Je suis Charlie

Je suis Charlie

Freitag, 2. Oktober 2015

Dumont Reise-Handbuch Südengland



Und hier geht es dann gleich mit der Planung weiter....



...mit dem 

Reise-Handbuch Südengland von Dumont
verfasst von Ingrid Nowel 

 ISBN-13: 978-3770177851


Reiseführer sind eine Wissenschaft für sich, finde ich. Nicht jeder passt zu einem, nicht jeder vermittelt die Informationen, die man sucht und nicht jeder bietet seine Informationen dann auch noch ansprechend dar. Von daher verbringe ich immer sehr viel Zeit mit dem Aussuchen der Reiseführer, wenn ich irgendwohin fahre und inzwischen hat sich hier im Laufe der Jahre auch eine recht ansehnliche Kollektion angesammelt.
Dumont verband ich, ehrlich gesagt, bisher meist mit eher trockenen Kultur-Reiseführern, die zwar viele Informationen vermitteln, aber nicht unbedingt zum Stöbern und Vorab-Schwelgen einladen.
Umso erfreuter war ich dann allerdings, als ich dann doch dieses Reise-Handbuch in die Hand bekam und - es erst einmal nicht wieder weglegte. Und herumliegen lassen durfte ich es auch nicht, dann war es nämlich prompt in den Händen meiner Töchter oder meines Mannes, die ebenfalls gerne darin herumstöbern und auf die Suche nach den schönsten Zielen für unseren nächsten Urlaub gehen.

Trocken? Nö. Viele Informationen, ja, kein Roman - auch ja, aber die informationen sind so gut aufbereitet und mit so vielen tollen und ansprechenden Fotos untermalt, dass man das Buch alleine der Bilder wegen schon immer wieder gerne in die Hand nimmt.
Hinzu kommt dann noch eine unwahrscheinliche Fülle an Informationen zu Orten und Sehenswürdigkeiten, Veranstaltungen, Essensmöglichkeiten, Übernachtungsmöglichkeiten, sowie Informationen zu Bus und Bahn und...noch viel mehr.

Außerdem gibt es eine Einführung in Land und Leute, eine kurze Exkusion in das Gesellschaftssystem, die Natur, die Architektur, die Kunst und dergleichen mehr. Generelle Reiseinformationen von der Planung bis zum Sprachführer fehlen natürlich ebenfalls nicht.
Immre wieder finden sich auch farblich abgesetzte Kästen mit Tipps zu besonderen Ausflugsorten oder zu bestimmten Touren. Jeder Ort, der erwähnt wird, wird kurz eingeführt, zu den größeren Orten finden sich im Buch auch Stadtkarten, ebenso liegt dem Buch eine kleine Reisekarte der gesamten Gegend bei. Je weiter man blättert, desto länger wird die Liste der zu besuchenden Orte, weil einfach so viele einladende Fotos da sind und so viele interessante Fakten vermittelt werden, dass es schwer ist, sich zu entscheiden, wo man hin will.
In meiner Eigenschaft als Bücherliebhaberin, muss ich außerdem auch noch erwähnen, dass ich hier auch eine zweiseitige Liste mit Lesetipps findet, wahlweise zu Sachthemen, aber auch einfach Literaturtipps mit Bezug zu Südengland.

Da mir beim besten Willen keine Frage einfällt, die dieser Reiseführer offen lässt, okay, ausser der Frage, wieviele Wochen ich bleiben muss, um alles zu sehen, was mich spontan interessiert, bekommt dieses Reise-Handbuch von mir verdiente fünf Sterne. Für Rucksackreisende dürfte er allerdings auf Grund seines Gewichts eher in der Planungsphase zuhause geeignet sein und weniger zum Mitnehmen.


★★★★

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen