Je suis Charlie

Je suis Charlie

Montag, 13. April 2015

Together forever - Total verliebt von Monica Murphy







Together forever - Total verliebt von Monica Murphy 
Verlag : Heyne 
ISBN: 9783453418530

Inhalt:


Ich bin die Freundin von Drew Callahan, College-Football-Legende und Traumtyp. Er ist schön, lieb – und trägt noch mehr Geheimnisse mit sich herum als ich. Er hat mich zu einem Teil seines Lebens gemacht, in dem alles nur Schein ist und jeder mich irgendwie hasst. Und wie es aussieht, will ihn jede haben. Aber er hat nur eins im Kopf: mich. Ich weiß nicht, was ich noch glauben soll. Das Einzige, was ich weiß: Drew braucht mich. Und ich will für ihn da sein. Für immer!


Marshmallow? Manchmal kann ein so unverfängliches Wort eine ganz große Bedeutung bekommen und manchmal kann so ein Wort zu einer Rettungsleine werden....
Eine Rettungsleine für Menschen, die tief verletzt wurden, für Menschen, die Geheimnisse mit sich herumtragen, die sie erdrücken. Drew und Fable haben beide schon zu viel erlebt. Beide sind auf ihre Weise kaputt, so dass es ihnen nicht leicht fällt, sich anderen Menschen wirklich zu öffnen.

Als Drew über Thanksgiving zu seinen Eltern fahren und sich seinen schlimmsten Erinnerungen stellen muss, begleitet Fable ihn, doch nicht jeder in der Familie ist erfreut darüber. Schon bald wird auch dem Leser deutlich, dass hier einiges im Argen liegt und man kann Drew nicht verdenken, dass er mit der Situation nicht umgehen kann.

Sowohl Drew in seiner Zerrissenheit als auch Fable sind unwahrscheinlich liebenswerte und sympathische Charaktere, die ich beim Lesen sehr schnell ins Herz schloss. Es tut einem in der Seele weh zu sehen, wie sie um ein wenig Glück kämpfen müssen und am Liebsten würde man sie selber gerne in den Arm nehmen und dafür sorgen, dass alles gut wird. Auch wenn einiges einfach nicht wieder gut werden kann, Marshmallows hin und her. Das Buch zieht den Leser schnell in den Gefühlstrubel der Protagonisten hinein und lässt ihn intensiv an deren Erlebnissen teilhaben.

Als ich das Buch zuschlug, überlegte ich allerdings plötzlich, was eigentlich in dem Buch passiert ist und ich stellte fest - eigentlich gar nicht viel, aber irgendwie doch ganz ganz viel, allerdings hauptsächlich auf der Gefühlsebene, zumindest fühlte es sich so für mich an. Ich hatte das Gefühl, Drew und Fable auf einer emotionalen Achterbahnfahrt mit diversen Loopings begleitet zu haben, die mich aber von der ersten Seite an völlig vereinnahmte.

Letztlich saß ich allerdings einige Zeit da und überlegte, was ich eigentlich in dieser Rezension schreiben soll, weil ich irgendwie kaum etwas schreiben konnte, ohne an irgendeiner Ecke zu spoilern, von daher möchte ich es bezüglich des Inhalts sehr sehr vage lassen.
Es ist in jedem Fall ein gut geschriebenes Buch, das zwar durchaus auch Klischees bedient, dabei aber sehr schön zu lesen ist und das ich wirklich gerne gelesen habe.

 Was mir übrigens auch gut gefiel, waren die kurzen Kapitel mit den Perspektivwechseln, das funktioniert für mich nicht immer, aber hier passte es sehr gut. Und mir gefiel, dass die Geschichte der Beiden in diesem Buch nicht zuende geführt wird, aber das Buch in sich dennoch abgeschlossen ist und ich weiß, dass ich mich schon auf den nächsten Band freue, den ich mit Sicherheit auch lesen werde. Ich kann dieses Buch auf jeden Fall auch empfehlen!

 ★★★★


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen