Je suis Charlie

Je suis Charlie

Dienstag, 5. Januar 2016

Sterne über der Alster - Micaela Jary








Sterne über der Alster von Micaela Jary 
Verlag : Piper 
ISBN: 9783492306973

Inhalt: 

Inmitten der Revolution 1918 bedroht die Hamburger Reederfamilie Dornhain ein Skandal. Klara, das Hausmädchen, soll die illegitime Tochter des kürzlich verstorbenen Familienoberhaupts sein. Eine schnelle Heirat wäre die Lösung, doch Klaras Verlobter ist in der Kriegsgefangenschaft in Sibirien verschollen. Die Furcht, von der alten Patriarchin ausgerechnet zu Weihnachten vor die Tür gesetzt zu werden, ist groß. Klara hofft auf die Hilfe von Ellinor Dornhain, der ältesten Tochter. Doch die muss um das wirtschaftliche Überleben der Reederei kämpfen, deren Zukunft in den Sternen über der Alster geschrieben steht ...



Dieser ausgesprochen gut geschriebene Roman hat mir sehr gut gefallen. Auch wenn "Sterne über der Alster" der zweite Teil der Reihe ist,  war der Inhalt für mich gut verständlich, ich bin lediglich neugierig auf den ersten Teil geworden, aber mir hat nichts zum Verständnis gefehlt.

Auch die Charaktere sind gut dargestellt und sehr authentisch, so dass man als Leser mit ihnen mitfühlen kann.
Der Leser begleitet die Familie Dornhain in der Zeit nach dem Ersten Weltkrieg, der Zeit der Revolution und der Matrosenaufstände. Deutlich wird bei allem immer wieder, wie sehr der Schein, der gute Ton, das Leben der besseren Gesellschaft beeinflusst. Auch die Familie Dornhain als erfolgreiche Reederfamilie ist davon nicht ausgenommen. Das Wahren des guten Tons ist wichtiger als das Glück der Menschen, eine Tatsache, die nicht nur dem Familienoberhaupt Victor Dornhain zum Verhängnis wird, sondern auch seine Töchter sehr belastet.

Außer einem Einblick in das gesellschaftliche Leben der Zeit, bietet das Buch jedoch auch spannende Informationen zu den historischen Ereignissen und den Entwicklungen, die sich drum herum abspielten. Ob es die Abdankung des Kaisers ist oder die Entwicklung der zivilen Luftfahrt, es findet sich alles eingebettet in eine gut gesponnene Familiengeschichte mit interessanten Charakteren, so dass man die Informationen sozusagen nebenbei mit aufnimmt und ein sehr lebendiges Bild der Zeit und der damaligen Gesellschaft bekommt.

Mir hat das Buch wirklich gut gefallen und ich kann es auf jeden Fall empfehlen!

★★★
 
 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen