Je suis Charlie

Je suis Charlie

Dienstag, 27. Mai 2014

Teaser Tuesday #10

Schon der zehnte Teaser Tuesday, wie gut, dass ich da gerade ein besonderes Buch am Wickel habe, das mir sehr gut gefällt und dessen Autorin mich schon mit ihren anderen Büchern überzeugen konnte.




Na, neugierig geworden?
Eins der Bücher dieser Autorin ist schon auf Deutsch übersetzt und im Februar beim Oetinger Verlag erschienen, zwei weitere sind schon auf Englisch erhältlich, aber dieses hier ist heute gerade erst rausgekommen:

My hand flies to my face to act as a shield as my stomach shoots up. A scream tears out of my throat.

Kapitel 3, Take Me On von Katie McGarry

Ich bin zwar erst im dritten Kpitel, aber es liest sich schon wieder genauso gut wie die anderen drei und mir gefällt es richtig gut. Altbekannte Charaktere gemischt mit neuen, so dass es eine neue Geschichte ist, die aber wie auch in den vorhergehenden Bänden auch wieder alte Geschehnisse aufgreift.
Ich muss ja gestehen, dass ich es immer schön finde, wenn ich liebgewordene Charaktere doch noch ein Stück weiter begleiten kann, auch wenn ihre eigene Geschichte schon abgeschlossen ist. Dies ist hier auf jeden Fall auch der Fall, wobei diese Geschichte ein bisschen vor dem Ende des letzten Bandes einsetzt.

Und jetzt muss ich dringend weiterlesen! :-)

Freitag, 23. Mai 2014

Blutige Jagd - Rainer Stenzenberger



Blutige Jagd von Rainer Stenzenberger
Verlag : bebra 
ISBN: 9783814802039

Der Klappentext:

Gero von Sarnau steckt mal wieder in Schwierigkeiten: Sein Cousin Ansgar – ebenfalls ein Werwolf – ist zu Besuch in Berlin und lässt sich nur mit Mühe in Schach halten. Als ob das nicht genug wäre, entwickelt sich Geros Gelegenheitsjob als Fahrer eines alten Juweliers unversehens zur Jagd nach einem im Zweiten Weltkrieg versteckten Schatz, hinter dem nicht nur eine Bande finsterer Alt- und Neonazis her ist, sondern auch die CIA. Ganz zu schweigen von der bildschönen Diebin Amy, die Gero bald in emotionale Verwirrung stürzt …


Bei diesem Band fällt mir die Bewertung trotz aller Begeisterung für die vorhergehenden Bände doch etwas schwerer, da er von der ganzen Atmosphäre her doch härter und, wie der Titel schon sagt, auch blutiger ist.

Ich wusste zwar, dass mich mit Gero alles, aber kein weichgespülter oder gezähmter Werwolf erwartet und auch sein Hang, mit allen Frauen anzubandeln, die des Wegs kommen, war mir nicht unbekannt, aber dank seines extrem ungezähmten Cousins, stellt Gero sich in diesem Buch doch noch eine Nummer härter dar als in den Vorgängerbänden. Der Kollateralschaden ist ebenfalls deutlich höher als ind en Vorgängerbänden und ab und an war mir auch doch etwas arg viel Gewalt und Blut im Spiel.

Insgesamt habe ich das Buch zwar trotzdem gerne gelesen, aber ich muss zugeben, dass mir die anderen Bände besser gefallen haben. Vermutlich haben harte Kerle mit den von mir angesprochenen Sachen weniger Probleme, gut geschrieben ist es auf jeden Fall wieder, man sollte nur keinen allzu empfindlichen Magen haben und seine Sympathien nicht zu großzügig verteilen.

Ansgar, Geros Cousin, ist in Berlin zu Besuch. Leider hat Ansgar etwas andere Ansichten und wesentlich weniger Skrupel als Gero, gleichzeitig schafft Gero es aber auch ganz alleine wieder einmal, sich mit genau den falschen Leuten anzulegen und mehr als einmal wird es verflixt knapp.

Einen Tipp noch - ich würde beim Lesen nicht unbedingt Hackbällchen essen oder dergleichen, es könnte sein, dass man diese nach dem Lesen des Buches mit ganz anderen Augen sieht.....


★★★

Das Geheimnis der schwarzen Rose: Verliebt, verloren, verzaubert - Melanie Neupauer








Das Geheimnis der schwarzen Rose: Verliebt, verloren, verzaubert von Melanie Neupauer 
Verlag : Impress 
ISBN: 9783646600414



Der Klappentext:

Die große Liebe zu finden, ist ja bekannterweise nicht leicht. Da ist es wirklich bitter, wenn es dann klappt und der Junge sich im nächsten Moment quasi in Luft auflöst. Keine schwarzen Rosen mehr auf dem Nachtkästchen, keine geheimen Briefe mehr im Kamin. Natalie ist untröstlich und bereit, alles dafür zu tun, um Artus wiederzusehen. Dafür muss sie aber in die Vergangenheit reisen und eine geheimnisvolle Prophezeiung entschlüsseln. Und sie hat keinen Plan, wie sie das anstellen soll … Dies ist der zweite Band vom Geheimnis der schwarzen Rose.


Dieser zweite Band vom "Geheimnis der Schwarzen Rose", ist inhaltlich eine gelungene Fortsetzung des ersten Bandes, so dass ich ihn auch wirklich gerne gelesen habe.

Wie auch schon der erste Band wartet auch der zweite Band mit viel Fantasie, liebenswerten Charakteren und einer schönen Geschichte auf, die den Leser in ihren Bann schlägt.
Das Buch ist flüssig und gut lesbar geschrieben und die Welt von Gingin und Natalie wird sehr lebendig dargestellt, allerdings würde ich es auf Grund der Sprache und der Geschichte selbst durchaus schon für etwas jüngere Leser ab 10 empfehlen.

In diesem Band reisen Natalie und Gingin auf der Suche nach einer wichtigen Prophezeiung zurück in die Vergangenheit und begegnen dort Artus und Cévil, die ebenfalls - wie sollte es anders sein - nach der Prophezeiung suchen, allerdings verfolgen sie damit eigene Ziele, die leider gar nicht zu denen von Natlaie und Gingin passen. Wie es dazu kommt und ob es Natalie und Gingin gelingt, die Prophezeiung vor den beiden anderen zu finden, das sollte man allerdings lieber selber lesen.

In diesem Buch taucht wie auch schon im ersten Bad eine Vielzahl wirklich liebenswerter und knuffiger Charaktere auf, die den Leser mehr als einmal zum Lachen bringen.

Leider schwächelt das Buch gen Ende etwas, als sich geradezu wie von Zauberhand alle Probleme lösen und alles doch recht abrupt zu einem Ende geführt wird. Es wird zwar kein Faden offen gelassen, aber irgendwie häuften sich hier dann doch die Zufälle und günstigen Fügungen und es ging alles etwas zu glatt über die Bühne, eine Meinung, die auch meine Tochter teilte, die das Buch ansonsten aber auch sehr gerne gelesen hat.

Trotz der Schwächen am Ende, ist es immer noch ein sehr lesenswerter abschließender Band der Geschichte.

★★★ 



Dienstag, 20. Mai 2014

Teaser Tuesday #9

Und schon wieder ist eine Woche rum und wieder habe ich einen Teaser Tuesday für Euch, diesmal von einem Buch, das mich wirklich in seinen Bann geschlagen hat, obwohl ich eigentlich ziemlich skeptisch war...


 


Warum ich skeptisch war? Na ja, ein Buch, dessen Verfilmung durch Warner Bros. noch vor seinem Erscheinen beschlossene Sache ist und wo sogar schon mit David Heyman und Emma Watson der Produzent und die Besetzung für die Hauptrolle feststehen, verspricht ja erst einmal schon recht viel und mich interessiert dann, ob es das auch tatsächlich halten kann. Unabhängig von dem Hype, der da losgetreten wird, muss ich zugeben, dass ich das Buch kaum aus der Hand legen konnte und schon sehr gespannt auf den nächsten Band und auf die Verfilmung bin!

This time he finally met her eye, and his bleak expression was all the information that Kelsea needed. "It's the shipment, Lady. Two hundred and fifty people, once a month, like clockwork."

S. 110, The Queen of the Tearling von Erika Johansen

Na, neugierig geworden? Dieser erste von sieben Bänden ist auf jeden Fall schon sehr vielver- sprechend. Kelsea als Queen of the Tearling ist eine tolle Protagonistin, die sich im Laufe des Buches weiter entwickelt und immer mehr in ihre Rolle hineinwächst, so dass es einfach wirklich Spaß bringt, sie auf diesem Weg zu begleiten, zumal sie auch von anderen interessanten Charakteren umgeben ist, die man als Leser schnell ins Herz schließt und deren Weg man gerne verfolgt.


Montag, 19. Mai 2014

Irondead - Wolfgang Hohlbein

Erinnert Ihr Euch an meinen etwas skeptischen letzten Teaser Tuesday mit "Irondead" von Wohlfgang Hohlbein? Die Skepsis blieb leider und dann wurde das Buch irgendwie gaaaaanz schön lang....






Irondead von Wolfgang Hohlbein
Verlag : Egmont INK 
ISBN: 9783863960667


Der Klappentext:

Irland zu Beginn des 20. Jahrhunderts: In einem ehemaligen Schlachthaus entdeckt der Privatdetektiv Quinn Devlin ein monströses eisernes Geschöpf. Kurz darauf verschwindet der reiche Kaufmann Stanley Garland, der am Bau der Titanic beteiligt ist. Quinn versucht, das mysteriöse Geschehen aufzuklären - und legt sich dabei mit Mächten an, die das größte Schiff der Welt für ein mörderisches Spiel missbrauchen ...


Nachdem ich über zehn Jahre kein Buch von Wolfgang Hohlbein mehr gelesen hatte, weil ich damals das Gefühl hatte, den Verlauf der Geschichten schon recht zuverässig vorhersagen zu können, stolperte ich nun über den Klappentext zu "Irondead" und dachte, dass ich mich doch mal wieder rantrauen muss, weil es einfach ziemlich gut klang.

Leider hielt das Buch für mich in dem Fall nicht ganz, was der Klappentext versprach.
Die Geschichte ist vom Grundprinzip her durchaus interessant, allerdings nahm es dann für mich doch wieder eine recht vorhersehbare Richtung. Damit wäre ich aber durchaus auch klargekommen, wenn ich nicht das Gefühl gehabt hätte, dass es den Personen und der Geschichte einfach ganz entscheidend an Tiefe mangelt.

Letztlich habe ich mich durch diese 600 Seiten schon eher durchgekämpft, obwohl ich normal eher recht schnell lese, aber hier musste ich mich doch des Öfteren sehr zum Weiterlesen zwingen.
Die Figuren blieben für mich eher platt und fremd, so dass mein Interesse an ihrem Schicksal sich auf ein höfliches "Ach wirklich, nein, wie schrecklich..." beschränkte, statt dass es mich fesselte und mir spannende Stunden bescherte.

Die Geschichte selbst ist nicht schlecht, aber irgendwie erreichte sie mich einfach nicht und ich denke, es wird jetzt wieder einige Jahre dauern, bis ich einen weiteren Versuch mit einem Buch dieses Autors wagen werde.

Donnerstag, 15. Mai 2014

Morgen kommt ein neuer Himmel - Lori Nelson Spielman







Morgen kommt ein neuer Himmel von Lori Nelson Spielman 
Verlag : FISCHER Krüger 
ISBN: 9783810513304

Der Klappentext:

Können Träume glücklich machen? Eine Mutter zeigt ihrer Tochter den Weg, ihre wahren Träume zu verwirklichen. Ein berührender Roman über die eine Liebe, die uns ein Leben lang nicht verlässt. Wer verscheucht die Monster aus unseren Albträumen? Wer tröstet uns bei Liebeskummer? Und wer kennt uns besser, als wir uns selber kennen? Als Brett 14 Jahre alt war, hatte sie noch große Pläne für ihr Leben, festgehalten auf einer Liste mit Lebenszielen. Heute, mit 34 Jahren, ist die Liste vergessen und Brett mit dem zufrieden, was sie hat: einen Freund, einen Job, eine schicke Wohnung. Doch als ihre Mutter Elizabeth stirbt, taucht die Liste wieder auf: Aus dem Mülleimer gefischt, hat ihre Mutter die Liste aufgehoben, und deren Erfüllung zur Bedingung gemacht, damit Brett ihr Erbe erhält – und zwar innerhalb von 12 Monaten. Aber Brett ist nicht mehr das Mädchen von damals. Ein Baby bekommen? Das hat sie schon lange ad acta gelegt. Ein Pferd kaufen? In ihrer Wohnung sind nicht mal Haustiere erlaubt. Eine gute Beziehung zu ihrem Vater aufbauen? Ha – der ist seit sieben Jahren tot. Sich verlieben? Die einzig wahre, große Liebe gibt es doch nur im Film. Um sie bei der Erfüllung ihrer Ziele zu unterstützen, hat ihre Mutter Brett mehrere Briefe hinterlassen. Wütend, enttäuscht und verletzt liest Brett den ersten Brief – und ist überwältigt von der liebevollen und fürsorglichen Nachricht ihrer Mutter, die gespürt hat, dass Brett in ihrem Leben nicht glücklich ist. Die Briefe ihrer Mutter rufen Brett dazu auf, ihre Träume nicht aufzugeben und ihr Leben in die Hand zu nehmen – denn nur sie selbst kann es ändern … Kann Elizabeth ihrer Tochter dabei helfen, sich selbst wiederzufinden?                                                                                                                                                                              Dieses Buch war ganz anders, als ich auf den ersten Blick, genauer - nach dem Blick auf den Klappentext erwartet hatte.
Ich hatte insgeheim befürchtet, dass es etwas zu süßlich, kitschig werden könnte und war dann sehr positiv überrascht, dass es zwar auch emotional, aber dennoch überzeugend authentisch und so handlungsgeladen ist, dass es für mein Empfinden nie ins Kitschige abdriftet.

Bretts Mutter meinte es bestimmt gut, als sie ihr in ihrem Testament die Aufgabe zukommen ließ, sich ihrer Lebensziele wieder zu besinnen und zu versuchen, diese doch noch umzusetzen, allerdings fällt es Brett manchmal schwer, ihrer Mutter für die gute Absicht dankbar zu sein, als langsam aber sicher ihr Leben auseinanderzubrechen droht. Anscheinend bringt die neue Situation bei vielen in ihrem direkten Umfeld nicht unbedingt die beste Seite zum Vorschein und mehr als einmal zweifelt Brett daran, die Bedingungen ihrer Mutter überhaupt erfüllen zu können.

Eine schön erzählte Geschichte, deren vielschichtige und sehr authentischen Charaktere und deren fesselnde Handlung den Leser gleich mit in das Geschehen ziehen und ihn mit Brett mitfiebern lassen, wenn sie sich auf ihre abenteuerliche Reise zurück zu ihrer eigenen Persönlichkeit macht.

Mir hat das Buch sehr viel Spaß gebracht (und ab und an hat es mir auch ein paar Tränen beschert), so dass ich es gerne weiterempfehle!                                                                                                                                                                                                                                                                                                            ★★★★★                     

Please identify. Auf der Jagd nach Laura Adams - Thomas Kastura


  





  
Please identify. Auf der Jagd nach Laura Adams von Thomas Kastura
Verlag : Arena 
ISBN: 9783401068817


Der Klappentext:

Interrail mit der besten Freundin - der perfekte Urlaub, den Laura natürlich auf ihrem Online-Profil mit Fotos und Posts dokumentiert. Bis dort ein anzügliches Bild erscheint, das sie garantiert nicht selbst hochgeladen hat. Doch der Versuch, es zu löschen, scheitert: Laura hat keinen Zugriff mehr auf ihr Profil! Dafür aber Tausende von anderen Usern, die in Lauras Namen zu Flashmobs und gefährlichen Aktionen aufrufen. Plötzlich wird Laura von der Polizei gesucht und die Reise entwickelt sich zum Albtraum. Doch wer steckt wirklich hinter diesen Ereignissen? Lauras Gegner ist mächtiger und skrupelloser, als sie ahnt …


"Please identify. Auf der Jagd nach Laura Adams" zeigt auf überzeugende Weise die Wirkung der sozialen Netzwerke auf. Hier wird, eingebettet in eine gut zu lesende, spannende Geschichte, dargestellt, wie schnell sich DInge im Internet verselbstständigen können, sogar bis zu dem Punkt, wo sie komplett außer Kontrolle geraten und sich nicht mehr stoppen lassen.

Ganz nebenbei nimmt man beim Lesen dieses Buches noch einiges an Erkenntnissen zum Thema "Datenschutz" und "Datensicherheit" mit, alles auf authentische Weise eingebettet in die Geschichte, nie mit erhobenem Zeigefinger oder ähnlich moralisierend, sondern ganz einfach als Teil der Story.

Abgesehen von einer spannenden Geschichte bietet dieses Buch auch tolle Diskussionsansätze zum Thema "Medienerziehung", so dass ich es mir auch als interessante und sinnvolle Lektüre für die Schule vorstellen kann.

Eigentlich wollen Laura und Mischa einfach nur einen schönen Urlaub verbringen, ein bisschen die Welt erkunden, nette Leute kennenlernen, Spaß haben, als sie auf einmal feststellen müssen, dass jemand Lauras Online-Profil in einem sozialen Netzwerk gekapert hat und jetzt selber dort postet. Spätestens nachdem in ihrem Namen zu einem Flashmob aufgerufen wurde, gerät das Ganze außer Kontrolle und als dann noch Fotos von Laura auftauchen, die zeigen, dass jemand ganz dicht an ihr dran ist, weiß sie nicht mehr, was sie tun soll, um dem ganzen Geschehen EInhalt zu gebieten. Eine wilde Jagd beginnt...

Mir hat das Buch gut gefallen und es hat mir einiges zu denken gegeben. Es ist gut geschrieben und überzeugt sowhl durch die Story als auch durch die Charaktere, ich kann es auf jeden Fall empfehlen.

  ★★★★


Dienstag, 13. Mai 2014

Teaser Tuesday #8

Und schon wieder ist es Dienstag und somit Zeit für den ....

      


Der Teaser Tuesday bringt Euch heute ein Zitat aus einem Buch, bei dem ich mir, wie ich gnaz ehrlich zugeben muss, noch nicht ganz sicher bin, wie ich es finde. Nachdem ich vor etlichen Jahren aufgehört habe, die Bücher dieses Autors zu lesen, weil sich die Geschichten immer nur wiederholten, bin ich jetzt doch weich geworden, als eine Freundin mir immer wieder von dem Autor und seinen Büchern vorschwärmte. Irgendwie kommt mir das aber doch alles wieder recht bekannt vor und kann mich noch nicht ganz packen, andererseits liest es sich aber doch recht fix weg. Von welchem Buch und welchem Autor ist denn hier wohl die Rede?

"Ich sah natürlich niemanden und trotzdem wusste ich mit unerschütterlicher Gewissheit, dass wir beobachtet wurden.
Und nicht von freundlichen Augen."

Aus: Irondead von Wolfgang Hohlbein, S. 95

Ich bin gespannt, wie und ob sich das Buch noch entwickelt, allerdings habe ich bis jetzt das Gefühl, dass sich in den letzten X Jahren auch inhaltlich nicht viel getan hat....

Sonntag, 11. Mai 2014

Sternschnuppenträume - Julie Leuze





Sternschnuppenträume von Julie Leuze
Verlag : Egmont INK 
ISBN: 9783863960650

Der Klappentext:

Als Svea den Kopf in den Nacken legt und in den sternenklaren Nachthimmel schaut, geschehen zwei Dinge, mit denen sie absolut nicht gerechnet hat. Erstens: Sie sieht eine Sternschnuppe, eine lange, strahlende, wunderschöne – eine, die Wünsche in Erfüllung gehen lässt. Zweitens: Im nächsten Moment taucht Nick neben ihr auf. Nick sieht gut aus, ist charmant und wird ihr ganz bestimmt schon morgen das Herz brechen. Doch heute Nacht will Svea nicht an morgen denken. Sie will mit Nick Sternschnuppen zählen, eng umschlungen hier am Strand, bis es nichts mehr gibt außer ihnen beiden. Und vor allem will Svea nicht daran denken, dass es für sie und Nick keine Zukunft geben kann. Morgen wird die Welt wieder so sein wie vorher. Eine Welt ohne Nick. Oder etwa nicht?


Da ich schon den "Geschmack von Sommerregen" wunderschön fand, freute ich mich sehr, als ich entdeckte, dass ein neues Buch von Julie Lueze auf den Markt kommt.
Auch die "Sternschnupenträume" haben mich in keiner Weise enttäuscht.

Auf sehr sensible Art erzählt die Autorin die Geschichten von Nick und Svea, deren Familienleben auf ganz unterschiedliche Weise nicht weniger als perfekt und ganz anders sind als man es sich wünschen würde. Auch Nick und Svea selbst scheinen auf den ersten Blick gar nichts miteinander gemeinsam zu haben, doch als das Schicksal (mit ein bisschen Nachhilfe) sie immer wieder zusammenführt, merken sie allmählich, dass der Eindruck trügt und sie doch mehr verbindet als man auf den ersten Blick denkt. Gemeinsam entdecken sie, dass es sich lohnt für seine Träume zu kämpfen, auch wenn man mal Rückschläge einstecken muss und dass man mit Hilfe seiner Freunde alles erreichen kann.

Mir gefallt sehr, wie in diesem Buch gleich mehrere brisante Themen angepackt werden und wie auf realistische Weise Möglichkeiten aufgezeigt werden, damit umzugehen. Als Leser, der mit den beiden sehr gut gezeichneten Protagonisten mitfiebert, setzt man sich selbst auch intensiv mit den Themen auseinander und sucht gemeinsam mit ihnen nach Lösungsmöglichkeiten. Das Ganze wird dann noch durch einen schönen und gut zu lesenden Schreibstil untermauert und durch eine Geschichte, die den Leser fesselt und mit ins Geschehen einbezieht.

Mir hat dieses Buch wieder sehr gut gefallen und ich kann es ganz klar empfehlen.

 ★★★★★

 

Mittwoch, 7. Mai 2014

Teaser Tuesday #7...

....oder der Dienstag, der ein Mittwoch war. Ja, ich habe es gestern verdaddelt, weil hier so viel anlag, aber darum möchte ich Euch den Teaser Tuesday doch trotzdem nicht vorenthalten. Here you go:



Diesmal ist es wieder ein Pink-Buch, aus der Pink-Reihe vom Oetinger Verlag. Wie auch fast alle anderen Bücher der Reihe, die ich bisher gelesen habe, liest es sich locker flockig weg, ist dabei witzig-spritzig und behandelt Themen, mit denen sich Mädchen im Alter von 11 bis 14 (oder auch älter) gut identifizieren können: Gemma träumt davon, eine berühmte Journalistin zu werden, stattdessen soll sie für die Schülerzeitung unter einem Pseudonym Horoskope schreiben - HOROSKOPE! Ganz ehrlich, sowas ist doch echt peinlich.... Gemma geht das Ganze allerdings so chrmant an, dass man sich als Leser einfach nur köstlich amüsiert und dass sie nebenbei auch noch versucht, ihre Freundin zu verkuppeln, tja, das macht es nicht unbedingt weniger turbulent und liebenswert! Doch zurück zu den Horoskopen - wer, bitte schön, nimmt so einen Hokuspokus ernst? Braucht man sowas ernsthaft in einer Schülerzeitung?

"Kein Wunder, dass Cindy Horoskope im OnlineMagazin haben will. Mindestens die Hälfte von uns Schülern hat Smartphines, aber wir sind immer noch so abergläubisch wie Höhlenmenschen."

aus: "Himmlisch verliebt" von Melody James, S.49

Tja, ein Blick in den Playstore verriet mir eben, dass Smartphones und Horoskope sich nicht ausschließen, immerhin wurden mir faszinierenderweise mehr als 250 Treffer für Horoskop-Apps angezeigt!
Was es mit Gemmas Horoskop so auf sich hat und ob es ihr erfolgreich gelingt, ihrer Freundin Tracy in Liebesdingen ein bisschen unter die Arme zu greifen, das kann ich Euch natürlich nicht verraten, dafür müsst Ihr das Buch schon selber lesen!

"

Montag, 5. Mai 2014

Kissing more - Katrin Bongard

Es ist ja kein Geheimnis, dass ich die Bücher von Red Bug Books liebe und wer meine Rezension zu 
Kissing gelesen hat, weiß, dass ich schon etwas ungeduldig auf die Fortsetzung wartete. Als er dann endlich online war, mussten meine Tochter und ich ihn natürlich sofort lesen, weil wir unbedingt wissen mussten, wie es den Protagonisten weiter ergangen ist, immerhin endete der erste Band mit einem Cliffhanger (böse Sache übrigens so ein Cliffhanger, diese Dinger sollten verboten werden...).


Kissing more von Katrin Bongard 
Verlag : Red Bug Books 
ISBN: 9783943799590

Der Klappentext:

 Liebe Freundschaft Leidenschaft Der zweite Teil der New Adult Reihe. Black Sun singen Kadavar und begleiten Noah zurück nach Hamburg. Wie konnte er sich nur so rettungslos in diese Emmy verlieben, hat er nicht genug andere Probleme? Talking to the Moon singt Bruno Mars, aber dass sie diesen Song gerade ununterbrochen hört, würde Emmy niemals zugeben. Und sie hätte auch nicht gedacht, dass ausgerechnet Kolja ihr helfen würde, Ordnung in ihr Gefühlschaos zu bringen. Emmy und Noah waren ein Paar, bis Emmy sich nach einer dramatischen Nacht von Noah getrennt hat. »Wir bleiben Freunde«, sagt Noah. »Ich kann eine gute Freundin sein«, sagt Emmy. Eine Freundschaft ist ungefährlich und sicher, denn Emmy und Noah haben genug mit den Schatten ihrer Vergangenheit zu kämpfen. Bis ein dramatisches Ereignis sie zwingt, sich ihren wahren Gefühlen zu stellen.




Ich muss sagen, das Warten hat sich wieder einmal gelohnt! Auch dieser zweite und somit abschließende Band ist wie von der Autorin gewohnt, sensibel und klar, fast schnörkellos formuliert und besticht durch seinen unnachahmlichen Schreibstil, die wunderschöne und mitreissende Handlung und natürlich auch durch die ganz eigenen und authentischen Charaktere.

Wer den ersten Band gelesen hat (und das sollte man auf jeden Fall getan haben, bevor man diesen Band liest, sonst bitte hier nicht weiterlesen....), weiß, dass am Ende des ersten Bandes das Chaos nahezu perfekt war und Emmy sich gerade mit dem wohl unwahrscheinlichsten Reisegefährten, den man sich hier denken kann, auf den Weg nach Hamburg gemacht hat, um mit Noah einiges zu klären. Ähnlich turbulent geht es weiter und wieder einmal reisst einen die Geschichte mit und man leidet und liebt mit den Charakteren mit, immer in der Hoffnung, dass sich die Dinge endlich klären.

Da die Charaktere alle sehr komplex sind, ist es leider nicht ganz so einfach mit dem Glücklich-Verliebtsein, gerade das macht sie jedoch so authentisch, zumal Katrin Bongard sie dem Leser mit all ihren Facetten, ihren Stärken und ihren Schwächen sehr nahe bringt und sie immer wieder von einer neuen Seite zeigt. Die Charaktere und ihre Interaktion werden auf sehr sensible Art dargestellt, hier wirkt nichts kitischig oder peinlich, sondern einfach nur natürlich und lebendig.

Meiner Tochter und mir hat auch dieser Band wieder ausgesprochen gut gefallen und wir warten schon gespannt, welches Buch wohl als nächstes rauskommt!

 ★★★★★


Katzenfische: Fall 5 für Markus Neumann und Janna Berg - Mila Roth







Katzenfische: Fall 5 für Markus Neumann und Janna Berg  von Mila Roth
 eBook (Kindle, EPUB)
ISBN EPUB 978-3-95516-792-9


 Der Klappentext:

Tarnung ist alles … Geheimagent Markus Neumann erhält vom Institut den Auftrag, den Prototyp einer neuen Steuerung für Land- und Seeminenräumfahrzeuge namens Catfish ins Brüsseler NATO-Hauptquartier zu befördern. Bis zum Abtransport soll Janna Berg das Gerät auf ihrem Grundstück verstecken. Doch trotz Überwachung wird die Steuerung gestohlen und kurz darauf eine Geldforderung an die Bundesregierung gestellt. Das Institut nimmt schon bald ein Ehepaar ins Visier, das bereits zuvor mit internationalem Waffenhandel in Verbindung gebracht wurde. Da den beiden ein luxuriöses Wellnesshotel gehört, werden Markus und Janna dort eingeschleust – als Pärchen, das seinen Hochzeitstag mit einem Kurzurlaub feiert. Doch obwohl sie ihre Rollen sehr überzeugend spielen, scheinen ihnen die Schurken immer einen Schritt voraus zu sein



Auch dieser fünfte Band der Reihe um den Agenten Markus Neumann und die Zivilistin Janna im Stl einer Vorabendserie ist wieder rundum gelungen. Obwohl dieser Band in sich abgeschlossen ist, denke ich, dass es mehr Spaß bringt, wenn man die Bücher der Reihenfolge nach liest, da man dann einfach die Charaktere und ihre Dynamik besser versteht.

Aber egal ob es die Protagonisten sind oder Nebenfiguren, die Charaktere sind durch die Bank weg toll gezeichnet, teils skurril, teils (fast) normal oder auch böse, aber immer sehr menschlich und authentisch.

Die Handlung ist wie immer kurz und knapp umrissen, dabei aber absolut fesselnd und spannend, so dass man als Leser auf einmal schon am Ende angelangt ist, ohne dass man weiß, wie man eigentlich dahin gekommen ist.


Außerdem ist das Buch ausgesprochen witzig, so dass ich manches Mal schallend gelacht habe und mich des Öfteren köstlich amüsierte, sprich, ein rundum gelungenes Leseerlebnis, das ich nur empfehlen kann.

★★★★


Berlin Love: Liebeslügen - Anja Fröhlich








Berlin Love: Liebeslügen - Anja Fröhlich
Verlag : Red Bug Books 
ISBN: 978394379956

Der Klappentext:

Die City Love Reihe von Red Bug Books *bunt, frech, krass, anders* Immer, wenn sich Funny bei ihrer Maya ausheulen will, hängt dieser Olivier bei ihr rum. Dabei hat Funny haufenweise Ausheul-Gründe: Erst zieht der Vater aus, dann behauptet die Mutter, dass Wolfgang alias „Zuckerwölfchen“ gar nicht ihr Vater war. Funny macht sich auf die Suche nach dem echten Sugardaddy. Dabei hilft ihr ausgerechnet dieser Olivier, in den sie sich dann auch noch verlieben muss. Das absolute No-Go-Total-Tabu!


"Berlin Love - Liebeslügen" ist ein neues Jugendbuch, das bei Red Bug Books erschienen ist. Da ich bisher immer nur gute Erfahrungen mit den Büchern des Verlags gemacht habe, wie vermutlich mittlerweile jeder schon mtibekommen hat, der ab und an in diesen Blog reinguckt ;-), war ich auch auf dieses Buch sehr gespannt und ich wurde nicht enttäuscht. Meiner Tochter (13) und mir hat auch dieses Buch wieder sehr gut gefallen.

Anja Fröhlich schreibt in einem sehr lockeren und gut zu lesenden Stil, der in Kombination mit der interessanten Story dafür sorgt, dass man das Buch nicht mehr aus der Hand legt.

Die Charaktere sind sehr liebevoll und markant gezeichnet, so dass man sich als Leser gut in sie hineinversetzen kann.

Manchmal spielt das Leben einem die dümmsten Streiche überhaupt, auf einmal bricht bei Funny alles auseinander, ihre Eltern streiten nur noch und auf einmal kommen einige Dinge ans Licht, die nicht nur Funnys ganzes Leben auf den Kopf stellen. Und ausgerechnet jetzt hat ihre beste Freundin Maya nie Zeit für sie, sondern hat nur ihren Freund Olivier im Kopf.
Auch Olivier hat allerdings gerade zu Hause nur Stress und irgendwie verbringen auf einmal Funny und er ziemlich viel Zeit miteinander, was wiederum auch nicht ganz ohne Folgen bleibt....

EIn gut geschriebene Liebesgeschichte, die mit einer turbulenten Rahmenhandlung und liebenswerten Charakteren aufwartet, die den Leser schnell in die Geschichte hineinziehen und das Buch zu einem fesselnden Leseereignis machen. Nebenbei auch noch ein kleiner Anstupser dazu, was Freundschaft bedeutet und was Familie eigentlich so ausmacht.

Uns hat das Buch sehr gut gefallen, es ist ein schönes Jugendbuch, das wir empfehlen können.

 ★★★★