Je suis Charlie

Je suis Charlie

Dienstag, 17. Dezember 2013

Aller Anfang....

Nachdem ich jetzt schon bestimmt eine Stunde lang hier sitze und überlege, was man alles so als ersten bedeutungsschwangeren Post auf einen noch jungfräulichen Blog schreiben kann, habe ich jetzt beschlossen, dass ich doch einfach mal losschreibe!

Eigentlich wollte ich ja nie einen Blog haben, weil es doch schon so viele gibt, aber irgendwie kam mit einer Buchrezension nach der anderen dann doch das Bedürfnis auf, sich auch noch anderweitig über Bücher auszutauschen, denn darum, genau darum soll es auf diesem Blog gehen: Bücher, Lesen und das Lesen von Büchern!

Ich freue mich immer über interessierte Kommentare oder Diskussionen, weil ich es  liebe über Bücher zu reden.
Bücher sind doch einfach eine Welt für sich, für jede Stimmung gibt es das richtige Buch, für jedes Lebensalter und jede Lebenslage. Wenn man die Seiten öffnet, geht die Fantasie auf Wanderschaft und entführt einen in ganz andere Zeiten und andere Welten.

Gelesen habe ich schon immer, immer, das heißt seit 45 Jahren minus der Zeit, die ich brauchte, bis ich mein erstes Bilderbuch halten konnte.
Früher fand man mich zum Entsetzen meiner Eltern oft auch mit einem Buch vor der Nase auf der Straße wieder, jeder Schulweg, egal wo, überall schleppte ich ein Buch mit mir herum und las. Das war nicht immer ungefährlich, aber erstaunlicherweise ist mir nie etwas passiert.
Meistens hatte ich auch mehr als ein Buch "in Arbeit" und meine Bücher fanden sich wohl verteilt überall in der ganzen Wohnung wieder, unter anderem auch gerne mal im Schrank oder im Kühlschrank.

Heute verteile ich die Bücher nicht mehr ganz so großzügig im Haus, aber dafür unterstützen mich meine beiden Töchter und lassen ihre Bücher ebenfalls überall liegen.

Da wir alle gerne lesen, tummeln sich hier mittlerweile recht viele Bücher und die Lieblingsaufgabe meines Mannes ist es, neuen Regalplatz zu schaffen. Man stelle sich also ein Haus vor mit vielen vielen Regalen und vielen vielen Büchern und mittendrin, da sitzen wir gemütlich, trinken Tee und lesen.

Mal gucken, was sich hier so ergibt, ich bin gespannt, was mich in der Blogger-Welt so erwartet!

Ira

Kommentare:

  1. Yeah!
    Schöner Blog!
    Eine meiner Lieblingsfarben.
    Und das Motto ist auch mein Motto: "... always time for a nice cup of tea and a good book!"
    Ich wünsche dir viel Erfolg!

    AntwortenLöschen
  2. Entdeckt! Da war ich ja schon immer dafür, dass du mal einen Blog machst. Jippieh! Deine Rezensionen gehören wirklich gesammelt. Tja, und nun werde ich dir folgen :D Keine Chance, mir im Netz zu entgehen! Viel Erfolg und vor allem Spaß mit deinem Blog! Lieben Gruß! Katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schon entdeckt!? Im Internet bleibt wirklich nichts mehr verborgen. :-) Das freut mich aber, immerhin bist Du auch ein bisschen mit Schuld daran, dass ich mich jetzt an diesem Projekt versuche. Direkt vorher habe ich gerade noch einmal eins Deiner Bücher gelesen und danach -schwups- kam das irgendwie so. Nachdem ich schon öfter überlegt hatte, musste ich einfach selbst einmal gucken, wie sich ein Blog so macht, nachdem ich Ella und Luca (mal wieder) beim Lesen von "Pride und Prejudice" begleitet hatte! ;-) Das war dann der letzte Anstoß!

      Löschen