Je suis Charlie

Je suis Charlie

Dienstag, 20. Oktober 2015

Ich war dort..... FBM#15



Ich habe es wieder getan und bin zur Buchmesse gefahren!



Und ganz ehrlich,  zwischendurch habe ich es echt bereut, weil es einfach nur voll und nervig war.
Aber dann gab es doch immer wieder kleine Highlights und letztlich haben meine Tochter und ich doch wieder festgestellt, dass es insgesamt richtig nett war. 

Nette Leute getroffen, in Büchern gestöbert und meine Wunschliste wieder um das eine oder andere Büchlein erweitert, ein wenig berufsbedingt weiter orientiert, auch wenn der Versuch, sich beim Übersetzerverband zu informieren, daran scheiterte, dass meine Tochter dort wegen ihres Cosplay-Kostüms verscheucht und die Stühle weggedreht wurden, als sie sich hinsetzen wollte, um auf mich zu warten. Nicht etwa, weil sie bunt angemalt war oder dergleichen, die Dame am Stand hatte ihrem Blick nach offensichtlich etwas gegen Cosplayer. Dass ich dabei war und mir die Auslagen dort angucken wollte, reichte offensichtlich auch nicht aus, ich hörte nur noch ein " Jetzt will die sich auch noch hinsetzen..." und sah die Dame laufen - als Nächstes stand sie vor meiner Tochter und verbot ihr, sich hinzusetzen, die Stühle seien (am leeren Stand) nur für die Kunden da und dann wurden alle Stühle weggedreht. Daraufhin blieben wir nach einem kurzen Statement meinerseits dazu dann nicht mehr an diesem Stand und ich weiß, welcher Verband es NICHT werden wird. 

Davon abgesehen war es aber sehr lustig, die verschiedenen Reaktionen auf meine (nicht mehr ganz kleine) Steampunk-Lady zu sehen und egal wo wir hielten, waren wir willkommen und wurden gerne beraten. 
Ich wurde bei einigen Büchern fündig und hatte sogar das Glück auch noch welche geschenkt zu bekommen. Da wir auch am Sonntag da waren, konnte ich sogar  noch das eine oder andere schon kaufen, das fand ich sehr angenehm, da ich sonst immer nur samstags da war und somit zwar viele neue Wunschbücher fand, sie mir aber selten auch kaufen konnte.

Viele Fotos habe ich allerdings nicht gemacht, aber ich kann Euch sagen: 

ES WAR VOLL!

Trotz des Wetters tummelte sich auch draußen so einiges an Leuten


Unterwegs in den Hallen begegneten mir übrigens einige liebe, alte Bekannte in neuem Gewand:





 Erkennt Ihr sie? "Loving", "Kissing" und "Kissing more"  
von Katrin Bongard sind jetzt auch bei Oetinger erschienen! 

Ansonsten habe ich viel bei den fremdsprachlichen Büchern gestöbert und bei Pons ein
 bisschen was gekauft und bei Langenscheidt und überhaupt.

Davor war aber noch am Samstag das LovelyBooks-Treffen, das diesmal allerdings ein wenig albtraumhafte Züge annahm, da die Ausgabe der Goodie-Bags in einem Run auf den Stand ausartete, der einen weder vor noch zurück gehen ließ und wo der Quetschfaktor recht hoch war. Danach war mir die Lust auf das eigentliche Treffen etwas vergangen, auch wenn ich immerhin zu den Leuten gehörte, die Glück hatten und eine Tasche abbekommen haben. Mir taten die Leute Leid, die brav Taschen durchgereicht und selber keine mehr bekommen haben. Davon abgesehen war die Ansage ein lustiges Ratespiel, da wir trotz Megaphons kaum etwas verstanden und die angesagte Lesung von Patrick Rothfuß, die um drei beginnen sollte, hatte um zwanzig nach leider noch immer nicht begonnen. Aber wie gesagt, meine Begeisterung war da eh schon nur noch sehr verhalten.

Insgesamt war es allerdings trotzdem schön und da die junge Steampunk-Lady in meiner Begleitung auch noch in schulischen Angelegenheiten auf der Messe unterwegs war und Cosplayer interviewte, haben wir uns auch nicht gelangweilt. Dabei konnte ich mal wieder feststellen, dass Cosplayer eine sehr nette Spezies sind und es schon eine Gemeinschaft für sich ist.





Viel gibt es nicht mehr zu erzählen, außer dass ich mich tatsächlich auf die nächste Messe freue, auch wenn ich nächste Jahr definitiv nicht zur Leipziger Messe fahren werde. Obwohl wir diesmal letztlich doch keine Lesungen und dergleichen besucht und sogar unser geplantes Frühstück verpasst haben, war es interessant und hat uns wirklich Spaß gebracht, weil es auch so viel zu gucken gab.

Hier noch einmal ein Eindruck von meinen Errungenschaften, auch wenn ich gerade feststellen musste, dass eine Grammatik auf dem Bild fehlt:




  Hier noch einmal genauer: 

Die vier Bücher rechts oben, stammen aus dem Beutel von LovelyBooks, mit "Durch die Nacht", der "Geschichte der Einsamkeit" und dem "Dieb" eine schöne Mischung, die mir wirklich gut gefällt! 
Aber auch die anderen Bücher, Hefte und Kleinigkeiten sind sehr schön und die Wunschliste.....ach ja, die ist auch stark angewachsen, diesmal aber hauptsächlich mit Sachbüchern. 

Und die Kultautos...erinnnert Ihr Euch noch an die schönen Autos der 70er und 80er? Nein? Ein wirklich nettes Buch, an dem ich einfach nicht vorbei kam. Das Cupcake-Buch fand sich in einer Tüte, die wir  am Ende des zweiten Tages an einem Stand angeboten bekamen, darüber freut man sich dann ja doch auch noch einmal sehr.
Außerdem haben wir auch noch vorausschauend ein paar Buchgeschenke besorgt und sowas, aber die zeige ich hier lieber nicht.

Morgen zeige ich Euch dafür noch mal, was sonst hier in meiner Abwesenheit noch so angekommen ist und dann erzähle ich Euch auch etwas über meinen Reiseführer für Nord- und Mittelengland, die Reiseplanung läuft ja auch immer noch....

...Oh, ein Tipp noch... falls Ihr Euch "Durch die Nacht" von Ernst Peter Fischer irgendwo genauer angucken wollt, dann gebt besser nicht bei Google "Fischer" und "Durch die Nacht" ein....ich vergaß... ;-)









Kommentare:

  1. Hey :)

    Ich habe am Samstag auch jede Menge Cosplayer auf der Messe gesehen - und da waren wirklich einige tolle und sehr aufwendige Kostüme darunter ... Ich habe auch einige Mädels sehr bewundert, die bei diesen kalten Temperaturen sehr dünn angezogen waren. Dass die zum Teil sehr bunten Kostüme auf manche (vielleicht ältere) Leute sicherlich etwas befremdlich wirken, bleibt sicherlich nicht aus, aber das, was euch da passiert ist, ist nicht in Ordnung. Das grenzt an Diskriminierung, wie euch die Dame von dem Verband da behandelt hat, finde ich!

    Liebe Grüße
    Ascari vom Leseratz Blog

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Wir waren auch echt geschockt, muss ich sagen, damit hätte ich nun doch nicht gerechnet.
      Liebe Grüße,
      Ira

      Löschen