Je suis Charlie

Je suis Charlie

Mittwoch, 30. März 2016

Clay's Hope...



....von Melissa Haag gibt es jetzt gerade gratis!





Clay's Hope ist das Begleitbuch zu Hope(less), das es ebenfalls gratis gibt
UND 
das Beste ist - beide Bücher sind richtig gut!


*****
***
*


Sonntag, 27. März 2016

Neuzugang in meinem Osternest! :-)




Frohe Ostern!






Guckt mal, was mir meine zwei (nicht mehr ganz so)kleinen 
Osterhäsinnen heute ins Nest gelegt haben:


Und auch innen sieht es wunderschön aus: 


Schon das Macarons-Buch von Amélie Bastian, das damals meine Tochter bekommen hatte, gefiel mir ja sehr sehr gut (logisch, sonst hätte ich es auch nie verschenkt) und jetzt überraschten mich meine Töchter zu Ostern mit diesem 
(signierten) Tartes&Tartelettes-Buch von ihr. 
Daraus wird dann ab Dienstag gebacken (und danach erzähle ich Euch, ob es auch so gut ist, wie es aussieht), heute wird auf vielfachen Wunsch erst einmal wieder dasselbe gekocht und gebacken wie letztes Jahr, auch französische Küche, aber aus dem Buch "Fabelhaft Französisch" , wobei ich sicher bin, dass auch das Kochbuch von Amélie Bastian noch den Weg zu uns finden wird, letztlich kann man doch nie genug schöne Kochbücher haben, oder? 




OSTERVERLOSUNG!


 *
**
***

Frohe Ostern!

***



***

Und falls der Osterhase nicht daran gedacht hat, Euch Bücher mitzubringen, 

 habt Ihr hier die Chance, vielleicht doch noch eins für Euer Osternest zu finden!

Was müsst Ihr dafür tun?

 Schreibt einfach bis Montag, den 4.4.2016 um Mitternacht im Kommentar einen kleinen Zweizeiler über den Osterhasen und schreibt dann noch dazu, für welches Buch oder welche Bücher Ihr in den Lostopf möchtet. 

Ganz einfach, oder? 

 

Teilnahme am Gewinnspiel ab 18 Jahren oder mit Erlaubnis der Erziehungsberechtigten.  
Keine Barauszahlung des Gewinns möglich.
Für einen Verlust auf dem Versandweg wird keine Haftung übernommen
und
der Rechtsweg ist wie üblich ausgeschlossen.
Der Gewinner sollte sich, sofern er (oder sie) keine Kontaktmöglichkeit hinterlassen hat, 
bis zum 11.4.2016 bei mir melden, sonst muss ich neu verlosen.  
 

Und welche Bücher könnt Ihr gewinnen?

Guckt selbst:

 

Und im Einzelnen:


 
  
Das Glück wächst nicht auf Bäumen von Wendy Wunder

 Kann man Glück lernen?

Hannah ist schüchtern, angepasst und fällt ungern auf. Zoe ist impulsiv, temperamentvoll und liebt es, unsinnige Dinge zu tun. Hannah und Zoe sind beste Freundinnen. Nichts und niemand könnte sie trennen. Als Zoe den Drang verspürt, aus ihrer kleinen Heimatstadt in New Jersey zu verschwinden, zögert Hannah keine Sekunde, sie zu begleiten. Gemeinsam machen sie sich mit ihrem Auto auf und lassen alles hinter sich: ihre Eltern, ihre enttäuschten Lieben, das College. Und während sie Tornados jagen, Kermit befreien und neue Freunde finden, begreift Hannah immer mehr, was Zoe ihr zeigen will: dass das Leben wunderschön ist, dass man Grenzen einreißen darf, dass es Spaß macht, mutig zu sein. Und Hannah weiß auch, dass ihnen vielleicht nicht mehr viel Zeit bleibt – denn Zoe ist krank und jeder Tag mit ihr ein kostbares Geschenk.


***




Wenn ich dich umarme, hab keine Angst von Fulvio Ervas

 Diese Reise beginnt lange vor dem Aufbruch, sie beginnt mit der Diagnose: 'Ihr Kind ist autistisch.' Jahre später fahren Franco und sein Sohn Andrea mit dem Motorrad quer durch den amerikanischen Kontinent. Ein Abenteuer, das durch kontrastreiche äußere und innere Landschaften führt. Und Vater und Sohn einander näherbringt.

***



Süße Sünden von Kira Licht

 FLIRTEN WILL GELERNT SEIN! Ein Kurzurlaub im "Single-Hotel", um dort das Einmaleins des Flirtens zu lernen?! Maya ist empört, als ihre Freundinnen sie zu dem Trip überreden wollen! Zugegeben, jedes Mal hinter der Theke ihres kleinen Cafés in Deckung zu gehen, wenn Max ihr von seinem Sportladen aus zuwinkt, ist wahrscheinlich nicht der richtige Weg, um sein Herz zu erobern. Vielleicht kann ein bisschen Nachhilfe tatsächlich nicht schaden. Allerdings ist Maya überzeugt, dass sie nicht die Einzige ist, die in Sachen Liebe noch etwas lernen kann …

***

 
Das Glückstagebuch für Bücherfreunde 

 Das unentbehrliche Einschreibbuch zum Erinnern an ausgelesene Bücher, Titel, die noch auf der Wunschliste stehen, sowie (aus)geliehene Lektüre. Mit vielen unterhaltsamen Gedichten und Zitaten rund ums Buch.

***



Die Zucht von Andreas Winkelmann 

Nur fünf Minuten hat Helga Schwabe ihren Sohn aus den Augen gelassen. Einen unaufmerksamen Moment lang. Und in diesem Moment ist er verschwunden.
Als fielen Hauptkommissar Henry Conroy die Ermittlungen in diesem Fall mutmaßlicher Kindesentführung nicht schon schwer genug, muss er sich auch noch mit einer neuen Kollegin herumschlagen. Vorlaut, frech, selbstbewusst – das ist Manuela Sperling. Aber sie hat einen guten Riecher. Und bald stoßen die beiden auf eine Spur, die zu einem einsamen, verfallenen Gehöft im Niemandsland an der Grenze zu Tschechien führt, auf dem illegal Hunde gezüchtet werden ...

***
Last but not least:
 

Die Erbin von Simona Ahrnstedt

  Die Schwedin Natalia De la Grip ist eine der angesehensten Unternehmensberaterinnen Europas. Doch obwohl sie in die schwedische Oberschicht und eine Welt grenzenlosen Wohlstands hineingeboren wurde, musste sie sich diesen Erfolg hart erarbeiten. Ihr höchstes Ziel ist es, einen Platz im Aufsichtsrat des milliardenschweren Familienunternehmens Investum und somit auch endlich die Anerkennung ihres patriarchalischen Vaters zu gewinnen. Als Natalia aus heiterem Himmel von David Hammar – Schwedens jüngstem und erfolgreichstem Risikokapitalgeber – zum Lunch eingeladen wird, ist sie zwar misstrauisch, vor allem aber eins: neugierig. Sie lässt sich auf das Tre en ein und ist überrascht, wie überwältigend die Anziehungskraft zwischen ihr und David ist. Doch was sie nicht weiß: David hat noch eine Rechnung mit ihrer Familie offen. Und die letzte Schachfigur, die er bewegen muss, um diese zu begleichen, ist Natalia …

***
**
* 
  

Samstag, 26. März 2016

Playboy Doctor (Heartthrob Heroes, Book 2) - Kimberley Llewellyn ~Review in German~




Ja, ja, der Frühling stimmt mich gerade ein wenig - nun ja....sentimental und ......kitschig.

Da das aber ja in den besten Familien vorkommt, möchtet Ihr doch bestimmt auch gerne 
wissen, womit ich mich auf den Frühling eingestimmt habe, oder? 


Playboy Doctor von Kimberly Llewellyn

Inhalt:
 
Following a failed marriage, pediatric nurse Willow Brady believes she’ll never love again, until a commanding man in a tuxedo whirlwinds into the ER with a baby in his arms.

Pediatric heart surgeon and renowned playboy doctor, Shane Edwards has arrived from London to teach at the hospital. On his first night out, he never expected to find an abandoned baby or such an enchanting and capable nurse ready to receive the tiny bundle.

When Shane learns he is Willow's new boss, heartbreak and past betrayal keep him emotionally hardened...until Willow and the baby bring out long-buried emotions.

Now he wants more from Willow than a few nights between the sheets.

But Willow has no room for another broken heart. And if Shane learns the truth about her, he will be gone, too.


Hach ja, das war schön.  Ja, es ist kitschig, genau darum habe ich es aber ja auch gelesen, nachdem ich das Glück hatte, es über ebookdiscovery als Rezensionsexemplar angeboten zu bekommen. Es ist aber nicht nur kitschig, sondern es ist auch einfach ein Buch mit tollen authentischen Personen, deren Probleme und Gefühle man als Leser(in) gut nachvollziehen und mitfühlen kann. 
Außerdem ist es ein Buch, das mich oft zum Schmunzeln brachte, wenn ich nicht gerade gespannt mitfieberte, verstohlen ein Tränchen wegwischte oder....ja. So halt. 

Es ist einerseits eine typische Story um einen gut aussehenden Doktor, in unserem Fall Shayne und die ebenfalls nicht ganz übel aussehende Krankenschwester, unsere Willow, die nicht zueinander finden, aber vielleicht am Ende ja doch - und andererseits ist es tatsächlich eine Geschichte, die mich trotzdem von Anfang bis Ende gespannt hat mitfiebern lassen. Zu einem ganz großen Teil liegt es natürlich an Willow, die einfach unwahrscheinlich liebenswert ist und der man alles erdenkliche Gute wünscht, aber auch die Geschichte selbst, wartet mit genügend Überraschungen und Wendungen auf, dass ich einfach unbedingt wissen wollte, wie es weitergeht.

Auch vom Schreibstil her, habe ich es als recht erfreuliche Überraschung im Gegensatz zu einigen anderen Büchern, die ich in diesem Genre schon (an)gelesen habe, empfunden. Es ist gut und flüssig geschrieben, so dass man auch dadurch gerne am Ball bleibt und die beiden Protagonisten bis zu ihrem glücklichen Ende begleitet - falls es denn ein solches glückliches Ende für die beiden gibt! 

Mir hat es gefallen und ich kann das Buch allen, bei denen der Frühling einen ähnlichen Hang zu gefühlvoller Lektüre auslöst, empfehlen!


★★★★

 


Bereit für eine Osterverlosung? - Gewinnspielankündigung-



Es ostert immer noch sehr - und da habe ich doch glatt einige Bücher gefunden,

die einen neuen Besitzer suchen. Einfach so, weil doch Ostern ist. 

Neugierig geworden?

Morgen geht es los!

 

 Pst! Hier geht es lang!

Montag, 21. März 2016

Black Rabbit Hall - Eve Chase



Und noch ein wirklich schönes Buch, diesmal zwar weniger kitschig, dafür sehr 

intensiv, spannend und auch romantisch:





Black Rabbit Hall von Eve Chase 
Verlag : Blanvalet Verlag 
ISBN: 9783764505608


Inhalt:

Amber Alton weiß, dass die Stunden auf Black Rabbit Hall, dem Sommersitz ihrer Familie, anders vergehen, ihren eigenen Takt haben. Es ist ruhig und idyllisch. Bis zu einem stürmischen Abend 1968. Vereint durch eine unfassbare Tragödie, müssen sich die vier Alton-Geschwister mehr denn je aufeinander verlassen. Doch schon bald wird diese Verbundenheit auf eine harte Probe gestellt. Jahrzehnte später fahren Lorna Smith und ihr Verlobter Jon auf der Suche nach einem Ort für ihre Hochzeitsfeier durch die wilde Landschaft Cornwalls – und stoßen auf ein altes, leicht verfallenes, aber wunderschönes Haus. Ein Haus, das Lorna nach und nach seine schönsten Geschichten und traurigsten Momente verrät.




"Black Rabbit Hall" war für mich von der ersten bis zur letzten Seite ein echter Lesegenuss.

Mir gefällt sehr, wie die beiden Erzählstränge aufgebaut und ganz langsam aneinander angenähert werden, so dass der Leser immer mehr erst erahnt, dann erkennt, wie die beiden Handlungsstränge miteinander verwoben sind.

Die Charaktere sind authentisch und vielschichtig dargestellt, so dass man als Leser mit ihnen fühlt und gebannt verfolgt, wie sich alles entwickelt. Manchmal mit Entsetzen, manchmal mit einer gehörigen Portion Wut im Bauch, ein anderes Mal mit dem einen oder anderen Taschentuch und manchmal mit einem zaghaften Anflug von Wohlgefühl, aber immer mit viel Gefühl, nie lässt die Handlung den Leser gleichgültig zurück.

Die Handlung, genauer, die beiden Handlungstränge, spielen in der Gegenwart und der andere Ende der 60er Jahre des 20. Jahrhunderts.
In der Gegenwart begegnen wir Lorna und Jon, die auf der Suche nach einer geeigneten Lokalität für ihre Hochzeit sind und dabei auch Black Rabbit Hall besuchen, nur um festzustellen, dass dies nicht das erste Mal ist, dass Lorna dort war, sondern dass sie etwas mit diesem Ort verbindet.
In der Vergangenheit stoßen wir auf Amber, Toby und die anderen, die gerade einen schweren Verlust verkraften müssen und deren Leben sich dadurch von einem Tag auf den anderen schlagartig ändert.
Ganz allmählich werden Parallelen deutlich, es tauchen immer neue Fragen auf und - schwups, schon sind die ersten paar Kapitel gelesen und man muss unbedingt wissen, was weiter passiert.

Der lockere, fesselnde Schreibstil liest sich sehr gut, aber auch die optische Gestaltung, die beiden Erzählsträngen eine eigene, klar und gut lesbare Schriftart zuweist, trägt dazu bei, dass man das Buch gerne liest und es nicht freiwillig aus der Hand legt.
Es vermittelt den rauen Charme Cornwalls, fesselt durch eine spannende Handlung und besticht durch seine sympathischen (oder auch weniger sympathischen) Charaktere - mir hat dieses Buch ausgesprochen gut gefallen und ich kann es auf jeden Fall empfehlen!

★★★★★

 




Freitag, 18. März 2016

Der leidenschaftliche Highlander - Monica McCarty



Und noch einmal etwas für romantische Gemüter:






Der leidenschaftliche Highlander von Monica McCarty
Verlag : Blanvalet Taschenbuch Verlag 
ISBN: 9783734101991

Inhalt:

Kenneth Sutherland ist feurig, aggressiv und mutig. Doch kurz vor den Highland-Spielen, die ihm einen Platz in der geheimen Armee des Königs sichern sollen, bringt ihn ausgerechnet die Haarsträhne einer Frau aus dem Gleichgewicht – Marys unschuldige Erregung und ihr schamloser Hunger nach Leidenschaft lassen sein Blut brodeln. Jedoch hat sich Mary geschworen, durch nichts und niemanden ihre hart erkämpfte Unabhängigkeit wieder aufzugeben. Aber mit jeder sanften Berührung und jedem unvergesslichen Kuss will sie mehr von Kenneth. Und er will Marys Herz. Aber ist der entschlossene Krieger bereit, alles für die Liebe aufs Spiel zu setzen?


"Der leidenschaftliche Highlander" ist eine gut geschriebene und auch gut übersetzte  Romanze, die zwar durchaus zum Dahinschmelzen einlädt, wie es sich für diese Art Buch gehört, die ja durchaus kitschig sein soll.

Das Buch überzeugt mit einer gut gesponnenen Story und authenthischen, gut entwickelten Charakteren, die das Lesen zu einem unterhaltsamen Vergnügen machen. Darüber hinaus vermittelt es noch etliches an offensichtlich auch intensiv recherchiertem historischem Kontext und lässt das Leben im Schottland des frühen 14. Jahrhunderts zum Leben erwachen.

Gefangen zwischen verschiedenen Loyalitäten, immer konfrontiert mit Kampf und Tod, war das Leben damals nicht leicht, besonders für diejenigen, die als Teil des Adels direkt den Weisungen und Launen des Königs ausgesetzt waren.

Mary steht zwischen den Fronten, wächst doch nach dem Tod ihres Mannes, der als Verräter hingerichtet wurde, ihr Sohn als englischer Earl (und Geisel) am Hof König Edwards auf, während sie gleichzeitig auch mit Robert the Bruce verwandt sind und der Großteil ihrer Familie noch in Schottland lebt.
Nach ihrer mehr als unglücklichen Ehe, hat sie kein Interesse mehr an einem Ehemann und allem, was so dazu gehört, allerdings kommt ihr dabei ein sehr zielstrebiger Kenneth Sutherland in die Quere, der das dringende Bedürfnis hat, ihre Meinung zu ändern.
Eigentlich hat Kenneth für irgendwelche komplizierten Frauen gerade gar nicht wirklich Zeit, immerhin will er sich unbedingt bewähren und in die Elitetruppe von Robert the Bruce aufgenommen werden, aber das Schicksal hat da irgendwie andere Ideen.
Die Annäherung der Beiden gestaltet sich naturgemäß nicht ganz einfach und treibt einen als Leserin auch mal dazu, ein wenig zu fluchen, zu schimpfen oder sentimental vor sich hinzulächeln, jedoch kommen Spannung und Action auch nicht zu kurz.

Mir haben sowohl der Schreibstil als auch die Handlung und die Personen sehr gut gefallen, so dass ich das Buch nicht nur in Windeseile durchgelesen hatte, sondern es außerdem auch noch empfehlen kann!


★★★★★



Dienstag, 15. März 2016

Release Day!!!!


 *
***
******

Es ist so weit!

*Trommelwirbel*

Heroes ist da!





*****
***

Die geheimen Gärten von Paris - Alexandra d'Arnoux



Mal wieder ein Sachbuch, an dem ich nicht vorbeikam, 

immerhin ist Paris eine meiner Lieblingsstädte:








Die geheimen Gärten von Paris von Alexandra d'Arnoux 
Verlag : DVA 
ISBN: 9783421040176

Inhalt: 

Einen Garten in Paris zu besitzen, ist ein besonderes Glück. Dieses stimmungsvolle Buch stellt erstmals die schönsten Beispiele vor und öffnet die sonst fest verschlossenen Tore zu den Gärten von Kenzo, Hubert de Givenchy, den Ehepaar Giscard d’Estaing oder Yves Saint Laurent und vielen weiteren bekannten oder unbekannten – auf jeden Fall leidenschaftlichen – Gartenbesitzern. Man braucht nur eine Pforte aufzustoßen und schon entdeckt man Lindenalleen, Reihen gestutzter Eiben, Buchskugeln, Rosenbüsche und Hortensien, romantische Sitzplätze unter Lauben, repräsentative Terrassen, elegante Kieswege, einen Küchengarten, eine Grotte. Jeder dieser Pariser Gärten birgt eine Überraschung und entführt in teilweise exotische Welten: Ein bezaubernder Bildband für Paris-Freunde und ein Ideen-Fundus für alle Stadtgartenbesitzer.


"Die geheimen Gärten von Paris" gewährt Einblick in etliche wunderschöne kleine Paradiese, deren Vorhandensein man in den meisten Fällen nicht einmal erahnt, wenn man durch die Stadt streift. Ich liebe Paris und ich liebe schöne Gärten, so dass mich dieses Buch sofort ansprach.

In diesem Buch finden sich nicht nur beeindruckende Fotos dieser teils gemütlichen, teils etwas strengeren, ordentlicheren, teils exotischen Gärten, sondern auch ausführliche Texte über die Entstehung und die Geschichte dieser Gärten und detailliertere Beschreibungen der Anlagen.

Die Spannbreite ist unwahrscheinlich groß, vom eleganten, ordentlichen Garten geht es über gemütliche, ordentlichere Gärten bis hin zu fast verwildert anmutenden Gärten, einer schöner als der andere.
Die Fotos lassen den Leser teilhaben an den vielen schönen Details, die diese Gärten verschönern und nehmen ihn mit auf eine beeindruckende Reise durch kleine, unerwartete Paradiese mitten in Paris. Vielfach finden sich diese im 7. Arondissement, in Faubourg Saint German, rund um den Quai d'Orsay oder den Boulevard Saint Germain, aber auch beispielsweise im 16. , im 13. oder gar im 5. Arrondissement in der Nähe des Panthéons, um nur einige Beispiele zu nennen, überall finden sich kleine Oasen mitten in der Großstadt.

Ein Buch zum Stöbern, zum Genießen und auch zum Lesen und vielleicht selber Anregungen sammeln, um das eigene kleine Paradies noch ein wenig schöner zu machen - ich finde dieses Buch wirklich schön und kann es empfehlen!

★★★★


Wer einmal in das Buch hineinschnuppern möchte, kann das hier tun:






Montag, 14. März 2016

An den Klippen der Sehnsucht - Janet Chapman


Ja, auch dieses Buch habe ich schon durch und es hat mir tatsächlich auch gefallen!

An den Klippen der Sehnsucht von  Janet Chapman
Verlag : Blanvalet Taschenbuch Verlag 
ISBN: 9783734101854 

Inhalt:

Ihr Verstand warnt sie, doch ihr Herz kann ihm nicht wiederstehen … Die Architektin Rachel Foster liebt die Villa an der Küste von Maine, die sie zusammen mit ihrem Vater entworfen hat. Aber es ist auch der Ort, an dem ihr Vater sich selbst, ihre Mutter und den Besitzer des Hauses aus Eifersucht tötete. Als ein neuer Eigentümer einzieht, erwacht das Haus zu ungeahntem Leben. Keenan Oakes rückt mit einem Gefolge von streng dreinblickenden Assistenten und einem zahmen Wolf an. Und schon bald kann Rachel ihre Finger nicht mehr von dem überaus attraktiven Keenan lassen, der ihre Leidenschaft immer mehr entfacht, während die Gefahr um sie herum stetig wächst …

An den Klippen der Sehnsucht ist tatsächlich nicht ganz so kitschig, wie der Titel (und das Cover) es vermuten lässt. Okay, ja, es ist durchaus auch kitschig, aber es ist auch eine interessante und spannende Story mit viel Pepp und interessanten, liebenswerten Charakteren.

Erfreulicherweise ist das Buch auch gut geschrieben und gut übersetzt, so dass man auch bei den durchaus in größerer Menge vorhandenen Liebesszenen nicht das Gefühl hat, dass alles fürchterlich falsch und süßlich klingt. Ich weiß nicht, wie es anderen damit geht, aber ich habe zumindest im Deutschen bei solchen romantischen Büchern oft das Gefühl, dass diese pikant gemeinten Szenen wahlweise ein wenig schmierig oder auch fast ein wenig lächerlich wirken, weil schlichtweg kein Menschn sich so schwülstig ausdrücken würde. Hoffe ich zumindest. Das ist bei diesem Buch hier nicht der Fall. Dieses Buch liest sich locker, leicht und unterhaltsam, brachte mich auch immer wieder zum Lachen und ich hatte an keiner Stelle das Gefühl, na ja, die Augen verdrehen zu müssen. Im Gegenteil, ich habe dieses Buch als fluffig-lockere Lektüre genossen und die gut konstruierte Geschichte mit Spannung verfolgt. Die Liebesgeschichte zwischen den beiden Protagonisten wirkt durchaus überzeugend explosiv und prickelnd, nimmt aber nicht so viel Raum ein, dass man das Gefühl hat, sich nur von Liebesszene zu Liebesszene durchzuhangeln.

Rachel und Keenan sind beides Charaktere, die man schnell ins Herz schließt, beide unglaublich stur, beide zu allem bereit, um diejenigen zu schützen, die ihnen wichtig sind. Auch die Nebenfiguren sind sehr authentisch und liebenswert, ob es nun die Apostel sind oder Käpt'n Ahab, Mikaela oder Rachels Schwester Willow. Und Mickey natürlich, den darf man nicht vergessen! Ich habe oft gelacht und habe gespannt in Windeseile die Seiten umgeblättert, um zu sehen, wie es weitergeht und bin ein wenig dahingeschmolzen, wenn Kee und Rachel aufeinanderstießen.

Kein literarisch anspruchsvolles Buch, aber ein gut geschriebener Liebesroman, der mich mit viel Charme und einer guten Story überzeugt hat. 

★★★★

 






Sonntag, 13. März 2016

Letzter Teaser vor der ....



...Ausfahrt oder so.


Übermorgen ist es endlich so weit:


Heroes by Ednah Walters

Preorder today!

Noch einer?  


*****

***

*

 

 

Samstag, 12. März 2016

...und noch ein Neuzugang zum Wochenende



Ja, ich habe ja schon zugegeben, dass ich ab und an (oder auch mal öfter) 
auch gerne ein wenig Kitsch lese. Heute fand ich wieder ein weiteres 
"leidenschaftliches" Beispiel dafür in meinem Briefkasten:





Leidenschaft und Highlander, das klingt doch nach einer perfekten Lektüre für verregnete Wochenenden, oder? Ich bin schon gespannt - und werde natürlich berichten!

Ein schönes Rest-Wochenende wünsche ich Euch! 





Es muss wohl an dir liegen - Mhairi McFarlane


Und hier kommt auch schon die Rezension zu 

Es muss wohl an dir liegen

das im Englischen übrigens It's Not Me, It's You heisst:




Es muss wohl an dir liegen von  Mhairi McFarlane
Verlag: Knaur TB
ISBN: 9783426517956

Inhalt: 

Wie viele Schmetterlinge passen in einen Bauch?
Mit ihren tizianroten Haaren und ihren Kurven ist Delia vielleicht nicht ganz der Model-Typ, aber dass Paul sie nach zehn Jahren gemeinsamen Glücks mit einer Studentin betrügt, trifft sie ziemlich unvorbereitet. Am Anfang glaubt sie, alles sei ihre Schuld. Doch dann erkennt Delia, dass die zerplatzten Seifenblasen von gestern die Chance auf das Glück von morgen bedeuten: Denn nun kann sie selbst entscheiden, wie sie die bunten Puzzleteile ihres Lebens neu zusammensetzt. Kurzerhand zieht sie zu ihrer besten Freundin Emma nach London und sucht sich einen neuen Job. Alles könnte gut werden. Wäre da nicht Adam, ein Skandalreporter und der härteste Konkurrent ihres neuen Arbeitgebers - denn er bringt die Schmetterlinge in Delias Bauch plötzlich kräftig in Wallung. Und zu allem Übel setzt Paul wieder alle Hebel in Bewegung, um Delia zurückzugewinnen.



Es muss wohl an dir liegen ist wieder einmal ein Buch, das mich sehr begeistert hat und das ich nicht aus der Hand legen mochte.
"Es muss wohl an dir liegen" ist ein wunderbares Buch, das sich auf den ersten Blick einfach ganz leicht und locker liest und bei dem ich immer wieder einmal laut lachen musste. Das ist ja immer schon ein ziemlich deutliches zeichen, dass etwas nicht ganz schlecht ist. Wenn man sich dann nach dem Zuklappen des Buches mit einem leichten Grinsen im Gesicht zurücklehnt, weil irgendwie alles gepasst hat, auch wenn es nicht an jeder Front ein Happy End gab und einem dann auf einmal bewusst wird, wie viele Themen angeschnitten wurden und wie gut alles ineinanderpasste und überhaupt, so dass man sich noch ein wenig befriedigter in die Sofalehne kuschelt, dann weiß man, dass das Buch gepasst hat.

Mir haben nicht nur die Personen mit ihren interessanten und gut ausgearbeiteten Persönlichkeiten gut gefallen, sondern auch die Story selbst.
Außerdem hat mir aber auch gefallen, wie hier Dinge wie der Glaube an sich selbst, die Fähigkeit etwas schaffen zu können, Treue und Loyalität, Wahrheit und Lügen, berufliche und persönliche Integrität und noch viele viele kleine, aber wichtige Themen mehr hier angesprochen werden.
Mir gefällt sehr, wie die verschiedenen Charaktere miteinander umgehen und die ganz speziellen Eigenheiten der jeweils anderen respektieren. Die Freundschaften sind von Akzeptanz und gegenseitigem positivem Bestärken geprägt, wer seinen Fähigkeiten nicht traut, wird von den anderen immer wieder ermuntert und es wird versucht, demjenigen zu helfen. Hier sticht Adam ein wenig heraus, der es gut versteht, die anderen, insbesondere Delia und ihre Integrität immer wieder zu hinterfragen und sie zu pieksen, bis sie selber agiert.

Auf der anderen Seite sticht aber gerade auch in diesem Spiel um Treue, Loyalität und Integrität auch Paul heraus, dessen Affäre das ganze Geschehen erst ins Rollen gebracht hat und um den es im Hinblick auf diese Eigenschaften nicht unbedingt so gut bestellt ist. Beide Männer, die eine Rolle in Delias Leben spielen, stehen sich also ganz klar auch in dieser Hinsicht als Gegenpole und Rivalen gegenüber.

Ich liebe Ralphs bedingungsloses Vertrauen in Delias Fähigkeiten, seine Begeisterung für "Fox" und den festen Glauben daran, dass Delia alles kann und alles schafft, aber auch Emmas Loyalität ist geradezu grenzenlos.
Auch wenn es zwischendurch in Delias neuem Job manchmal ein wenig anders aussieht, führt das Geschehen dort die Wichtigkeit von beruflicher und auch persönlicher Integrität vor Augen. Hier ist es wieder Adam, der als Gegenpol zu Delias (mehr als) schleimigem Chef auftritt und ihr immer wieder vor Augen führt, was da eigentlich gerade genau passiert.

Ich liebe die Personen und ihre komplexen Charaktere, ihre Authentizität und auch ihre Interaktion. Es bringt unwahrscheinlich Spaß, Delia zu begleiten, wenn sie Newcastle verlässt, um Paul und seine Affäre weit hinter sich zu lassen. Leider teilt Paul ihre Meinung bezüglich des Verfallsdatums ihrer Beziehung nicht, sondern bemüht sich sehr, bei ihr wieder Land zu gewinnen, während Delia sich nebenbei mit anrüchigen Chefs, erpresserischen Journalisten, computer-hackenden Fladenbroten und dergleichen mehr auseinandersetzen muss. Auch wenn sich der eine oder andere aus ihrem Umfeld doch noch als ganz sympathisch (oder mehr) erweist, ist da für Paul eigentlich gar kein Platz mehr. Oder doch?

Das Buch ist nicht nur inhaltlich schön, ich mag auch das fröhliche Aussehen und ich bin schon sehr gespannt darauf, das auszuprobieren, was sich auf den Innenseiten des Covers befindet und Namen trägt wie etwa "Delias Vintage-Traum" oder "Adams Sidecar mit dem gewissen Etwas", um nur zwei Beispiele zu nennen.
In meinen Augen ist dies ein rundum gelungenes Buch, das ich ganz klar empfehlen kann!

★★★★★

 

Donnerstag, 10. März 2016

..und schnell ein Puzzle hinterher!



Einmal "just for fun"!

 



Und wieder einige Neuzugänge



*
**
***

Neuzugänge von romantisch bis kitschig...

 

und dann gibt es da doch auch noch Lluís Llach... 

 


Wie man sieht, ist wirklich für jede Stimmung etwas dabei. Die Frauen von La Principal muss mit viel Muße gelesen werden, während Mhairi McFarlanes Es muss wohl an dir liegen geradezu dahinfliegt. Von den Klippen der Sehnsucht erwarte ich mir leicht zu lesenden, hoffentlich gut geschriebenen Kitsch, während Black Rabbit Hall auf den ersten Blick irgendwo zwischen Mhairi McFarlane und Den Frauen von Principale anzusiedeln zu sein scheint. Und, es spielt in Cornwall, allein das spricht doch auch schon für Black Rabbit Hall, oder? Und das interessant gestaltete Cover natürlich auch....

Und wenn es doch zu hart werden sollte,gibt es da noch die Innenseiten des Covers von "Es muss wohl an dir liegen", mit Tipps....oder so...,um es sich ein wenig gemütlicher zu machen.
Ich bin auf jeden Fall schon gespannt und freue mich auf jedes einzelne der Bücher sehr!


*****
***
*


Dienstag, 8. März 2016

Die Herren der grünen Insel - Kiera Brennan


 Historisch, aber ganz sicher nicht romantisch:







Die Herren der grünen Insel von Kiera Brennan
Verlag : Blanvalet Verlag 
ISBN: 9783764505592

Inhalt: 

Vier Familien, sechs Jahre Krieg und eine einzige Krone. Irland 1166: Die Grüne Insel ist in viele kleine Reiche zersplittert, die sich unerbittlich bekriegen. Könige fechten langjährige Fehden aus, und selbst die friedliebendsten Untertanen werden in den blutigen Machtkampf hineingezogen. Zugleich droht ein gemeinsamer Feind in Irland einzufallen: Henry Plantagenet will die Insel an sich reißen. Werden sich die Herren der Grünen Insel vereinen und sich gegen den König von England stellen? Und welche Rolle spielen der grausame Krieger Ascall und die von ihm entführte Caitlín in diesem Kampf um Macht und Blut?


 


Puh, so ganz weiß ich nicht, wie ich dieses Buch bewerten soll. Einerseits bin ich fasziniert von der Fülle an gut recherchierten Fakten, die sich hier widerspiegelt, andererseits zeigt sich hier aber auch so ein düsteres Bild der Zeit, dass ich damit wiederum ein echtes Problem habe und es mir streckenweise echt schwer fiel, das Buch zu lesen.
Ich weiß ja, dass die Zeit kein Zuckerschlecken war und zwischen den verschiedenen Heeren war für niemanden ein sicherer oder gar guter Aufenthaltsort, auch Frauenrechte waren nichts, woran man auch nur gedacht hätte, aber - war es damals wirklich so, dass jeder jeden umgebracht hat, es zwischen Mann und Frau eigentlich nur Vergewaltigung und Ablehnung gab, dass frisch und frei in jede Richtung, auch innerhalb der Familie, die Augen ausgestochen oder gemordet wurde, dass jeder, der kein Verräter war, ein Verratener war  - oder auch jemand, der gerade zum Verräter wird? Werden Frauen nur vergewaltigt oder werden zu Huren, um überleben zu können?

Und wenn das alles wirklich so düster war, dass ich die ganze Zeit über das Gefühl hatte, dass alles in eine dunkle, bedrohliche Wolke gehüllt ist, ist das dann wirklich etwas, was ich zu meinem Vergnügen lesen mag?
Klar, es ist keine Romanze, das war mir auch vorher schon bewusst, ich hatte angesichts der Zeit und der Umstände mit harten Fakten gerechnet, aber dass es keinen Menschen gibt, der irgendwie mit anderen auskommt, keinen, der auch nur mal mehr als eine Sekunde lang glücklich ist.... Ganz ehrlich, das war mir zu viel und irgendwie kann ich mir auch nicht vorstellen, dass die Menschen die ganze Zeit so bedrückt herumliefen, da Menschen ja dazu neigen, anpassungsfähig zu sein und auch in Zeiten der Not, die kurzen Atempausen zwischendurch einfach mal dazu zu nutzen, um zu leben. Vielleicht bin ich da naiv, aber...

Rein von den Fakten her, ist das Buch sehr genial, es ist auch wirklich gut geschrieben, aber ich wurde trotzdem nicht warm damit. Mir fehlte einfach ein Protagonist, es hätten auch gerne zwei sein dürfen, der mich wirklich für sich einnimmt. Ein Stück weit gab es das zwar letztlich schon, auch wenn diese Sympathie zumindest in einem der Fälle doch recht überraschend auftrat, aber irgendwas fehlte auch hier einfach, um mich ganz glücklich machen zu können.

Das Ende war mir zu ungewiss und der Epilog, von dem ich mir dann eigentlich eine gewisse Auflösung, eine gewisse Beruhigung für mich erwartete, überraschte mich dann doch sehr mit seinem Inhalt.
Wer dieses Buch liest, sollte auf jeden Fall nicht zu zart besaitet sein und er sollte sein Herz an keinen der Protagonisten verlieren, da der Schwund hier doch schon recht groß ist.

Gut recherchiert, gut geschrieben und dennoch nicht meins, ich glaube, das trifft es für mich eigentlich ganz gut. Mir fehlte hier sozusagen der Löffel Zucker, der mich die bittere Realität ein wenig leichter schlucken und das Buch lieber lesen lässt.

★★★


Sonntag, 6. März 2016

Heroes - Ednah Walters ~Review in English~





Coming March 15th:




Heroes by Ednah Walters
ISBN:  B018S3VX2E

Blurb:

Eirik wants nothing more than to show Celestia—the Witch who pulled him out of the darkness—that his feelings for her are real, but his parents expect him to avenge a wrong done to his family. To make matters worse, Celestia is moving on and is already dating another guy. Then Eirik discovers she is the key to accomplishing his goals. Caught between love and duty, Eirik will do whatever it takes, including getting up close and personal with Celestia, to get his way.

Celestia is convinced she is drawn to Eirik because of the bond created by the dragon's kiss, so she pushes him away. But when he comes to her for help, she is once again thrust into his world, where things are never what they seem.

From Earth to the realms of the gods, betrayal follows them and help comes from unexpected sources. But when the time comes for Eirik to choose, will he fulfill his duty or follow his heart? Everything rests on his shoulders as the wrong choice may lead to Celestia's worst fear—the rise of the Harbinger of Death.



Wow, just - wow! I was lucky and received an ARC in exchange for an honest review, so I could already read it and I can tell you that Demons, the first book in the Eirik-Trilogy, was already great and I really enjoyed reading it but Heroes is even better! I got the feeling that the author has explored her characters further and got involved in the story even more than in the first book. The characters are much more complex and more developed and the story itself does also pick up pace and kept me practically glued to my reader from the first page till the last.

I love how the characters grow and become more pronounced, regardless of whether it's the main characters or the minor characters. Especially the growing relationship between Eirik and his mother Hel was something I enjoyed reading about even though in the first book I was really, really upset about her idea of "parenting".... His mother, who appears much more human than before and despite all her divineness, won my heart in this book, something I couldn't have imagined when reading the Demons. Eiriks relationship with Celestia has also changed and than there're the reapers and their interaction andthere is... - well, it was really really nice to read! There were times when I got goosebumps, times when I was smiling rather goofily (again...), there were times....when I just enjoyed reading this book. A lot!

The world in which the series is set, is really complex and well developed, the story and its twists and turns captivate the reader and the amazing characters are really easy to fall for. The whole series is an amazing read and I really love the way the different books are linked with each other. I caught myself again and again comparing the timeframe of Witches and Heroes and thinking about the way everything fits together and - in short, the book completely absorbed me and it wasn't easy to let it go at the end. Okay, the open end, not a real cliffhanger just a miniature chliffhanger frustrated me a teeny tiny bit - MORE, but I decided to forgive the author because I know that the third book of the trilogy will be out soon.

Unlike other trilogies where the second part often seems to be nothing but a rather weak link between the begining and the ending, Heroes is a fascinating and captivating book whose complex characters and gripping story are set in an intriguing world of  deities, witches, valkyries and other special people.



★★★★★




HEROES - Ednah Walters ~Review in German~





Endlich, am 15. März ist es so weit, 

Heroes kommt!

Und ich habe für Euch schon reinlesen dürfen:




Heroes von Ednah Walters
ISBN:  B018S3VX2E

Inhalt:

Eirik wants nothing more than to show Celestia—the Witch who pulled him out of the darkness—that his feelings for her are real, but his parents expect him to avenge a wrong done to his family. To make matters worse, Celestia is moving on and is already dating another guy. Then Eirik discovers she is the key to accomplishing his goals. Caught between love and duty, Eirik will do whatever it takes, including getting up close and personal with Celestia, to get his way.

Celestia is convinced she is drawn to Eirik because of the bond created by the dragon's kiss, so she pushes him away. But when he comes to her for help, she is once again thrust into his world, where things are never what they seem.

From Earth to the realms of the gods, betrayal follows them and help comes from unexpected sources. But when the time comes for Eirik to choose, will he fulfill his duty or follow his heart? Everything rests on his shoulders as the wrong choice may lead to Celestia's worst fear—the rise of the Harbinger of Death.



Wow! Nachdem mir Demons, der erste Band der Trilogie um Eirik, ja schon wirklich gut gefiel, hat Heroes das Ganze noch einmal getoppt!
Ich hatte das Gefühl, dass Ednah Walters ihre Charaktere und deren Geschichte noch einmal ein Stück mehr augelotet hat und sich jetzt noch mehr auf sie eingelassen hat. Die Charaktere sind noch weiter entwickelt und noch facettenreicher, aber auch die Geschichte selbst ist noch fesselnder, so dass ich förmlich an meinen Reader "klebte" und ihn nicht aus der Hand legte, bis ich das Buch durch hatte.

Mir gefällt sehr, wie sich die verschiedenen Personen hier entwickeln, egal ob es unsere Hauptpersonen sind oder die Nebenfiguren, wobei ich auch gerade das Verhältnis zwischen Eirik und seiner Mutter (auf die ich im ersten Band streckenweise ja doch ziemlich sauer war...) mag. Seine Mutter, Hel, die hier deutlich vielschichtiger, dafür aber auch in all ihrer Göttlichkeit recht menschlich wirkt, hat mich in diesem Buch ebenfalls für sich erobert. Auch Eiriks Verhalten gegenüber Celestia hat sich verändert und dann waren da noch die Reaper und deren Interaktion und - hach, irgendwie war das alles richtig schön. Ich hatte manchmal Gänsehaut, ich habe (mal wieder) leicht dümmlich vor mich hingegrinst, ich habe - dieses Buch einfach rundum genossen!

Es ist eine tolle, komplexe Welt geworden, die immer wieder mit überraschenden Wendungen aufwartet und deren Charaktere dem Leser schnell ans Herz wachsen.
Besonders schön finde ich aber auch, wie die verschiedenen Bücher der Runes-Reihe miteinander verwoben sind. Ich ertappte mich immer wieder, dass ich den Zeitrahmen von Heroes mit dem von Witches abglich und hin und her überlegte, was alles wie und überhaupt, kurz, das Buch hat mich voll und ganz gefesselt und auch danach nicht losgelassen, auch wenn mich das offene Ende frustriert hat, das ich der Autorin nur deshalb verzeihe, weil ich weiß, dass der dritte und letzte Band der Trilogie auch schon bald erscheint!

Im Gegensatz zu anderen Trilogien, wo der mittlere Band ja manchmal nur ein etwas schwächelndes Verbindungsglied zu sein scheint, ist Heroes ein wirklich fesselndes Buch, dessen komplexe Charaktere und dessen spannende Geschichte in einer faszinierenden Welt voller Gottheiten, Hexen, Walküren und anderer spannender Figuren, mich wieder einmal von der ersten Seite an in seinen Bann zog und bis zum Ende nicht mehr los ließ!

 ★★★★★









Freitag, 4. März 2016

Royal - Winter Renshaw ~Review in English~










Royal by Winter Renschaw
ISBN:  B01C3HDE4Q

Blurb

His name is Royal, but he’s no prince charming. He’s not even a prince - though you could say I loved him once upon a time. He was my older brother’s best friend. Growing up, he sat at our dinner table every Sunday, teased me mercilessly, and pretended I annoyed him. When I was old enough, he took me on my first date. Royal taught me how to drive. Escorted me to my junior prom. Gave me my first kiss…amongst other things. He was my first taste of toe-curling, all-consuming, can’t-sleep love. We had our whole lives ahead of us. There was never anyone else for me but him. And then he disappeared. No letter. No explanation. Not even a goodbye. My sisters and brother never forgave him, and my parents forbade me from speaking his name in our house ever again. For all intents and purposes, we were to pretend Royal Lockhart never existed. I’ve spent the last seven years trying in vain to forget my first love, but just when I think I’ve finally moved on, guess who’s back in town? 

This morning while browsing on the internet, I came across this book. I htought that the blurb sounded intriguing and so I bought the book even though I hadn't heard of the book or the author before. Well, it turns out that this decision was a good one because once I had started, I didn't put the book down. 

As teenagers, Royal and Demi were a couple - till the day Royal disappeared and Demi's father forbade her to ever see him again. That was seven years ago. Now something has happened and Demi's life is turned upside down again and guess who turns up on her doorstep? Is it possible to leave everything behind and get back to the way things were seven years ago or is it just about getting closure and being able to move on?

Well developed characters, a nice story and a couple who have suffered so much already that you just want them to leave it all behind and start anew - together preferably!
I was really furious when her "Might-have-been"- mother-in-law started to manipulate Demi and I was ready to throw my reader when... Well, you'd better read yourself why!

The book isn't perfect but I was hooked from the first page on and I know that this wasn't the last time I've read it so I think it is safe to say that I can definitely recommend it!

★★★★

 

 







Royal - Winter Renshaw ~Review in German~





Und mal wieder ein englisches Buch:






ROYAL von Winter Renshaw
ISBN: B01C3HDE4Q

Inhalt: 

His name is Royal, but he’s no prince charming. He’s not even a prince - though you could say I loved him once upon a time. He was my older brother’s best friend. Growing up, he sat at our dinner table every Sunday, teased me mercilessly, and pretended I annoyed him. When I was old enough, he took me on my first date. Royal taught me how to drive. Escorted me to my junior prom. Gave me my first kiss…amongst other things. He was my first taste of toe-curling, all-consuming, can’t-sleep love. We had our whole lives ahead of us. There was never anyone else for me but him. And then he disappeared. No letter. No explanation. Not even a goodbye. My sisters and brother never forgave him, and my parents forbade me from speaking his name in our house ever again. For all intents and purposes, we were to pretend Royal Lockhart never existed. I’ve spent the last seven years trying in vain to forget my first love, but just when I think I’ve finally moved on, guess who’s back in town?


"Royal" lachte mich so an und musste einfach mit auf meinen Reader, auch wenn ich vorher weder von diesem Buch noch von der Autorin etwas gehört hatte. Erst machte mich der Klappentext neugierig und dann zog mich das Buch in seinen Bann.

Royal und Demi waren als Teenager ein Paar, bis Royal auf einmal von heute auf morgen verschwand und Demis Vater ihr verbot, ihn jemals wiederzusehen. Das ist sieben Jahre her. Und wieder passiert etwas, das ihr Leben komplett auf den Kopf stellt und wie aus dem Nichts taucht Royal wieder auf. Ist es möglich, sich nach so einer Zeit wieder aneinander anzunähern oder geht es nur noch darum, einen Abschluss zu finden und zu verstehen, was damals passiert ist?

Gut gezeichnete Charaktere, eine ordentliche Geschichte und ein Paar, dem man eigentlich nur wünscht, dass sie alles hinter sich lassen und wieder neu anfangen können...
Ich habe vor Wut mit den Zähnen geknirscht, als ihre "Vielleicht-doch- nicht"-Schwiegermutter Demi manipuliert hat, ich hätte den Reader an die Wand werfen können, als ... Lest lieber selber!

Das Buch ist nicht perfekt, aber es hat mich trotzdem von Anfang bis Ende gefesselt und ich werde es mit Sicherheit nicht das letzte Mal gelesen haben!

★★★★

 

 

Fighting for you: Nur für dich - Vi Keeland







ISBN: B01C32U9WQ 

Inhalt: 

Es sind oft Kleinigkeiten, die ein Leben verändern. Für Nico Hunter war es ein erlaubter Schlag. Ein einziger Kampf...und nichts ist so wie es mal war. Elle führt ein fast perfektes Leben. Sie hat einen Job, den sie liebt, eine tolle Wohnung, und der Typ, mit dem sie seit zwei Jahren ausgeht, ist erstklassiges Ehemann-Material. Wenn alles nicht nur so gähnend langweilig wäre … auch wenn Langeweile natürlich sicher ist. Zu viele Gefühle sind gefährlich – ihre eigene Vergangenheit ist der lebende Beweis, was passieren kann, wenn man die Kontrolle verliert. Dann platzt der MMA-Fighter Nico Hunter in ihr Leben, und plötzlich ist alles anders. Aber was können die überkorrekte Anwältin und der tätowierte Kämpfer gemein haben? Wie es scheint, viel mehr, als sie beide erwartet hätten …


"Fighting for you" konnte mich nicht gleich von Anfang an begeistern, muss ich gestehen. Die ersten Seiten empfand ich als eher distanziert und steif und legte das Buch mehr als einmal wieder aus der Hand. Glücklicherweise habe ich dann doch irgendwann weiter gelesen und wurde mit einer Geschichte belohnt, die zwar durchaus natürlich ein Stück weit vorhersehbar ist, mir insgesamt aber doch gut gefiel, so dass ich sie sehr gerne gelesen habe.

Natürlich sind die generellen Muster bei solchen Büchern immer ähnlich, ehrlich gesagt lese ich sie deshalb auch, so dass es letztlich immer auf die Charaktere ankommt, die dann den Unterschied machen. Nico und Elle sind beides Charaktere, die mir ausgesprochen gut gefallen und deren Geschichte ich nach meinen Startschwierigkeiten dann wirklich gerne verfolgt habe.

Beides sind Menschen, die eine traumatische Erfahrung hinter sich haben und schwer darum kämpfen, mit diesen Erfahrungen klar zu kommen. Gerade diese Probleme, die beide auf sehr unterschiedliche Weise angehen, lassen sie sehr menschlich und authentisch erscheinen, so dass man sie als Leser schnell ins Herz schließt. Dass sie außerdem auch als Paar noch sehr niedlich und überzeugend sind, trägt natürlich auch ein klitzekleines bisschen dazu bei.

Mir gefällt auch, wie hier Gewalt relativiert wird. Der harte MMA-Fighter aus einem schwierigen Milieu und sein nicht wirklich friedlicher Job, stehen hier der häuslichen Gewalt gegenüber. Beide schlagen zu, trotzdem ist es in keiner Weise miteinander zu vergleichen. Oft wird heute Gewalt ja geradezu verteufelt, hier wird deutlich, dass alles seinen Platz hat. Wenn sich Jungen prügeln, dann heißt dies nicht, dass sie gleich brutal sind, während Gewalt gegen andere, manchmal auch einfach nur in andere Bahnenn gelenkt werden muss. Wer wie der junge Vinny auf Grund seiner häuslichen Situation immer unter Strom steht, muss seine Aggressionen ausleben können, was nicht heißt, dass er von Haus aus gewalttätig ist.
Gerade Nicos Einsatz für die Menschen in seiner Umgebung, ob seine Fürsorge gegenüber Elle oder die Art und Weise, wie er Vinny unter seine Fittiche genommen hat, um diesem eine Chance auf ein besseres Leben zu geben, gefällt mir ebenso gut wie beispielsweise seine Integrität im Hinblick auf seine Werbeverträge. Okay, ja, er ist ein ziemlich toller Typ und ich fand die beiden als Paar einfach klasse, von daher mag ich etwas voreingenommen sein.
Elle kämpft dafür eher mit sich selbst und ihrer Vergangenheit und steht sich dabei selbst manchmal etwas im Weg. Ich finde ihre Probleme und ihre Zweifel vor ihrem persönlichen Hintergrund jedoch gut nachvollziehbar und sehr realistisch. Als Leser freut man sich einfach, dass sich jetzt für sie endlich das Blatt zu wenden scheint und sie bei Nico in guten, liebevollen Händen ist. Hoffentlich.

Insgesamt kann ich aber sagen, dass mir das Buch nach unserem holperigen Start doch noch gut gefallen hat!

★★★