Je suis Charlie

Je suis Charlie

Mittwoch, 3. Dezember 2014

Refuge - Karen Lynch


Nachdem ich im Herbst so begeistert war von Relentless, freute ich mich sehr, als ich bei Facebook über die Autorin stolperte, die gerade Vorableser für den von mir heiß ersehnten und lange erwarteten zweiten Band "Refuge" suchte. So kam ich nun in den Genuss eines Vorab-Exemplars und kann schon vor dem 9.12., an dem das Buch offiziell erscheint davon erzählen.





Refuge von Karen Lynch

Inhalt:

To keep the people she loves safe, Sara left everything she knew behind. She soon learns this new world is nothing like her old one, and she struggles to make a place for herself among the Mohiri. But it soon becomes apparent to Sara and to everyone one around her that she is not your typical warrior.
As the weeks pass, Sara builds new relationships, copes with her new trainers, and tries to manage her ever-changing powers, while keeping her unique heritage a secret. Looming in the background is the constant shadow of the Master who will do anything to find her.

Sara finds herself on a journey of self-discovery that uncovers her true strengths and awakens a part of her she never knew existed. She experiences the delight of new friendships, the sweetness and pain of first love, and a loss so deep it could be the thing that finally breaks her. At the end of it all, she discovers that the one place she was supposed to be safe might not be the refuge she thought it was.



Ganz ehrlich, ich war absolut begeistert von diesem Buch. Es war für mich zusammen mit dem ersten Band "Relentless", den man übrigens dringend vorweg lesen sollte, definitiv eins meiner Jahres-Highlights. Für mich sind "Refuge" und "Relentless" Bücher, um sich darin zu verlieren.

Ich habe die Bücher gelesen und wenn ich den Reader irgendwann notgedrungen ausgeschaltet habe (was so selten wie möglich vorkam) , habe ich mich immer weiter mit den Figuren und ihren Erlebnissen beschäftigt, habe gegrübelt, wie es weitergeht, was mit ihnen passiert und auch nach dem Beenden der Bücher war ich mit den Gedanken immer noch dabei.

Nachdem ich den zweiten Band gelesen hatte, musste ich den ersten Band gleich noch einmal lesen. Hier war ich dann fasziniert, wieviele der Entwicklungen des zweiten Bandes schon im ersten Band angelegt sind und wie gelungen beide Bände ineinander greifen und sich zu einer harmonischen Einheit verbinden.
Trotzdem  - oder vielleicht auch gerade deshalb, ist der zweite Band keine Wiederholung des ersten Bandes mit anderen Settings und etwas anderen Personen, wie das manchmal ja bei Folgebänden der Fall ist, sondern es ist eine ganz eigenständige Handlung, die aber ganz klar auf der Handlung und den Geschehnissen des ersten Bandes aufbaut und diese in sehr gelungener Form weiterführt. Den ersten Band sollte man auf jeden Fall kennen, um alles wirklich verstehen zu können.

Den meisten liebgewonnenen Charakteren des ersten Bandes begegnet man auch im zweiten Band wieder und durchwandert mit ihnen viele Höhen und Tiefen, bangt und wütet mit ihnen und fiebert mit ihnen mit. Auch die neu dazugekommen Charaktere sind unwahrscheinlich komplex und überzeugen ebenso wie die bereits bekannten Charaktere durch ihre Authentizität und ihre Originalität.

Das Buch ist nebenbei auch noch absolut spannend, dabei aber auch humorvoll geschrieben und fesselt den Leser von der ersten bis zur letzten Seite. Ich habe beide Bücher mit Sicherheit nicht zum letzten Mal gelesen und warte schon voller Ungeduld auf den dritten und letzten Band der Reihe, der allerdings noch einige Zeit braucht, bis er erscheint.
Auch dieser Band ist jedoch in sich abgeschlossen, auch wenn man als Leser am Ende wieder gespannt ist, wie es weitergeht, aber es ist ein zwar vorläufiges, aber in sich rundes Ende.

Ich kann dieses Buch auf jeden Fall uneingeschränkt empfehlen, ich habe jede einzelne Seite genossen!

★★★★★


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen