nicht akzeptieren. Für sie ist klar, solange ihre Töchter nicht glücklich verheiratet sind, hat sie als Mutter versagt. Die Aufregung ist daher groß, als der junge Medizinstudent Bing Lee in die Nachbarschaft zieht. Mit viel Witz berichtet Lizzie in ihrem Tagebuch von den Versuchen ihrer Mutter, Bing mit ihrer Schwester Jane zu verkuppeln, und auch von Bings bestem Freund: William Darcy. Der arrogante Darcy bringt Lizzie regelmäßig auf die Palme und trotzdem geht er ihr einfach nicht aus dem Kopf Der Roman basiert auf einer sehr erfolgreichen Internetserie: "The Lizzie Bennet Diaries" sind eine YouTube-Sensation. Insgesamt wurden die Videos 25 Millionen-mal angeschaut und haben auch in Deutschland eine riesige Fangemeinde.



"It is a truth universally acknowledged, that a single man in possession of a good fortune, must be in want of a wife."
(Pride and prejudice, Jane Austen)

Es ist ja kein Geheimnis, dass Jane Austen zu meinen Lieblingsschriftstellern gehört und Pride and Prejudice ist mein allerliebstes Buch von ihr. Genau aus diesem Grunde, mache ich häufig einen großen Bogen um irgendwelche Adaptionen, da die meisten mich doch eher enttäuscht haben. So ganz ist es das dann meist halt doch nicht. Irgendwie.

Das geheime Tagebuch der Lizzie Bennet machte mich dann allerdings doch so neugierig, dass ich es unbedingt lesen musste. Und da der Rest der Familie, okay, der weibliche Rest der Familie, die Begeisterung für Jane Austen teilt, blieb ich nicht die Einzige, die es las.
Das geheime Tagebuch ist auf jeden Fall wieder einmal eins dieser Bücher, die man besser nicht in der Öffentlichkeit liest, wenn man ein Problem damit hat, wegen lauten Lachens blöd angeguckt zu werden.

Die Geschichte selbst ist ja bekannt, denke ich. Mädchenreiche, geldarme Familie mit ehrgeiziger Mutter (mit extremem Hang zu peinlichen Auftritten) trifft auf zwei Exemplare der besagten und oben zitierten Gattung von Single-Männern, die im Besitz eines Vermögens sind uuuuuund.... jupp, so geht es weiter.

Diese allseits bekannte Handlung ist im "geheimen Tagebuch" auf wirklich gelungene Weise in die Neuzeit versetzt worden. In unsere Zeit und unser modernes Leben eingebunden, treffen Lizzie und Mr. Darcy hier auf überzeugende Weise aufeinander und lernen sich hassen und lieben.

Lizzie studiert Kommunikationswissenschaften mit dem Schwerpunkt "Neue Medien" und fängt im Rahmen ihrer Semesterabschlussarbeit an, auf einem Vlog lauter Videos mit Botschaften aus ihrem Leben zu veröffentlichen. Auf diesem Wege findet auch der Rest der Familie Bennet den Weg ins Internet, ebenso gewisse andere Personen, wie etwa ein Mr. Darcy, ein Bing Lee und ja, auch ein Mr. Wickham. Selbst Mr. Collins darf hier auf dem Vlog in Erscheinung treten und Lady Catherine De Bourgh umschwärmen.

Das Buch ist witzig und toll umgesetzt und, wer die Lizzie Bennet Diaries bei Youtube gesehen hat, bekommt hier die Rahmenhandlung dazu geliefert. Und wer die Videos noch nicht gesehen hat....na, ab zu Youtube, es lohnt sich!







Mir hat das Buch wirklich gut gefallen, wer Spaß an einer erfrischenden, modernen Adaption des Themas hat, wird seinen Spaß an diesem Buch haben!


★★★★

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen