Je suis Charlie

Je suis Charlie

Montag, 16. November 2015

DuMont: Reise-Handbuch - Nord- und Mittelengland



Und die Tourplanung geht endlich weiter, 
diesmal bewegen wir uns weiter gen Norden!






DuMont: Reise-Handbuch - Nord- und Mittelengland von John Sykes 
Verlag : DuMont Reiseverlag 
ISBN: 9783770177608

Inhalt:
  
Für die 3. Auflage des DuMont Reise-Handbuches war Autor John Sykes wieder intensiv vor Ort unterwegs. Zwischen den mittelalterlichen Universitätsorten Oxford und Cambridge im Süden und der Grenze zu Schottland im Norden erstrecken sich abwechslungsreiche Landschaften mit Steilküsten und Sandstränden, wilden Bergen und sanften Hügeln. Nord- und Mittelengland begeistert Aktivurlauber und kulturell Interessierte gleichermaßen. Von der idyllischen Grafschaft Suffolk im äußersten Südosten bis zur Hafenstadt Liverpool im Nordwesten werden alle sehenswerten Regionen und Städte beschrieben. Zu jedem Kapitel präsentiert eine Doppelseite 'Auf einen Blick' die Highlights, die schönsten Routen, aktive Naturerlebnisse und besondere Tipps des Autors. Ort für Ort hat John Sykes ausgesuchte Unterkünfte, Restaurants oder Einkaufsadressen zusammengestellt, die in den Cityplänen eingezeichnet sind. Wanderungen erschließen die schönsten Landschaften, etwa den Lake District oder die Küste von Norfolk. Viel Wissenswertes über Nord- und Mittelengland, über die Geschichte und Gegenwart oder den Alltag der Menschen, lässt sich in der einführenden Landeskunde wie in den eingestreuten Themenseiten nachlesen. Für eine rasche Orientierung sorgen die detaillierte Extra-Reisekarte im Maßstab 1:750.000, eine Übersichtskarte mit den Highlights sowie 35 Citypläne, Wander- und Routenkarten. 


Wer meine Rezension zum Reise-Handbuch Südengland gelesen hat, weiß schon, dass ich diese Reihe äusserst gelungen finde, so dass ich auch für den Bereich Nord- und Mittelengland gerne wieder zum Reise-Handbuch gegriffen habe.

Auch dieser Band bringt wieder eine unwahrscheinliche Fülle an sachlichen Informationen, an Hintergrundwissen, geschichtlichem Wissen, praktischen Tipps und vielen schönen Fotos mit sich. Ebenso finden sich in diesem Buch viele literarischen Bezüge, kleinere und größere Karten, Touren- und Besichtigungsvorschläge und.... noch viele viele Dinge mehr.

Mit jedem dieser Reiseführer, wird es schwerer sich zu entscheiden, wohin wir denn nun genau fahren wollen, weil sie einfach so viele interessante Fakten vermitteln und so viele interessante Orte vorstellen, dass man eigentlich einfach nur überall hin möchte.

Wieder einmal ein Beweis, dass die Dumont-Reiseführer sich doch ein Stück weit von den trockenen Reiseführern entfernt haben, die ich immer spontan damit verband, denke ich. Wenn sowohl meine Teenager als auch mein Mann und ich begeistert in so einem Buch stöbern und Seite um Seite des Notizbuchs mit Vorschlägen für den Trip füllen, dann passt das Konzept offensichtlich und es findet sich für jeden etwas, das ihn interessiert.

Abgesehen von den umfassenden und vielseitigen Informationen und den wirklich ausgesprochen schönen Fotos, gefällt mir aber auch die generelle Aufmachung der Bücher. Sie sind so abwechslungsreich gestaltet, dass man auch gerne mal darin blättert und mal hier, mal da hängenbleibt und sich ein wenig festliest, bevor man wieder weiterstöbert und sie haben einen sehr klaren Druck, der einfach auch gut zu lesen ist.

Im Laufe der Jahre ist die Reiseführer-Sammlung in diesem Haus immer umfangreicher geworden, wir auch viel und gerne reisen und dafür auch immer wieder gerne in entsprechenden Reiseführern stöbern. Mittlerweile tummeln sich hier viele viele Reiseführer, aber ich kann ganz ehrlich sagen, dass dieses Reise-Handbuch für mich mit zu den besten seiner Art gehört. Wer mit Rucksack unterwegs sein möchte, sollte es allerdings vorzugsweise zur Planung zu Hause verwenden, da es doch ganz schön schwer ist.



★★★★


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen