Je suis Charlie

Je suis Charlie

Samstag, 30. Mai 2015

Daringham Hall: Das Erbe - Kathryn Taylor






Daringham Hall: Das Erbe von Kathryn Taylor 
Verlag : Bastei Lübbe 
ISBN: 9783404171378

Inhalt:

Die Familienverhältnisse auf Daringham Hall im malerischen East Anglia geraten durcheinander, als der IT-Unternehmer Ben Sterling auf dem Gut auftaucht. Denn Ben ist der eigentliche Erbe - und nun sinnt er auf Rache an der Familie, die seine Mutter so schlecht behandelte. Doch dann verliert er durch einen Überfall das Gedächtnis und gewinnt einen ganz anderen Blick auf Daringham Hall und seine Bewohner. Als er sich auch noch leidenschaftlich in die Tierärztin Kate verliebt, weiß Ben nicht mehr, was er tun soll ...


Dieses Buch hat meine Erwartungen voll und ganz erfüllt - ich erhoffte mir von ihm einige angenehme Stunden, angefüllt mit ein wenig oder auch ein wenig mehr Romantik und etwas Spannung und genau das habe ich auch bekommen.

Das Buch liest sich locker und flüssig und die Geschehnisse lassen viel Platz für Spekulationen wie es weitergehen könnte. obwohl es der erste Band der Reihe ist und deutlich ist, dass es noch weitergehen wird, ist dieser Band immerhin so in sich abgeschlossen, dass man das Buch befriedigt zuklappen kann.

Als Leserin schließt man Kate, die Tierärztin von Salter#s End sehr schnell ins Herz, zumindest ging es mir so und als ihr ein klitzekleines, unangenehmes Missgeschick mit einem Holzscheit passiert, wäre ich am Liebsten mit ihr im Boden versunken. Die zwiespältigen Gefühle, die aufkommen, als sich herausstellt, wer der geheimnisvolle Fremde ist, dem sie Obdach gewährt hat, konnte ich ebenfalls gut nachvollziehen, auch wenn mir der besagte geheimnisvolle "Dann-doch-nicht-mehr-Fremde" irgendwann spontan jedes Mal unsympathischer wurde, sobald der Gute den Mund aufmachte, Vielleicht könnte ich mich aber noch mit ihm aussöhnen, das wird sich wohl im Laufe der nächsten Bänden entscheiden, die ich auf jeden Fall auch lesen werden.

Wer ein zwar in gewisser Weise vorhersehbares, aber dennoch gut geschriebenes und fesselndes Lesevergnügen der romantischen Art sucht, liegt mit diesem Buch auf jeden Fall richtig, ich bin auf jeden Fall sehr gespannt, wie es weitergeht und freue mich schon auf die nächsten Bände!

 ★★★★


Freitag, 29. Mai 2015

Hundesachen einfach selber machen - Klüglich-Hinrichs & Ströbele




Hundesachen einfach selber machen von Klüglich-Hinrichs & Ströbele 
Verlag: Kosmos

ISBN: 9783440142868

Inhalt:

Selbermachen ist das Trendthema Nummer Eins auch unter Hundehaltern. Die Autorinnen stellen die schönsten Ideen aus Stoff und Holz vor: vom Balancierbrett bis zum Hundebett, von Hundedecken bis zu Halsbändern und Leinen, von Flecht- bis zu Kuschelspielzeugen! Hier findet jeder Hundehalter einzigartige Anregungen, die zum Gleich-Loslegen animieren. So entstehen individuelle Hundesachen, die es nicht zu kaufen gibt und die in Gestaltung und Größe genau auf den eigenen Hund zugeschnitten sind. Genaue Beschreibungen und detaillierte Fotos der einzelnen Arbeitsschritte sowie Material-Listen, Zubehör- und Zeitbedarfsangaben machen dieses Buch für jeden kreativen Hundehalter unverzichtbar. 


Da wir einen sehr intelligenten Hund haben, der gerne entsprechend beschäftigt wird, interessieren mich potentiell immer alle Bücher, die entsprechende Spielmöglichkeiten anbieten und so kam ich dann auch zu diesem Buch.

Wichtig zu wissen wäre, dass das Buch viele interessante Spielsachen und auch praktische Artikel beinhaltet, die mir gut gefallen, dass aber nicht alle leicht umzusetzen sind. Die meisten der genähten Artikel sind leicht zu nähen und sollten dank der klaren und gut strukturierten Anweisungen auch von weniger geübten Näherinnen gut und problemlos umzusetzen sein.
Hier finden sich schon sehr viele interessante Anregungen, vom Halsband über ein Norwegergeschirr bis hin zum Kuscheltier, dem Futter-Dummy und der Schüffelspieldecke und nur wenige der Projekte sollten eine wirkliche Herausforderung sein, dafür bieten sie aber viel potentiellen Spielspaß für den Hund.
Hilfreich ist natürlich, wenn man schon ein wenig Erfahrung mit der Nähmaschine hat, ansonsten sind gerade diese kleinen, schnellen Projekte aber auch gut geeignet, um sich ein entsprechendes Wissen anzueignen und ein bisschen herumzuprobieren.

 Bei den Hozarbeiten sieht es dagegen schon etwas anders aus, hier soilte man definitiv schon ein gewisses Wissen ebenso wie ein entsprechendes Geschick im umgang mit Werkzeug mitbringen, um Freude an den Projekten zu haben.
Hier sind einige klassische Hundespiele wie etwa das Rondell oder das Deckelbrett vertreten, aber auch weniger gängige Ideen wie ein Holzturm mit herausziehbaren Schüben oder die Kippröhren. Auch hier sind die Anleitungen ganz klar und gut verständlich dargestellt, so dass für einen einigermaßen geübten Handwerker oder eine einigermaßen geübte Handwerkerin keine Probleme auftreten sollten, man sollte allerdings auf jeden Fall mit Bohrer und Säge umgehen können und für einige der Spiele wird auch ein Forstnerbohrer benötigt.
Der Schwierigkeitsgrad der Projekte variiert hauptsächlich von mittel bis schwer, eine Einschätzung, die ich so bestätigen würde. Wer noch sehr ungeübt ist, kann sich beim Bau einer Leinengearderobe und einer Futterbar schon einmal mit den Werkzeugen vertraut machen.

 Mir gefällt das Buch gut, es bietet schöne Anregungen und motiviert dazu, einfach einmal ein wenig herumzuprobieren und schöne Dinge zu basteln!

★★★★

Dienstag, 26. Mai 2015

Loving more - Katrin Bongard


Oh, oh, das geht ja gar nicht! Gerade musste ich zu meinem Entsetzen feststellen, dass ich DAS Buch ja noch gar nicht rezensiert habe! So lange darauf gewartet, begeistert verschlungen und...
...jetzt dann endlich rezensiert: 



Loving more von Katrin Bongard 
Verlag : Red Bug Books
ISBN: 9783943799767 

Inhalt:

Teil 2 der Loving-Reihe: Ella und Luca sind zusammen. Aber nicht alle sind begeistert, besonders Lukas Ex-Freundinnen haben es auf Ella abgesehen. Doch Ella wäre nicht Ella, wenn sie nicht mit spitzer Zunge zurückschlagen würde. Seit sie einen neuen Video-Blog über Bücher präsentiert und einen Job in einem Café angenommen hat, ist ihr Blog angesagt und sie populär geworden. Und Lukas bester Freund Fritz schaut auch auffallend oft vorbei ...

Erinnert Ihr Euch noch an Loving, das Buch, das mich neugierig machte aufs Bloggen und auch sonst voll und ganz begeisterte? Loving more ist nun der zweite Teil der Reihe, Ella und Luca sind ein tolles Paar, das zwar manchmal ein bisschen vom Weg abkommt, aber meistens mit Vertrauen und
ein wenig gesundem Menschenverstand die Dinge dann auch wieder in den Griff bekommt. Beide sind ausgesprochen authentisch und einfach unwahrscheinlich sympathisch und liebenswert, so dass man sie gerne als Freunde hätte.
Ob es nun Ella mit ihrer sachlich-logischen und dabei doch so leidenschaftlichen Art ist oder der coole Luca, der eben doch manchmal seiner selbst gar nicht so sicher ist, beide fordern ihren Partner immer wieder dazu heraus, sich auf etwas einzulassen,  das ein wenig außerhalb seiner Komfortzone liegt, beide kommen dem jeweils anderen aber auch immer wieder entgegen, nehmen ihn wie er ist und fordern das auch von ihrer Umgebung.

Ganz einfach ist es nicht, wenn man so unterschiedlich ist, besonders, wenn die zweibeinigen Geier nur auf eine Gelegenheit lauern, um dazwischen gehen zu können und so müssen Ella und Luca  immer wieder um ihre Beziehung kämpfen.


Sowohl die Charaktere der Beiden und ihre Beziehung zueinander als auch ihre sexuellen Erfahrungen, die sie gemeinsam sammeln, sind wie immer bei Katrin Bongard auf eine sehr sensible und liebenswert-schöne Weise dargestellt, die mir gut gefällt. Alles wirkt sehr natürlich und ungezwungen, dabei aber auch immer wieder sehr authentisch.

Da Ella und Luca bekanntermaßen eins meiner Lieblingspaare waren, war ich sehr sehr gespannt auf diesen Band und hatte doch etwas Bedenken, eben weil ich "Loving" selbst so sehr gerne nd immer wieder gelesen habe. Kurz gesagt - die Bedenken waren absolut unbegründet. Ich liebe dieses Buch und kann heute schon sagen, dass es ebenso wie "Loving" selbst zu den Büchern gehören wird, die ich immer wieder einmal lese und genieße und die nie ganz in den Tiefen des Readers oder des Regals verschwinden.


★★★★★


Ein wunderbares Jahr - Laura Dave


Und etwas Ruhiges fürs Herz:








Ein wunderbares Jahr von Laura Dave 
Verlag : Blanvalet 
ISBN: 9783734101564

Inhalt: 

Giorgia Ford steht kurz davor, den Mann ihrer Träume zu heiraten. Es ist fast zu schön, um wahr zu sein. Bis ihre Welt plötzlich zerbricht – ausgerechnet in dem Moment, in dem sie ihr Brautkleid anprobiert. Kurzentschlossen steigt Giorgia in ihr Auto und fährt an den einen Ort, an dem sie sich geborgen fühlt: auf das Weingut ihrer Familie im Hinterland Kaliforniens. Doch dort schmieden Giorgias Eltern abwegige Zukunftspläne, die ihren Weinberg bedrohen. Giorgia muss um die heile Welt ihrer Kindheit kämpfen – und entdeckt dabei, dass sich das Glück manchmal dort versteckt, wo man es schon lange nicht mehr gesucht hat ...



Irrungen und Wirrungen wohin man auch sieht - ganz so hatte sich Giorgia die Tage vor ihrer Hochzeit mit Ben nicht vorgestellt. Erst der Schock, als sie feststellen muss, dass er ganz offensichtlich vergessen hat zu erwähnen, dass er eine Tochter hat und dann muss sie bei der Ankunft auf dem Weingut ihrer Eltern entdecken, dass auch hier nichts mehr so ist wie es sein sollte - gar nichts. Plötzlich bricht alles auseinander, was eigentlich doch immer zusammengehörte und Giorgia muss herausfinden, welcher Weg für sie der richtige ist. Hat ihre Zukunft mit Ben noch eine Chance?

"Ein wunderbares Jahr" ist eine schöne Geschichte über über die Liebe und das Leben. In eher leisen Tönen erzählt sie davon, wie es ist jemanden zu lieben und der Angst, sich selbst dabei zu verlieren, sie erzählt von dem, was wirklich zählt und was wichtig ist, wenn man mit jemandem zusammen sein möchte und sie erzählt auch davon, dass es manchmal nicht der gerade Weg der richtige ist und dass es manchmal Irrwege braucht, um zu erkennen, wohin und zu wem man gehört.

Ich habe dieses Buch sehr gerne gelesen, es ist gut geschrieben und wartet mit überzeugenden und authentischen Charakteren auf, deren Zwiespalt und deren Probleme man nachvollziehen kann. Es ist ein eher ruhiges Buch, das jedoch den Leser mit den verschiedenen Entwicklungen durchaus auf Trab hält, langweilig wird es nie und bis zum Ende fiebert man gespannt mit, wie es weitergeht und welche Entscheidung Giorgia trifft.
Ein Buch also, das mich bis zum Ende gefesselt hat und das ich deswegen auf jeden Fall empfehlen kann!

★★★★


Cooking - Adina Steiman & Paul Kita






Cooking von Adina Steimann & Paul Kita 
Verlag : Falken 
ISBN: 9783806836028

Inhalt: 

Kochen ist Männersache! Kochen ist eines der größten verbliebenen Abenteuer: mit den Händen zupacken, rohes Fleisch teilen, Steaks erlegen, als Küchenchef regieren und die kulinarischen Muskeln flexen. All dies gibt s in Men's-Health-Männerkochbuch Cooking , das mit über 150 Rezepten jeden noch so großen Männerhunger stillt. So bekommt Mann nicht nur leckere Gerichte auf den Tisch, sondern erfährt auch alles über gesunde Ernährung und einfaches Kochen (plus das Saubermachen danach), er erlernt das Grillmeister-Handwerk, kann die Liebste mit Schmackhaftem verzaubern und hat ab sofort immer den passenden Wein parat. Jedes Kapitel enthält zudem wichtige Geheimtipps: Pfannkuchen perfekt wenden, Teig mit der Weinflasche ausrollen, Fisch entgräten oder per Heimlich-Manöver Menschenleben retten, sollte sich doch mal jemand verschlucken. Männer, erobert das das Territorium für gesunde Ernährung die Küche!


Wow, dieses Buch ist nicht nur ein Kochbuch (auch wenn es etliche geniale, gut umzusetzende und eben nicht ganz alltägliche Rezepte beinhaltet), sonder ein allumfassendes Buch über Kochen, Ernährung, das richtige Arbeitsmaterial vom gesunden und vernünftigen Einkaufen bis hin zum richtigen Messer und darüber hinaus gibt es auch noch immer wieder Tipps für den Alltag oder den gemütlichen Abend oder.... Wer das Buch gelesen hat, wird danach ein guter Gastgeber sein, eine andere Chance hat er nicht, zumindest, wenn er auch nur einen Bruchteil der Tipps umsetzt.
Dabei ist dieses Buch aber sehr locker und ansprechend geschrieben, so dass es gefühlsmäßig nichts mit einem Ratgeber zu tun hat, die Tipps sind sozusagen die Würze für die tollen Rezepte.

Womit ich auch schon bei den Rezepten angelangt wäre, die uns hier einfach begeistert haben. Natürlich sind sie insgesamt etwas fleischlastig, das muss einem klar sein, immerhin halten wir hier ein Kochbuch für Männer in der Hand, bei denen der Trend ja doch häufig noch zu einer Ernährung geht, die eher reichlich Fleisch vorsieht (auch hier bestätigen Ausnahmen die Regel).
Es sind alles Rezepte, die nicht ganz dem Durchschnitt entsprechen, nicht so anders, dass man erst einmal misstrauisch wird und überlegt, ob das wohl schmecken kann, sondern einfach immer ein wenig anders gewürzt und ein wenig anders gestaltet als das, was man mal kurz aus der Tiefkühltruhe holt. Bisher ist uns noch nichts begegnet, was uns gar nicht schmeckt und das Buch ist noch voll mit lauter Post-its, was denn noch unbedingt ausprobiert werden soll.
Die Rezepte sind sehr gut dargestellt und auch für kochunerfahrene Menschen gut umzusetzen, die Schritte werden verständlich und logisch erklärt, so dass es wenig Probleme geben sollte.

Auch hier lässt einen wieder die Vielfalt staunen, ob Frühstücksgerichte, Gerichte für Gäste oder fürs Lagerfeuer, für eine Party oder ein romantisches Candlelight-Dinner, schnelle oder etwas aufwendigere Mahlzeiten, dieses Buch bietet einem wirklich leckere Möglichkeiten für jede Lebenslage.

Die Zielgruppe Mann ist hier zwar deutlich und ich würde dieses Buch auch jedem jungen (oder auch nicht mehr ganz jungen) Mann in unserem Bekanntenkreis, der auszieht und selber für sich sorgen muss empfehlen, aber auch alte Hasen, egal ob männlich oder weiblich, werden hier noch einige Tipps und interessante Rezepte finden, so dass ich das Buch eigentlich jedem empfehlen kann, der sich nicht gerade vegetarisch oder vegan ernähren möchte, sondern einfach Spaß an einer vielfältigen, fleischhaltigen Ernährung und dem dazugehörigen Kochen hat.

 ★★★★★


Donnerstag, 21. Mai 2015

Blink of Time - Rainer Wekwerth


Erinnert Ihr Euch noch an das Gewinnspiel zum Erscheinen des neuen Buchs von Rainer Wekwerth? 

Jetzt ist das Buch da! Und - es lohnt sich!



Blink of Time von Rainer Wekwerth 
Verlag : Arena 
ISBN: 9783401600949 

Inhalt:  


Sarah Layken flieht vor der Realität - doch vor welcher? Ein Junge will ihr helfen - doch woher weiß er von ihrem Problem? Kein Leben ist wie das andere - doch welches ist das richtige? Um das richtige Leben zu finden, um ihre Liebe wiederzutreffen, um ihren Bruder vor einem Unglück zu bewahren, muss Sarah Layken die gleiche Situation wieder und wieder durchleben. Sie kann sich immer wieder für ein neues Leben entscheiden, aber sie kennt vorher niemals den Preis, den sie dafür bezahlen muss.



Und dies ist wieder einmal ein Buch von Rainer Wekwerth, das mir richtig gut gefallen hat! Dass er sehr genial schreiben kann, weiß ich ja schon lange, aber es ist ja trotzdem immer wieder spannend zu sehen, was dabei dann so herauskommt.

In diesem Fall ist es ein sehr gelungenes Buch über Sarah, die versucht, ein Leben, eine Realität zu finden, in der ihr Leben im Lot ist, in dem sie mit jemandem zusammen ist, den sie liebt und alle Menschen am Leben sind, die ihr etwas bedeuten. Ach ja - es wäre auch nett, wenn es ein Leben ist, wo sie nicht gerade polizeilich gesucht wird.

Das Spiel mit den verschiedenen Leben ist gelungen umgesetzt, immer wieder sind es geringfügige Kleinigkeiten, die den aufmerksamen Leser ahnen lassen, dass sich etwas geändert hat.

Sarah bekommt bei ihrer Suche Hilfe von Josh, doch man ahnt als Leser schnell, dass auch Josh irgendetwas Furchtbares erlebt hat, das ihn nachhaltig geprägt hat und sein Handeln bestimmt...

Rainer Wekwerth hat hier wieder einmal eine sehr gelungene, rundum spannende und toll geschriebene Geschichte erzählt, die mich von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt hat. Es sind kurze Kapitel, die einen mit dem lockenden Ruf "Nur noch ein Kapitel, eins nur noch, dann lege ich es weg..." durch dieses Kapitel und das nächste und - na, doch noch das nächste, aber dann bestimmt....fliegen lassen.

Ich bin wieder einmal begeistert und freue mich schon auf die nächsten Bücher von Rainer Wekwerth!

 ★★★★★


Dienstag, 19. Mai 2015

Die sieben Schwestern - Lucinda Riley


Tja, das hier ist sozusagen eine Art Nicht-Rezension...



Die sieben Schwestern von Lucinda Riley
Verlag : DHV Der HörVerlag 
ISBN: 9783844517682 

Inhalt: 

Maia ist die älteste von sechs Schwestern, die alle von ihrem Vater adoptiert wurden, als sie sehr klein waren. Sie lebt als Einzige noch auf dem herrschaftlichen Anwesen ihres Vaters am Genfer See, denn anders als ihre Schwestern, die es drängte, draußen in der Welt ein ganz neues Leben als Erwachsene zu beginnen, fand die eher schüchterne Maia nicht den Mut, ihre vertraute Umgebung zu verlassen. Doch das ändert sich, als ihr Vater überraschend stirbt und ihr einen Umschlag hinterlässt – und sie plötzlich den Schlüssel zu ihrer bisher unbekannten Vorgeschichte in Händen hält: Sie wurde in Rio de Janeiro in einer alten Villa geboren, deren Adresse noch heute existiert. Maia fasst den Entschluss, nach Rio zu fliegen, und an der Seite von Floriano Quintelas, eines befreundeten Schriftstellers, beginnt sie, das Rätsel ihrer Herkunft zu ergründen. Dabei stößt sie auf eine tragische Liebesgeschichte in der Vergangenheit ihrer Familie, und sie taucht ein in das mondäne Paris der Jahrhundertwende, wo einst eine schöne junge Frau aus Rio einem französischen Bildhauer begegnete. Und erst jetzt fängt Maia an zu begreifen, wer sie wirklich ist und was dies für ihr weiteres Leben bedeutet ...


Mit diesem Hörbuch habe ich mich sehr schwer getan, so schwer, dass ich es nachher tatsächlich abgebrochen habe.

Ich kann leider nicht wirklich sagen, warum das so war, die Stimme der Sprecherin passt und das Hörbuch ist gut gelesen, die Geschichte, so weit ich sie mitbekommen habe, gefällt mir eigentlich auch, aber irgendwie fanden wir beiden nicht zueinander. Aus diesem Grund gibt es aber auch trotz des Abbruchs noch drei Sterne, da ich beim besten Willen nicht sagen kann, was nicht stimmte.

Es fing eher langsam und wenig dramatisch an, so dass sich die Handlung für mich schon gleich etwas hinzog, vielleicht waren da dann die Weichen einfach schon falsch gestellt, ich weiß es nicht. Irgendwie konnte ich mich dann nicht auf die Geschichte einlassen und das ist bei einem Hörbuch natürlich fatal, weil dann die Gedanken einfach zu sehr abschweifen.

Wie erwähnt, rein vom Sprechen, also der Betonung und dem Ausdruck her, finde ich das Buch gut gemacht und ich mag auch die sehr angenehme Stimme der Sprecherin sehr gerne, von daher kann ich das Buch also schon empfehlen, ich werde bei Gelegenheit allerdings noch einmal das Buch dazu selber lesen und vielleicht kann ich dann ja genau sagen, woran es lag.

Blogger-Aktion zu "Road to Hallelujah"



Da gibt es doch eine witzige Blogger-Aktion zum neuen Buch von 

Martina Riemer

Ja, genau, es geht um Musik und wer kann da schon widerstehen?

Musik gehört doch dazu und so einen schönen Song wie den von 

Anja "Give me love" von Ed Sheeran kann man doch nur unterstützen:

Road to Hallelujah von Martina Riemer

Und darum geht es:

**Ein wunderbar romantisch-rockiger Sommerroman**

Nach dem Tod ihrer Großmutter beschließt Sarah sich ihren großen Traum zu erfüllen: eine Reise nach New York mit nichts als ihrer Gitarre im Gepäck. Doch dann wird sie von ihrem besorgten Bruder dazu überredet, mit dem Aufreißer und Weltenbummler Johnny die Reise anzutreten. So hatte sich Sarah die Erfüllung ihres Traums nicht vorgestellt. Und Johnny sich seinen Amerika-Trip ganz sicher auch nicht. Zu allem Überfluss wird auch noch Sarahs geliebte Gitarre während des Flugs zerstört. Nur gut, dass Sarah nicht die Einzige mit einem Instrument im Gepäck ist…

  Impress Verlag 
ISBN 978-3-646-60071-1







Superfoods - Die Medizin der Zukunft: David Wolfe







Superfoods - Die Medizin der Zukunft von David Wolfe
Verlag : Goldmann 
ISBN: 9783442220861

Inhalt: 

Sie stärken das Immunsystem, verhelfen zu mehr Energie, unterstützen das Abnehmen und wirken bei Krankheiten wie Allergien, Hautproblemen oder Depressionen Wunder Superfoods sind wahre Powerlebensmittel mit einem überdurchschnittlich hohen Anteil an gesunden Nährstoffen und im Zusammenspiel mit sekundären Planzenstoffen manchem Medikament überlegen. So enthalten beispielsweise Gojibeeren Polysacharide, Antioxidantien, hochwertige Proteine, Anti-aging-Wirkstoffe und leberreinigende Betaine. Der renommierte Rohkost- und Ernährungsexperte David Wolfe forscht und lehrt seit über 20 Jahren über gesunde Ernährung. Er stellt 17 Superfoods wie Kakao, Spirulina, Bienenprodukte und Hanfsamen mit ihrem Wirkprofil, ihrer Historie und vielen schmackhaften Rezepten vor. Denn alles, was wir für Gesundheit und Heilung brauchen, steckt in unseren Lebensmitteln!
 

Dieses Buch stellt einen faszinierenden Quell an Informationen zu den bereits im Titel angesprochenen "Superfoods" dar. Hier findet sich alles, angefangen bei einer Erklärung, was unter diesen Super Foods wohl zu verstehen ist, über die reinen Fakten und Inhaltsstoffe des jeweiligen Nahrungsmittels inclusive der geschichtlichen Fakten bis hin zu Rezepten, bei denen dieses Nahrungsmittel Anwendung findet.
Die verschiedenen Bereiche, auf die sich das Nahrungsmittel positiv auswirken soll, werden detailliert geschildert und immer wieder auch mit nachvollziehbaren Fakten unterlegt.

Die nackten Fakten sind durch passende Fotos und farblich abgesetzte, graue Kästen mit Zusatzinformationen verschiedenster Art, interessant dargestellt und insgesamt gut verständlich dargelegt.

Schokoladenfans wird es freuen zu hören, dass neben Nahrungsmitteln wie etwa AFA-Algen, Goji-Beeren, Aloe Vera oder Spirulina, auch Kakao zu den hochwirksamen und inhaltsstoffreichen Top Ten der Superfoods gehört. Außerdem zählen Bienenprodukte, Hanfsamen, Maca, Meeres-Phytoplankton und sogar Kokosnuss dazu.

Ich muss allerdings gestehen, dass ich zwar einige der Rezepte durchaus ansprechend finde, dass es mir aber bei einer Blaugrünen Wundersuppe beispielsweise ein wenig am fürs nachkochen notwendigen Enthusiasmus fehlt.

Positiv finde ich, dass die Rezepte häufig auch mehrere der Superfoods verwenden, allerdings finden sich ebenso häufig sehr sehr viele Zutaten darin, die nicht wirklich gängig sind. Hier möchte ich einmal als Beispiel nur den Extrakt aus Hirschgeweih-Bast, Zeolith, Mangostan-Pulver, Cistanche-Extrakt-Pulver, Sun-Warrior-Protein-Pulver, Reishi, Eucommia-Rinde und Tocotrienol nennen. Nebenbei bemerkt, kommen diese Zutaten in Kombination mit 18 anderen Zutaten, alle in einem Rezept für einen Kakao-Smoothie vor. Dies ist zwar ein extremes Beispiel, aber bei den anderen Rezepten sieht es schon recht ähnlich aus. Abgesehen davon, dass es schon ein wenig an eine Hexenküche erinnert, sind diese Rezepte insgesamt sehr kostenaufwendig und nicht unbedingt einfach umzusetzen.
Mich hat es allerdings sehr erfreut, dass bei den Quellenangaben für die verschiedenen Produkte, immer mehrere Quellen angegeben sind, so dass man nicht immer auf die "hauseigene" Seite des Verfassers verwiesen wird, wie das bei einigen derartigen Ratgebern ja gerne mal der Fall ist.
Wie dem auch sei, die Rezepte sehe ich eher als Anregung und Inspirationsquelle, aber nicht unbedingt als direkt umzusetzendes Rezept.

Davon unabhängig, finde ich dieses Buch rein von seinem Informationsgehalt und der Vielfalt an Informationen zu den verschiedenen Nahrungsmitteln überzeugend und gut.



★★★★


Freitag, 15. Mai 2015

Alles Licht, das wir nicht sehen - Anthony Doerr






Alles Licht, das wir nicht sehen von Anthony Doerr 
Verlag : Beck 
ISBN: 9783406680632

Inhalt:

Saint-Malo 1944: Die erblindete Marie-Laure flieht mit ihrem Vater, einem Angestellten des „Muséum National d’Histoire Naturelle“, aus dem besetzten Paris zu ihrem kauzigen Onkel in die Stadt am Meer. Verborgen in ihrem Gepäck führen sie den wahrscheinlich kostbarsten Schatz des Museums mit sich. Werner Hausner, ein schmächtiger Waisenjunge aus dem Ruhrgebiet, wird wegen seiner technischen Begabung gefördert und landet auf Umwegen in einer Spezialeinheit der Wehrmacht, die die Feindsender der Widerstandskämpfer aufzuspüren versucht. Während Marie-Laures Vater von den Deutschen verschleppt und verhört wird, dringt Werners Einheit nach Saint-Malo vor, auf der Suche nach dem Sender, der die Résistance mit Daten versorgt …
 

Dieses Buch war toll, auch wenn es mich teilweise extrem mitgenommen hat, auch wenn es mich manches Mal mit einem kalten Schauer überraschte, auch wenn....es unwahrscheinlich schön geschrieben ist.

Von der Sprache her ist es eine wirkliche Offenbarung. Es sind fast magisch wirkende Worte, die teilweise nackte harte Fakten schildern, bei denen es dauert, bis wirklich "sackt", was man eigentlich gelesen hat. Diese Diskrepanz hat mir manches Mal zu schaffen gemacht. Gefangen im Zauber der Worte, brach eine harte Realität ein, die mir den Atem raubte. Faszinierend, aber nicht immer einfach. Gerade dadurch, dass der Schreibstil einen so mitreisst, war dieser Kontrast zu dem Erzählten manchmal für mich wirklich hart.

 Es ist eine grausame Zeit, die in dem Buch geschildert wird. Es gibt kleine Lichtblicke, es gibt Momente und dann werden die Protagonisten und mit ihnen auch der Leser, wieder von der Realität eingeholt. Als Leser verfolgt man das Schicksal der blinden Marie-Laure und das des jungen Deutschen Werner im Zweiten Weltkrieg, bis sich die Wege der Beiden kreuzen und doch wieder wieder auseinandergehen.

Das Buch ist in seiner Art unwahrscheinlich intensiv, schön, hart, ein immerwährender Kontrast zwischen hell und dunkel, zwischen Licht und Schatten. "Alles Licht, das wir nicht sehen" ist faszinierendes Buch, das den Leser gefangen nimmt und nicht so schnell wieder loslässt.

 ★★★★★ 


Mittwoch, 13. Mai 2015

Die schottische Hochzeit - Margaret Mallory





  
Die schottische Hochzeit von Margaret Mallory
Verlag : Blanvalet Taschenbuchverl 
ISBN: 9783442384198

Inhalt:

Alex MacDonald ist ein Krieger und weiß, wie man mit Frauen umzugehen hat. Sich fest binden würde er jedoch nie – bis er eines Tages dazu gezwungen wird, Glynis MacNeil zu heiraten. Glynis ist bekannt für ihre atemberaubende Schönheit, aber auch für ihren eigensinnigen Willen. Von den Hochzeitsplänen ist sie alles andere als begeistert. Doch als Alex plötzlich von den Sünden seiner Vergangenheit eingeholt wird und auch Glynis in Gefahr schwebt, entsteht ein leidenschaftliches Band zwischen den beiden. Werden sie es schaffen, ihr Zuhause vor dem Feind zu beschützen?


Auch der nerdigste Mensch braucht manchmal eine kleine Auszeit und manchmal will auch einfach meine kleine romantische Ader etwas gefüttert werden, so dass ich in letzter Zeit des Öfteren auch zu historischen Romanzen gegriffen habe.
Bei manchen Büchern dieser Art, muss ich ja gestehen, schrecken mich schon das Cover oder besonders auch der Titel ab, das ist hier nicht der Fall. Das Cover ist kitschig, klar, aber zum Genre passend und dennoch geschmackvoll gestaltet.

Was nun Alex McDonald und Glynis McNeil anbelangt, so schaften diese Beiden es ziemlich schnell, mich für sich einzunehmen. Alex ist nicht unbedingt der Typ, der sich spontan für ewig bindet, wie gleich von der ersten Seite an klar wird, aber trotz seiner recht flatterhaften Art kommt man nicht darum herum, ihn zu mögen. Auch Glynis legt es nach einigen sehr schlechten Erfahrungen in ihrer ersten Ehe, nicht unbedingt darauf an, wieder verheiratet zu werden.
Einige turbulente Ereignisse, zwingen die Beiden dazu, viel Zeit miteinander zu verbringen - und nicht immer ist eine Anstandsdame dabei.

Mir hat es Spaß gebracht, mit zu verfolgen, wie diese beiden ungleichen Persönlichkeiten, sich immer mehr aneinander annähern und mit viel Grummeln und viel Trotz und Widerstand irgendwann doch erkennen müssen, dass sie doch irgendwas miteinander verbindet und sie vielleicht doch in die Heirats- und Gefühlsfalle getappt sind, auch wenn sie sich noch so sehr dagegen gesträubt haben.

Das Buch ist mit Sicherheit keine hohe Literatur, aber es hat mich ausgesprochen gut unterhalten und es hat mir viel Spaß gebracht, Alex und Glynis zu begleiten und nichts anderes habe ich erwartet und mir erhofft.

Als Leserin fiebert man mit den beiden Protagonisten mit, manchmal möchte man sie allerdings auch etwas (liebevoll natürlich, logisch) schütteln und ihnen klar machen, dass sie doch ganz klar ineinander verliebt sind und es Zeit wird, dass sie sich das auch endlich eingestehen.

Auch wenn das Ende (erwünschterweise) durchaus vorhersehbar ist, habe ich das Buch sehr gerne gelesen und mich gut unterhalten gefühlt.
Ich kann es allen ähnlich veranlagten Romantikerinnen, die auf eine Happy Ever After hoffen und die Irrungen und Wirrungen auf dem Weg dorthin genießen wollen, auf jeden Fall empfehlen!


★★★★




Donnerstag, 7. Mai 2015

Loving more.....



...von Katrin Bongard ist endlich da!

Ich glaube, die Autorin ist jedem Leser dieses Blogs allmählich ein Begriff, oder? 
Und jetzt, heute, ist endlich der zweite Band zu einem meiner Lieblingsbücher herausgekommen!

Nach

 Loving

 

das seit neuestem auch ein neues, wunderschönes Cover hat 


geht die Geschichte mit Ella und Luca jetzt in 

Loving more 

weiter:


Und ratet einmal, was vorhin auf meinen Reader gewandert ist?

Genau!

Und ratet einmal, was ich jetzt machen werde?

Ganz genau: LESEN! :-)

Die Gewinner des Kino-Gewinnspiels!



*****Trommelwirbel*****


Hier nun die beiden glücklichen Gewinner 

des Kino-Gewinnspiels 

zu 

 

Der    1. Preis    geht an

 Old Folkie

 und 

der    2.Preis    an

 Janas Traumwelten

 

 Herzlichen Glückwunsch!

 

Bitte meldet Euch innerhalb der nächsten drei Tage 

wegen Eurer Adresse bei mir, andernfalls muss ich neu auslosen!

 

Vielen Dank an alle fürs Mitmachen!  

 

 

 

 

 

 

 


Englands Krone - Bettina Musall/Eva-Maria Schnurr




Englands Krone von Bettina Musall/Eva-Maria Schnurr (Hg) 
Verlag : DVA 
ISBN: 9783421046741

Inhalt:

Die britische Monarchie im Wandel der Zeit

SPIEGEL-Autoren und Historiker liefern im vorliegenden Buch einen Einblick in die Geschichte der englischen Krone, von den Angelsachsen bis zu Königin Elizabeth II. Im Mittelpunkt stehen die sich über Jahrhunderte wandelnde Rolle der Monarchie und die zu Grunde liegenden politischen Veränderungen, die das englische Königshaus bis heute geprägt haben.


Warum um alles in der Welt, liest man ein Buch über die britische Monarchie? Gute Frage?

Na ja, ich muss gestehen, es hat relativ wenig mit den nerdigen Tendenzen zu tun, die ich schon einmal beichten musste, bzw. es hat mit anderen, sehr un-nerdigen Tendenzen meinerseits zu tun. Vor einiger Zeit habe ich neben meiner generellen Begeisterung für Großbritannien auch Historical Romances für mich entdeckt, keine besonders anspruchsvolle Literatur, ich weiß, aber manchmal braucht der Mensch einfach auch etwas unterhaltsamen, vorzugsweise gut geschriebenen Kitsch.
Verschiedene Zeitalter, immer wieder auch die britische Krone - ich war einfach neugierig, was den Tatsachen entspricht, in wie weit historische Fakten zum Einsatz kamen - oder auch sehr frei interpretiert wurden... Vielleicht doch ein kleines bisschen nerdig, aber ich finde es trotzdem spannend.

Ich war mir nicht ganz sicher, was mich bei diesem Buch so erwartet, von daher war ich sehr positiv überrascht, wie gut sich die verschiedenen Artikel lesen, immerhin wurden hier Beiträge von 23 Autoren zusammengetragen, so dass der Stil auch immer ein wenig variiert. Hierdurch ist schon eine gewisse Leichtigkeit gegeben, es ist kein durchgehender Text, sondern eine Vielzahl von Texten, die ganz unterschiedlich sind.

Sehr schön finde ich auch, dass auch Personen wie etwa Shakespeare und Händel erwähnt werden, immer auch mit ihrem Bezug zur Monarchie und deren Vertretern, aber auch sonst wird ein buntes Bild der Zeit und ihrer Politik gezeichnet, das einen guten Überblick bietet und die Geschehnisse sehr lebhaft darstellt.

Durch die übersichtlich gestalteten Abschnitte und natürlich auch das Personenverzeichnis, ist es sehr leicht, Ereignisse und Zeitabschnitte zu finden, um etwas nachzulesen und auch die Chronik am Ende des Buches trägt sehr zur Übersichtlichkeit bei. Eine Übersicht über die Rgentschaften englisch-britischer Monarchien, in der die verschiedenen Linien wie etwa die Tudors, die Plantagenets oder die Stuarts bis hin zu den Windsors in ihrem zeitlichen Ablauf dargestellt werden, fand ich auch sehr hilfreich und interessant, um alles einmal für mich gedanklich zu "sortieren".

Ein Lob muss ich auch der Gesamtgestaltung des Buches aussprechen, sowohl der Vorsatz vorne als auch der Vorsatz hinten sind informativ gestaltet. Vorne findet sich hier eine Historischer Stadtplan von London von 1783 und hinten ein Foto des Buckingham Palace mit Erklärungen zu den verschiedenen Räumen.

Mir gefällt dieses Buch sehr gut, wenn einen das Thema interessiert und man etwas über die britische Monarchie im Lauf der Zeiten bis hin zu den aktuellen Vertretern abseits der Klatschblätter erfahren möchte, kann ich dieses interessant und informativ gestaltete Buch auf jeden Fall empfehlen!

 ★★★★★



Dienstag, 5. Mai 2015

W.B. Yeats - Gedichte/Poems


Ja, manchmal schlägt meine nerdige Seite durch, ich gebe es ja zu. Und genau die genießt es auch mal, Gedichte zu lesen oder wie in diesem Fall - zu hören.

Welche Gedichte? Na, in diesem Fall...




Yeats, Yeats, Yeats... gehört hat vermutlich jeder schon von ihm, aber wer das noch mal genau war...

http://commons.wikimedia.org/wiki/File:William_Butler_Yeats_by_George_Charles_Beresford.jpg


William Butler Yeats, der am 13. Juni vor 150 Jahren in Dublin geboren wurde, also 1865, schrieb nicht nur Gedichte, sondern auch Theaterstücke, Erzählungen und Essays und war nebenbei auch noch politisch sehr aktiv. In dieser Eigenschaft war er in den Zwanziger Jahren Mitglied des irischen Senats.
Aber am bekanntesten wurde er doch durch sein literarisches Werk, insbesondere durch seine Gedichte, für die er 1923 den Nobelpreis erhielt. Sein Werk wurde stark durch die keltische Mythologie und die irische Kultur beeinflusst, aber auch von traditionellen englischen Dichtern.

Sein Interesse am Theater zeigte sich nicht nur in seinen eigenen Theaterstücken, sondern auch in seiner Beteiligung an der Gründung der Irish Literary Theater Society , aus der 1904 das irische Nationaltheater, das Abbey Theater entstand, das die kulturelle identität Irlands unterstützen sollte.

Yeats starb 1939 im Alter von 73 Jahren in einem Hotel in Frankreich und wurde 1948 in ein Grab in Drumcliff am Fuß des Ben Bulben im County Sligo umgebettet.

###

Und seht Ihr das auf der Hülle? Gelesen von...? Genau, einige Gedichte sind tatsächlich Aufnahmen mit Yeats selber, allein das faszinierte mich schon, abgesehen davon, dass ich seine Gedichte sowieso gerne mag. Und dann die Chance, ihn selber lesen zu hören - das konnte ich mir nicht entgehen lassen.


Aber auch die anderen Gedichte werden von bekannte Sprechern der 50er Jahre vorgetragen, die die Gedichte mit viel Gefühl und Ausdruckskraft lesen.
Ob man Gedichte mag oder nicht, ist eine Sache, ob man Yeats mag oder nicht, ist wieder eine Sache, aber - wenn man sie mag, dann kann man diese CD eigentlich nur genießen. Die Gedichte sind emotional, intensiv und mit viel Feuer vorgetragen, so dass man als Zuhörer mitgerissen und verzaubert wird.
Die Auswahl der Gedichte ist schön und vielfältig und gefällt mir sehr gut.

Auch die deutschen Gedichte sind gelungen und toll gelesen, auch wenn ihnen für mein Empfinden ein wenig von der Tiefe und Intensität der alten Aufnahmen im Original fehlt. Ich höre sie ebenfalls gerne, kann mich jedoch nicht ganz so hineinfallen lassen wie in die englischen Aufnahmen, allerdings ist das bei mir ein generelles Problem bei übersetzten Gedichten, hier bevorzuge ich in der Regel immer das Original. Wer hier etwas offener ist als ich, findet eine schöne, gut gelesene Übersetzung der Gedichte vor, die meines Erachtens ebenfalls ein Genuss sind.


★★★★★

no-carb smoothies - Dr. med. Ulrich Strunz






no-carb smoothies von Dr. med. Ulrich Strunz 
Verlag : Heyne 
ISBN: 9783453603486

Inhalt:

Lecker, leicht und überall dabei – Smoothies liegen voll im Trend. Das Beste: Man kann damit abnehmen, auf unkomplizierte, leckere Art und Weise. Smoothies, (fast) ganz ohne Kohlenhydrate, bilden die Basis dieser von dem bekannten Mediziner und Bestsellerautor Dr. Ulrich Strunz entwickelten neuartigen Drei-Stufen-Diät. In der ersten Woche schaltet der Körper mit No-Carb-Drinks in die sogenannte Ketose, das heißt, es wird körpereigenes Fett abgebaut, der Hunger auf Kohlenhydrate wie Nudeln, Brot und Sü- ßes verschwindet. – Das Vier-Wochen-Programm mit vielen Rezepten, Tabellen und Tests sorgt für langfristig optimierte Fettverbrennung.


Vorweg - das Testen des eigentlichen Diät-Programms steht noch aus, das Ergebnis werde ich dann hier noch einmal mit einfließen lassen. Na ja, ein wenig Mut brauche ich dafür schon, aber realistisch betrachtet ist die härteste Zeit wohl die erste Woche...aber ich greife vor.

Ulrich Strunz beschreibt hier in diesem kleinen, schlanken Büchlein ein Vier-Wochen-Programm, das den Körper in drei Stufen zur gesunden kohlenhydratarmen Ernährung und zur optimierten Fettverbrennung führt.
Ein recht ambitioniertes Unterfangen, das aber zumindest den Erklärungen nach durchaus überzeugend ist, so dass ich mich wohl an das Experiment heranwagen werde, insbesondere, da es einen relativ einfach umzusetzenden Eindruck macht und ich nichts dagegen hätte, wenigstens einen Teil der positiven Wirkungen zu verspüren, die das Buch verspricht.
Okay, abnehmen wäre schon mal eine sehr positive Wirkung, aber auch sonst verspricht es viel Gutes, vom Entschlacken bis hin zur lindernden Wirkung bei Rheuma oder Migräne und dergleichen mehr.

Die erste Woche des Programms besteht aus Smoothies, 31 verschiedene Sorten werden hier im Buch vorgestellt, wobei ich zugeben muss, dass zwar viele lecker aussehen, aber einige Kombinationen...nun ja, vielleicht bin ich ja ganz mutig und wage mich auch an die heran, aber der Rest reicht eigentlich schon, um für die  vier Wochen eine leckere Vielfalt zu bieten.

Irritierend finde ich die Tatsache, dass in jedem Smoothie Eiweißpulver vorkommt, das geschmacksneutral und besonders hochwertig sein sollte, es mir aber nicht möglich war, auf der Webseite von Herrn Strunz, die als Quelle angegeben ist, ein derartiges Pulver zu finden. Ganz viele Geschmacksrichtungen, ja, aber nicht das im Buch beschriebene geschmacksneutrale Pulver. Gut, letztlich nicht schlimm, Eiweißpulver gibt es ja auch so, ich werde dafür vermutlich auf Sojamehl zurückgreifen, aber es hat mich etwas verwundert (und ja, ich gebe zu, ich bin manchmal etwas zickig, wenn mir Autoren oder Ärzte oder... immer noch ganz viele tolle Sachen zusätzlich verkaufen wollen. ).

Die wirklich schön präsentierten Smoothies selbst klingen wirklich lecker und machen Lust, sie auszuprobieren, so dass ich denke, dass ich auf jeden Fall genug finden werde, die mir schmecken werden.

Auch die drei Wochen, die die zweite Stufe des Programms darstellen, sehen noch zwei Smoothies täglich vor, auch hier wird der Smoothie Maker also intensiv genutzt werden.

Das Buch beschreibt alle Vorgänge sehr anschaulich und kurzweilig, so dass man dieses Buch tatsächlich gerne liest, auch wenn es ein Sachbuch ist, das einen mit diversen biochemischen Vorgängen unterhält. Es ist informativ, dabei aber gut strukturiert, so dass man problemlos schnell etwas nachgucken kann.
Auf den theoretischen Teil folgen die Smoothie-Rezepte, denen sich sehr hilfreiche Tabellen anschließen, denen man mit einem kurzen Blick entnehmen kann, welche Lebensmittel sich in welchen Mengen für diese Drei-Stufen-Diät eignen und welche nicht.

Als kurzen, knappen, dabei aber kurzweiligen, praktischen und informativen Einstieg in diese Ernährung, kann ich dieses Buch auf jeden Fall empfehlen, in wie weit sich diese Ernährung für mich bewährt, werde ich entsprechend nach meinem Versuch ergänzen. Mag sein, dass ich dieses Buch anders sehen würde, wenn ich bereits andere Bücher von Ulrich Strunz gelesen hätte, da die Grundprinzipien sich vermutlich immer wiederholen, so dass es dann vielleicht etwas nervig sein könnte, aber für mich, ohne Vorkenntnisse dazu, ist es ein angenehmer kurz-knackiger Einstieg.


★★★★







Montag, 4. Mai 2015

The Homesman - Es führt ein Weg zurück von Glendon Swarthout






The Homesman - Es führt ein Weg zurück von Glendon Swarthout
Verlag: Heyne Taschenbuch 
ISBN: 9783453418172



Inhalt:

Das Buch zum Kino-Ereignis mit Tommy Lee Jones, Hilary Swank und Meryl Streep



Amerika 1862 irgendwo in Missouri: Das Leben der Siedler ist unerträglich hart. In diesen dunklen Zeiten zerbrechen vier Frauen an Einsamkeit und Hunger. Man beschließt, sie in den Osten zurückzubringen, in ein besseres Leben. Die resolute Mary Bee Cuddy wird ausgewählt, um den Treck zu führen. Doch sie weiß, dass sie allein keine Chance hat, und muss sich auf die Unterstützung des Abenteurers Briggs verlassen. Entschlossen treten sie den gefahrvollen Weg an, der durch die Weiten der gnadenlosen Wildnis führt ...



Okay, hier bin ich vielleicht doch mit zu verklärten Vorstellungen rangegangen. Mein Bild des Wilden Westens ist von Winnetou und ja, auch Lederstrumpf und dergleichen Helden geprägt. Auch wenn ich weiß, dass es hart war und dass es gefährlich war, hatte mich nichts wirklich auf dieses Buch vorbereitet.
Es ist nicht schlecht, aber es ist brutal und schlichtweg heftig. Manchmal wurde es mir etwas zu viel und ich tat mich mit dem Inhalt schon recht schwer.

Ja, vermutlich, nein, mit Sicherheit ist das Leben damals mit all seinen Schrecken realistisch dargestellt, aber für mich war es doch arg starker Tobak. Streckenweise habe ich sehr mit mir gekämpft, ob ich überhaupt weiterlese, weil mich das Schicksal der Frauen, deren Weg man hier im Buch mit verfolgt, doch sehr geschockt hat. Vielleicht mag ich mir nicht vorstellen, dass ein Mensch so am Leben zerbrechen kann, aber es sind auch einfach unwahrscheinlich harte Schicksale, die hier geschildert werden. Nicht nur die Frauen selbst, auch ihre Familien sind gebrochen und es tut weh, dies mitzuerleben.

Gut und intensiv geschrieben ist dieses Buch, das ist sicher, aber man sollte nicht mit den falschen Erwartungen herangehen. Hier kommt kein Winnetou angeritten, wenn es hart wird und Old Shatterhand rettet niemanden vor sich selbst oder dem Leben, sondern die Menschen gehen unter und es gibt keine wirkliche Hilfe.
Wer die raue und ungeschönte Wirklichkeit sucht, der ist mit diesem gut geschriebenen, ausdruckstarken Buch gut bedient, wer es allerdings nicht ganz so hart verträgt, dem wird es vermutlich so wie mir gehen. Ich kann sagen, dass das Buch gut geschrieben ist, aber es ist "nicht meins".

★★★





Good Luck Fashion - Usch Luhn





Good Luck Fashion von Usch Luhn
Verlag : PINK! 
ISBN: 9783864300387

Auch wenn der Klappentext den Inhalt nur bedingt korrekt beschreibt, hier einmal der
Inhalt:

Larissas Leidenschaft ist das Entwerfen und Nähen von Klamotten. Ihre Tante und ihr Onkel, bei denen sie seit der Geburt lebt, wollen jedoch lieber ihre Mathe-Begabung fördern. Doch was für ein Schock: Plötzlich steht Larissas unbekannter Vater vor der Tür! Die 15-Jährige weiß gar nicht, ob sie ihn kennenlernen möchte. Aber sein Beruf interessiert sie: Ihr Vater ist ein angesagter Modefotograf. Und so unterstützt er sie unerwartet dabei, ein Kostümpraktikum in einer Filmproduktionsfirma zu machen. Jetzt muss Larissa nur noch ihr Liebeschaos ordnen! 
Nach "Kiss me, Cookie!" hat Usch Luhn hier einen neuen Roman voller überraschender Verwicklungen entworfen.


Ich habe lange hin und her überlegt, wieviele Sterne ich gebe. Als mir allerdings klar wurde, dass es nur deshalb noch drei werden würden, weil meine Tochter und ich die anderen Bücher von Usch Luhn sehr sehr gerne gelesen haben, dass ich dieses Buch aber eigentlich wirklich nicht gut fand, wusste ich, dass es tatsächlich nur zwei Sterne werden. Meine Tochter (14) war von Anfang an der Meinung, dass es nicht mehr werden können.

Natürlich ist ein Buch in dieser Länge immer etwas eingeschränkter und gerade auch bei Büchern für diese Altersklasse, drücke ich mal ein Auge zu, wenn etwas ein wenig mehr an Erklärungen gut vertragen könnte, aber hier fehlten mir ein wenig zu viel davon.

Letztlich regten mich fast alle Nebenfiguren entsetzlich auf und in den meisten Fällen, war ich mir nicht sicher, ob diese nun tatsächlich Larissa zuliebe etwas tun oder ob sie doch eigene Ziele verfolgen, wenn sie ihr mal helfend zur Seite standen.
Hinzu kam die Tatsache, dass sämtliche Erwachsenen Larissa alles vorschreiben und weder ihre Wünsche noch ihre Fähigkeiten berücksichtigen, sondern stattdessen alles über ihren Kopf hinweg entscheiden wollen.

Larissa erscheint recht naiv, was angesichts der Umstände vermutlich auch kein Wunder ist. In Anbetracht der Haltung ihrer Eltern, die sogar das Lesen von  Tagebüchern als normal ansehen, war ich aber doch sehr verwundert, dass Larissa sich auf ihrem Blog sehr offen und mit sehr vielen persönlichen Details und persönlichen Daten äußert. Eine gewisse Kontrolle oder noch besser - vernünftige Erklärungen, wie man sich im Internet korrekt bewegt,  wären etwas, was um ihrer Sicherheit willen wichtig gewesen wäre. Hier fand ich, dass mit Larissa ein schlechtes Beispiel für die Mädchen der Zielgruppe gesetzt wird.

Die Geschichte als solche empfand ich in ihrem Verlauf als sehr unrealistisch, für mich gab es keinen Sinn, warum Larissas besondere Fähigkeiten auf einmal gefragt sein sollten, allerdings war dies nur noch das Tüpfelchen auf dem "i", das mir deutlich machte, dass dieses Buch und ich wirklich nicht miteinander warm werden.

Ich hätte ja noch gedacht, dass es vielleicht an mir und meinem nicht mehr ganz jugendlichen Alter liegt, aber meine Tochter ist ganz klar im Alter der Zielgruppe und hat eher noch härter als ich geurteilt, von daher liegt es wohl doch nicht nur daran.

★★