Je suis Charlie

Je suis Charlie

Freitag, 18. März 2016

Der leidenschaftliche Highlander - Monica McCarty



Und noch einmal etwas für romantische Gemüter:






Der leidenschaftliche Highlander von Monica McCarty
Verlag : Blanvalet Taschenbuch Verlag 
ISBN: 9783734101991

Inhalt:

Kenneth Sutherland ist feurig, aggressiv und mutig. Doch kurz vor den Highland-Spielen, die ihm einen Platz in der geheimen Armee des Königs sichern sollen, bringt ihn ausgerechnet die Haarsträhne einer Frau aus dem Gleichgewicht – Marys unschuldige Erregung und ihr schamloser Hunger nach Leidenschaft lassen sein Blut brodeln. Jedoch hat sich Mary geschworen, durch nichts und niemanden ihre hart erkämpfte Unabhängigkeit wieder aufzugeben. Aber mit jeder sanften Berührung und jedem unvergesslichen Kuss will sie mehr von Kenneth. Und er will Marys Herz. Aber ist der entschlossene Krieger bereit, alles für die Liebe aufs Spiel zu setzen?


"Der leidenschaftliche Highlander" ist eine gut geschriebene und auch gut übersetzte  Romanze, die zwar durchaus zum Dahinschmelzen einlädt, wie es sich für diese Art Buch gehört, die ja durchaus kitschig sein soll.

Das Buch überzeugt mit einer gut gesponnenen Story und authenthischen, gut entwickelten Charakteren, die das Lesen zu einem unterhaltsamen Vergnügen machen. Darüber hinaus vermittelt es noch etliches an offensichtlich auch intensiv recherchiertem historischem Kontext und lässt das Leben im Schottland des frühen 14. Jahrhunderts zum Leben erwachen.

Gefangen zwischen verschiedenen Loyalitäten, immer konfrontiert mit Kampf und Tod, war das Leben damals nicht leicht, besonders für diejenigen, die als Teil des Adels direkt den Weisungen und Launen des Königs ausgesetzt waren.

Mary steht zwischen den Fronten, wächst doch nach dem Tod ihres Mannes, der als Verräter hingerichtet wurde, ihr Sohn als englischer Earl (und Geisel) am Hof König Edwards auf, während sie gleichzeitig auch mit Robert the Bruce verwandt sind und der Großteil ihrer Familie noch in Schottland lebt.
Nach ihrer mehr als unglücklichen Ehe, hat sie kein Interesse mehr an einem Ehemann und allem, was so dazu gehört, allerdings kommt ihr dabei ein sehr zielstrebiger Kenneth Sutherland in die Quere, der das dringende Bedürfnis hat, ihre Meinung zu ändern.
Eigentlich hat Kenneth für irgendwelche komplizierten Frauen gerade gar nicht wirklich Zeit, immerhin will er sich unbedingt bewähren und in die Elitetruppe von Robert the Bruce aufgenommen werden, aber das Schicksal hat da irgendwie andere Ideen.
Die Annäherung der Beiden gestaltet sich naturgemäß nicht ganz einfach und treibt einen als Leserin auch mal dazu, ein wenig zu fluchen, zu schimpfen oder sentimental vor sich hinzulächeln, jedoch kommen Spannung und Action auch nicht zu kurz.

Mir haben sowohl der Schreibstil als auch die Handlung und die Personen sehr gut gefallen, so dass ich das Buch nicht nur in Windeseile durchgelesen hatte, sondern es außerdem auch noch empfehlen kann!


★★★★★



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen