Je suis Charlie

Je suis Charlie

Montag, 5. Mai 2014

Kissing more - Katrin Bongard

Es ist ja kein Geheimnis, dass ich die Bücher von Red Bug Books liebe und wer meine Rezension zu 
Kissing gelesen hat, weiß, dass ich schon etwas ungeduldig auf die Fortsetzung wartete. Als er dann endlich online war, mussten meine Tochter und ich ihn natürlich sofort lesen, weil wir unbedingt wissen mussten, wie es den Protagonisten weiter ergangen ist, immerhin endete der erste Band mit einem Cliffhanger (böse Sache übrigens so ein Cliffhanger, diese Dinger sollten verboten werden...).


Kissing more von Katrin Bongard 
Verlag : Red Bug Books 
ISBN: 9783943799590

Der Klappentext:

 Liebe Freundschaft Leidenschaft Der zweite Teil der New Adult Reihe. Black Sun singen Kadavar und begleiten Noah zurück nach Hamburg. Wie konnte er sich nur so rettungslos in diese Emmy verlieben, hat er nicht genug andere Probleme? Talking to the Moon singt Bruno Mars, aber dass sie diesen Song gerade ununterbrochen hört, würde Emmy niemals zugeben. Und sie hätte auch nicht gedacht, dass ausgerechnet Kolja ihr helfen würde, Ordnung in ihr Gefühlschaos zu bringen. Emmy und Noah waren ein Paar, bis Emmy sich nach einer dramatischen Nacht von Noah getrennt hat. »Wir bleiben Freunde«, sagt Noah. »Ich kann eine gute Freundin sein«, sagt Emmy. Eine Freundschaft ist ungefährlich und sicher, denn Emmy und Noah haben genug mit den Schatten ihrer Vergangenheit zu kämpfen. Bis ein dramatisches Ereignis sie zwingt, sich ihren wahren Gefühlen zu stellen.




Ich muss sagen, das Warten hat sich wieder einmal gelohnt! Auch dieser zweite und somit abschließende Band ist wie von der Autorin gewohnt, sensibel und klar, fast schnörkellos formuliert und besticht durch seinen unnachahmlichen Schreibstil, die wunderschöne und mitreissende Handlung und natürlich auch durch die ganz eigenen und authentischen Charaktere.

Wer den ersten Band gelesen hat (und das sollte man auf jeden Fall getan haben, bevor man diesen Band liest, sonst bitte hier nicht weiterlesen....), weiß, dass am Ende des ersten Bandes das Chaos nahezu perfekt war und Emmy sich gerade mit dem wohl unwahrscheinlichsten Reisegefährten, den man sich hier denken kann, auf den Weg nach Hamburg gemacht hat, um mit Noah einiges zu klären. Ähnlich turbulent geht es weiter und wieder einmal reisst einen die Geschichte mit und man leidet und liebt mit den Charakteren mit, immer in der Hoffnung, dass sich die Dinge endlich klären.

Da die Charaktere alle sehr komplex sind, ist es leider nicht ganz so einfach mit dem Glücklich-Verliebtsein, gerade das macht sie jedoch so authentisch, zumal Katrin Bongard sie dem Leser mit all ihren Facetten, ihren Stärken und ihren Schwächen sehr nahe bringt und sie immer wieder von einer neuen Seite zeigt. Die Charaktere und ihre Interaktion werden auf sehr sensible Art dargestellt, hier wirkt nichts kitischig oder peinlich, sondern einfach nur natürlich und lebendig.

Meiner Tochter und mir hat auch dieser Band wieder ausgesprochen gut gefallen und wir warten schon gespannt, welches Buch wohl als nächstes rauskommt!

 ★★★★★


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen