Je suis Charlie

Je suis Charlie

Samstag, 26. März 2016

Playboy Doctor (Heartthrob Heroes, Book 2) - Kimberley Llewellyn ~Review in German~




Ja, ja, der Frühling stimmt mich gerade ein wenig - nun ja....sentimental und ......kitschig.

Da das aber ja in den besten Familien vorkommt, möchtet Ihr doch bestimmt auch gerne 
wissen, womit ich mich auf den Frühling eingestimmt habe, oder? 


Playboy Doctor von Kimberly Llewellyn

Inhalt:
 
Following a failed marriage, pediatric nurse Willow Brady believes she’ll never love again, until a commanding man in a tuxedo whirlwinds into the ER with a baby in his arms.

Pediatric heart surgeon and renowned playboy doctor, Shane Edwards has arrived from London to teach at the hospital. On his first night out, he never expected to find an abandoned baby or such an enchanting and capable nurse ready to receive the tiny bundle.

When Shane learns he is Willow's new boss, heartbreak and past betrayal keep him emotionally hardened...until Willow and the baby bring out long-buried emotions.

Now he wants more from Willow than a few nights between the sheets.

But Willow has no room for another broken heart. And if Shane learns the truth about her, he will be gone, too.


Hach ja, das war schön.  Ja, es ist kitschig, genau darum habe ich es aber ja auch gelesen, nachdem ich das Glück hatte, es über ebookdiscovery als Rezensionsexemplar angeboten zu bekommen. Es ist aber nicht nur kitschig, sondern es ist auch einfach ein Buch mit tollen authentischen Personen, deren Probleme und Gefühle man als Leser(in) gut nachvollziehen und mitfühlen kann. 
Außerdem ist es ein Buch, das mich oft zum Schmunzeln brachte, wenn ich nicht gerade gespannt mitfieberte, verstohlen ein Tränchen wegwischte oder....ja. So halt. 

Es ist einerseits eine typische Story um einen gut aussehenden Doktor, in unserem Fall Shayne und die ebenfalls nicht ganz übel aussehende Krankenschwester, unsere Willow, die nicht zueinander finden, aber vielleicht am Ende ja doch - und andererseits ist es tatsächlich eine Geschichte, die mich trotzdem von Anfang bis Ende gespannt hat mitfiebern lassen. Zu einem ganz großen Teil liegt es natürlich an Willow, die einfach unwahrscheinlich liebenswert ist und der man alles erdenkliche Gute wünscht, aber auch die Geschichte selbst, wartet mit genügend Überraschungen und Wendungen auf, dass ich einfach unbedingt wissen wollte, wie es weitergeht.

Auch vom Schreibstil her, habe ich es als recht erfreuliche Überraschung im Gegensatz zu einigen anderen Büchern, die ich in diesem Genre schon (an)gelesen habe, empfunden. Es ist gut und flüssig geschrieben, so dass man auch dadurch gerne am Ball bleibt und die beiden Protagonisten bis zu ihrem glücklichen Ende begleitet - falls es denn ein solches glückliches Ende für die beiden gibt! 

Mir hat es gefallen und ich kann das Buch allen, bei denen der Frühling einen ähnlichen Hang zu gefühlvoller Lektüre auslöst, empfehlen!


★★★★

 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen