Je suis Charlie

Je suis Charlie

Montag, 30. März 2015

Deleted - Traue niemandem von Margit Ruile





Deleted - Traue niemandem von Margit Ruile 
Verlag : bloomoon 
ISBN: 9783845806396

Inhalt: 

Berlin 2034. Die Gesellschaft hat sich mehr und mehr in Richtung Technikabhängigkeit entwickelt. Jeder bekommt von Geburt an einen „Slave“ an die Seite gestellt – ein kleines Hologramm im Smartphone des Besitzers. Der Slave regelt nicht nur den Terminkalender, überwacht die körperliche Gesundheit, ist Nachhilfelehrer und Alltagscoach – er bietet auch Zugriff auf zahlreiche Kameras in der Stadt. Als der 14-jährige Ben die ständige Überwachung infrage stellt, wird ihm von einer geheimen Organisation ein Computerprogramm zugespielt, mit dem er seinen Slave auslöscht. Doch je mehr Ben herausfindet, desto gefährlicher wird es für ihn …


"Deleted" fiel mir als Erstes auf, weil ich die Kinderbuch-Reihe der Autorin um Mira und die verschwundenen Zauberkugeln schon ausgesprochen schön fand. Der Inhalt klang dann auch sehr vielversprechend, so dass ich schon sehr gespannt war, als ich das Buch dann endlich in den Händen hielt.

Kurz gesagt - es hat mich nicht enttäuscht, im Gegenteil. Ich finde das Buch wieder unwahrscheinlich gut und fantasievoll geschrieben, so dass ich es binnen kürzester Zeit verschlungen hatte.

Thematisch ist es so angelegt, dass auch Jungs ihre Freude daran haben dürften, wobei es definitiv auch für Mädchen eine tolle Lektüre ist.
Ben und sein virtueller Freund Sakar, der sogenannte Slave, werden unverhofft in einen Strudel von Ereignissen gezogen, die dazu führen, dass Ben nicht mehr weiß, wem er vertrauen kann. Das Einzige, was klar ist, ist die Tatsache, dass er ganz dringend herausfinden muss, was eigentlich dort an der Akademie gespielt wird und das möglichst schnell, bevor er einen entscheidenden Fehler begeht. Kann er überhaupt irgendjemandem trauen? Und was hat es mit den Falschen Freunden auf sich, die ihn kurz vor seinem Wechsel an die Akademie kontaktiert haben?

Eine spannende Geschichte, die mich von der ersten Seite angefesselt hat und mich auf weitere Bände hoffen lässt. Die Gesellschaft um Ben herum ist gut entwickelt und ausgeführt, so dass die Geschichte zwar fantasievoll, aber dennoch überzeugend und authentisch wirkt. Leider blieben für mich die Charaktere etwas blass, trotzdem ist es auf jeden Fall ein Buch, das ich uneingeschränkt empfehlen kann.

★★★★

 

Freitag, 27. März 2015

Immortal - Dean Murray





Immortal von Dean Murray
Verlag : Fir'shan Publishing 
ISBN: B00V5KSCRC

Inhalt:

Dying sucks for everyone, but for Selene there are added complications. Becoming one of the Awakened, a group of godlike beings, should have been the end of Selene's worries. Instead, dangerous people who want the secrets she hid away in a past incarnation are hunting her, and every time Selene uses her abilities she pays a price—losing memories that are impossible to get back. Jace, Selene's hunky ex, has promised to protect her, but when Selene is kidnapped by Jace's brother Kyle—who she was married to before Jace came into the picture—things get strained. Without Kyle's help, Selene can't save the people she cares about, but trusting Kyle could have unfortunate consequences.


Erinnert Ihr Euch noch an "Reborn", das ich im Februar rezensiert habe? Das mit dem bösen Cliffhanger, das aber so gut war, dass ich ihm den besagten Cliffhanger verziehen habe?

Jetzt ist er endlich da, der zweite Band!!! Und sogar ohne bösen Cliffhanger....

Okay, das Problem bei diesem Buch war für mich, dass ich erst einmal lange Zeit brauchte, bis es mich fesseln konnte. Aber zum Einen hatte ich den ersten Band geradezu inhaliert und wollte nun doch dringend wissen, wie  es weitergeht, zum  Anderen habe ich diesen Band als Rezensionsexemplar vom Autor bekommen, so dass ich es auf jeden Fall lesen wollte, um es auch vernünftig rezensieren zu können.

Ab ca. 30% fing es an, für mich interessanter zu werden, vorher wurden zwar wichtige Informationen vermittelt, aber es fehlte mir hier etwas an der Intensität des ersten Bandes. Vielleicht lag es auch daran, dass einige für mich ganz wesentlichen Charaktere nicht auftraten, aber irgendwie zog es sich für mich halt hin. Ab ca. 50% entwickelte sich das Ganze dann aber wieder so, dass ich gebannt vor meinem Reader saß und mitfieberte, auch die Personen kamen mir allmählich wieder näher und ich hatte mehr das Gefühl, dass sich die Geschichte wirklich weiter entwickelt.

Die Grundidee der Story gefällt mir nach wie vor sehr gut, auch die Entwicklung, die diese bisher nimmt, so dass ich für die zweite Hälfte des Buches auf jeden Fall wieder fünf Sterne geben würde. Da die erste Hälfte aber bei mir nur auf drei Sterne kam, habe ich mich in der Summe dann mit mir auf vier Sterne geeinigt.

Insgesamt ist das Buch ruhiger und weniger temporeich als der erste Band, dabei aber auch nach wie vor sehr gut geschrieben und mit viel Fantasie ausgeführt. Auch wenn dieses Buch sich erst etwas zurückhaltender anließ, freue ich mich schon sehr auf den nächsten Band! Wer den ersten Band gut fand, sollte diesen auch auf keinen Fall verpassen.

★★★★

 

Englischsprachige Rezensionen....

..wird es hier demnächst auch geben. Da ich viele Bücher englischsprachiger Indie-Autoren lese (und liebe), übersetze ich viele meiner Rezensionen für die Bücher auch oft sowieso ins Englische, um sie auch auf den englsichsprachigen Seiten zu teilen. Außerdem habe ich dadurch auch viele Leute getroffen, die als englische Muttersprachler mit meinen Rezensionen auf Deutsch nicht so überwältigend viel anfangen können, so dass ich meine von mir übersetzten englischen Rezensionen künftig jeweils auf der entsprechenden Buchseite verlinken werde - mit allen Fehlern und komisch klingenden Passagen und allem, was so dazu gehört. Nicht, weil ich mein Englisch so toll finde, sondern weil ich diese Texte auch gerne mit meinen Freunden teilen möchte, die kein Deutsch sprechen.

Also, nicht wundern, wenn hier auf einmal englische Texte durchflitzen. :-)

Dienstag, 24. März 2015

Thoughtless - Erstmals verführt von S. C. Stephens





Thoughtless - Erstmals verführt von S. C. Stephens 
Verlag : Goldmann 
ISBN: 9783442482429

Inhalt:

Seit zwei Jahren ist die schüchterne Kiera in einer glücklichen Beziehung mit Denny. So überlegt sie nicht lange, als er ein Jobangebot in Seattle bekommt, und zieht mit ihm in die neue Stadt, um ihr Studium dort zu beenden. Bei Dennys Freund aus Kindertagen, Kellan Kyle, mieten sie ein Zimmer. Er ist der lokale Rockstar, Herzensbrecher und sieht verboten gut aus. Als Dennys Job ihn länger aus Seattle wegführt, kommt die einsame Kiera, die sich inzwischen in der Stammkneipe von Kellans Band etwas dazuverdient, ihrem neuen Mitbewohner näher. Was freundschaftlich beginnt, entwickelt sich bald zu etwas Intensiverem, Verbotenem zu einem Spiel mit dem Feuer ...


Okay, das hier ist eine der Rezensionen, die mir doch eher schwer fallen, weil ich sehr ungerne schlechte Rezensionen verfasse, aber leider ist das Buch nun mal nicht besser, zumindest für mich.

Wären die Protagonisten etwas sympathischer und weniger weichgespült, wären ihre Handlungen etwas reifer und weniger selbstbezogen, wären, wären wären...ja, dann hätte es ein gutes Buch werden können. So ist es ein Buch mit einer unsympathischen, naiven Protagonistin, die mit den Menschen um sie herum spielt und nicht einmal wirklich mitbekommt, dass sie allen damit reichlich auf die Füße tritt. Kiera denkt nur an sich, an ihre Gefühle und wäre vielleicht tatsächlich doch besser noch bei Mama und Papa zu Haus geblieben, da es ihr offensichtlich an jeder charakterlichen Reife fehlt.

Denny, ihr Freund, ist bei allem was da so passiert, der, der mir am meisten Leid tut, wobei auch er ein wenig mehr Charakter vertragen könnte. Ansonsten bleibt er als Charakter aber auch so blass, dass seine Schwächen nicht weiter ins Gewicht fallen. Sozusagen.

Kellan, ja, Kellan ist ein sehr schwacher Charakter, der mir auch sehr Leid tut, allerdings wäre es ganz schön, wenn sein Charakter aus etwas mehr als "oh, er tut mir ja so Leid - oh, und er sich auch" bestehen würde. Dafür, dass er eigentlich ein recht charismatischer Mensch zu sein scheint, bleibt er insgesamt doch erstaunlich blass. Das Schicksal teilt er allerdings mit seinen CO-Protagonisten, so dass er doch wieder recht gut ins Ganze passt. Ein wenig weniger weinerlich, ein wenig mehr Schmackes und auch hier etwas mehr Reife - ja, ich meine durchaus eine Reife im Rahmen des Alters der Personen, ich erwarte von den Protagonisten keine Weisheit, die eines Methusalem würdig wäre oder so, nein, einfach nur die Reife eines jungen Erwachsenen und etwas gesunden Menschenverstand.
Leider ist das zu viel verlangt.

Die Handlung lässt sich schnell zusammenfassen und ist mehr als vorhersehbar.
Zwei knappe Sterne gibt es trotzdem, weil ich das Buch allen Schwächen zum Trotz gelesen habe und den Charakteren gerne zwischendurch mal das eine oder andere Taschentuch gereicht oder ihnen einen kleinen Tritt in den Allerwertesten verpasst hätte, von daher hat mich das Buch also aller Kritik zum Trotz dennoch irgendwo erreicht.

 ★★


Montag, 23. März 2015

Saphirblau - Hörspiel zum Film




Saphirblau - Hörspiel zum Film nach dem Buch von Kerstin Gier

Das Abenteuer zwischen den Zeiten geht weiter: Gwendolyn und Gideon versuchen, mehr über die Absichten der Wächter in Erfahrung zu bringen. Vielleicht hilft ihnen dabei ein erneutes Treffen mit dem Grafen von Saint Germain? Auch zwischen Gwen und Gideon ist längst nicht alles im Klaren ...
Der zweite Band von Kerstin Giers phänomenaler Erfolgstrilogie kommt in einer sehnsüchtig erwarteten, aufwändig produzierten Verfilmung in die Kinos. Wieder mit dabei: Maria Ehrich, Jannis Niewöhner sowie Josephine Preuß, Peter Simonischek, Kostja Ullmann, Veronica Ferres, Katharina Thalbach, Jennifer Lotsi, und erstmals als Stimme des kleinen Gargoyles Xemerius: Rufus Beck.




Als Hardcore-Fans von Buch und Film, mussten wir natürlich auch das Hörspiel zu Saphirblau hören, auch wenn ich gestehen muss, dass ich den zweiten Teil der Verfilmung doch nicht ganz so gelungen fand wie den ersten.
Ich weiß, ich weiß, Leser sind nie zufrieden mit dem, was aus ihren geliebten Büchern im Film wird, aber den Film zu Rubinrot mag ich wirklich, während mir Saphirblau ein wenig zu wirr ist und für mein Empfinden die Kenntnis der Bücher voraussetzt, wenn man dem Inhalt wirklich folgen können möchte. Nichtsdestotrotz - echte Fans bleiben ihren Helden auch dann treu und somit fand auch dieses Hörspiel den Weg zu uns.

Das Hörspiel selbst ist ein bisschen Geschmacksache, klar, das ist ja meist so. Hörspiele sind schon mal etwas anderes als Hörbücher und die Umsetzung ist ja auch immer so eine Sache, das fängt schon bei den Stimmen der Sprecher an.
Die Stimmen der Darsteller selbst sind natürlich gut, da es die Originalstimmen und Originaltexte aus dem Film sind, allerdings waren meine Tochter und ich beide etwas irritiert von der Erzählerin und derem Teil. Die Erzählerin hat zwar auch eine sehr angenehme Stimme und spricht ihren Teil sehr gut, aber uns ist es manchmal inhaltlich etwas arg, hm - blumig, trifft es vielleicht ganz gut. Es wird sehr viel von der Rahmenhandlung erzählt und gerade anfangs war es uns manchmal zu viel und vom Inhalt her einfach zu viel und zu überschwenglich.
 
Wer nur das Buch kennt, sollte allerdings darauf gefasst sein, dass der Inhalt dieses Hörspiels von der Handlung des Buches abweicht, da auch der Film einen etwas anderen Verlauf nimmt als das Buch, auch wenn es natürlich weiterhin stark an das Buch angelehnt ist.

Insgesamt gefiel dieses Hörspiel uns letztendlich zwar schon, aber zumindest für uns, die den Film gut kennen, hätte der Erzählerteil gerne ein wenig knapper und etwas sachlicher gehalten sein können. Trotzdem wird das Hörspiel hier mit Sicherheit noch öfter laufen, so dass ich es trotz der Kritik empfehlen kann. Da ich 3,5 Sterne schlecht vergeben kann, runde ich auf vier auf.

★★★★



Ismaels Orangen - Claire Hajaj



Ismaels Orangen von Claire Hajaj 
Verlag : Blanvalet 
ISBN: 9783764505165


Inhalt: 

Jaffa, April 1948. Der siebenjährige Salim Al-Ismaeli, Sohn eines palästinensischen Orangenzüchters, freut sich darauf, die ersten Früchte des Orangenbaums zu ernten, der zu seiner Geburt gepflanzt wurde. Doch der Krieg bricht aus und treibt die ganze Familie in die Flucht. Von nun an hat Salim nur noch einen Traum: Eines Tages zu seinem Baum zurückzukehren und im Land seiner Väter zu leben. Zur selben Zeit wächst Judith als Tochter von Holocaust-Überlebenden in England auf – und sehnt sich danach, irgendwann ein normales und glückliches Leben führen zu dürfen. Als Salim und Judith sich im London der Sechzigerjahre begegnen und ineinander verlieben, nimmt das Schicksal seinen Lauf und stellt ihre Liebe auf eine harte Probe …


Eine eindringliche Erklärung der Situation in Palästina und Israel am Beispiel der Lebens- und Liebesgeschichte von Salim und Judith. Salim als Sohn eines palästinensischen Orangenzüchters und Judith als Tochter von Überlebenden des Holocaust repräsentieren alles, was dieses Land geprägt hat, die Wut, die Verzweiflung, die Angst und sie geben Hoffnung auf eine gemeinsame Zukunft, steinig, hart, mit vielen  Erschütterungen und Zweifeln, aber vielleicht doch nicht unmöglich?

Sowohl Salim als auch Judith sind sehr starke Persönlichkeiten, die dem Leser das Buch und das Geschehen sehr nahe bringen. Man erlebt mit ihnen die Höhen und Tiefen der Zeit und der sie umgebenden Gesellschaft und zugleich auch ihrer Beziehung.
Es ist eine harte Zeit und ein immerwährender Kampf, der auch an Salim und Judith nicht spurlos vorübergeht.
Indem man als Leser ihren Spuren folgt, versteht man langsam, wie es zu einer derartigen Verhärtung der Fronten und überhaupt zu der derzeitigen politischen Situation in Nahost kommen konnte. Mit ihnen hofft man, dass ihre Liebe stark genug ist, um den ganzen Einflüssen von außen zu widerstehen, doch auch sie selbst sind von ihrer Geschichte geprägt....

Schon der Schreibstil Claire Hajajs überzeugte mich, da ich mich nicht nur in der Geschichte verlieren konnten, sondern das Buch auch als schön und eindringlich geschrieben empfinde. Eine überzeugende Geschichte, die einen zum Nachdenken bringt, starke, vielschichtige Charaktere und eine wirklich schöne Schreibweise - hier passt für mich einfach alles, so dass ich das Buch auf jeden Fall empfehlen kann.

 ★★★★


Freitag, 20. März 2015

HUNTERS - Special Unit: Vertrauen - Bianca Iosivoni







HUNTERS - Special Unit: Vertrauen von Bianca Iosivoni
Verlag : Romance Edition 
ISBN: 9783902972347
 
Inhalt:

Nach ihrer Versetzung zu den HUNTERS in Seattle trifft die ehemalige Delta Force Soldatin Lexie Ryder unverhofft auf den arroganten wie attraktiven Aiden Morgan. Ihre gemeinsame Mission vor ein paar Jahren endete in einer Katastrophe, woran sich Lexie die Schuld gibt. Zu allem Überfluss sollen die beiden nun als Partner zusammenarbeiten, was nicht nur für hitzige Auseinandersetzungen sorgt, sondern auch für jede Menge Funkensprühen. Als die Mitglieder einer Joint Task Force getötet werden, zu der Aiden einst gehörte, sind sie gezwungen, einander zu vertrauen. Und plötzlich steht nicht nur ihre Mission auf dem Spiel, sondern auch Aidens Leben.


Schon der erste Band hat mich rundum begeistert und dieser zweite Band der Reihe um die Hunters steht dem ersten Band in nichts nach.
Von der ersten Seite an fesselt einen das Buch und lässt einen bis zum Ende nicht los.
Sowohl die rasante und spannende Geschichte als auch die vielschichtigen und sympathischen Charaktere, machen das Buch zu einem absolut gelungenen Leseerlebnis.

In diesem Band stehen Lexie Ryder, ein ehemaliges Mitglied der Hunters, die nun wieder zur Truppe zurückkehrt und Aiden Morgen im Mittelpunkt. Wer den ersten Band kennt, wird sich an Aiden erinnern, da wir dort schon über ihn gestolpert sind. Davon abgesehen ist dieser Band aber eigenständig und kann auch ohne Kenntnis des ersten Bandes gelesen werden - allerdings sollte man sich den ersten Band trotzdem nicht entgehen lassen.

Die Charaktere sind eckig und kantig und überzeugen gerade dadurch. Es gibt keine absoluten Helden, es gibt Menschen, die verletzt wurden, Menschen, die ihre eigenen Dämonen bekämpfen, Menschen, die gerade durch ihre inneren Kämpfe, durch ihr Misstrauen und manchmal auch ihre gelegentliche Bissigkeit authentisch wirken. Trotz Allem sind sie aber immer auch liebenswert und sympathisch und lassen einen als Leser mitfiebern und mitleiden.

Die Story ist gekonnt und überzeugend konstruiert, so dass man als Leser einfach nur gebannt das Geschehen verfolgt und bis zum Ende unter Strom steht.

Dies alles wird dann noch mit ein wenig Romantik gewürzt, die in genau richtiger Dosierung das Buch abrundet, aber nie zum Selbstzweck wird. Es ist ein spannendes Buch mit einer gewaltigen Dosis romantischen Sprengstoffs, der in wohldosierten Prisen und mit einigen sprühenden Funken für einen wirklichen Lesegenuss sorgt.

Mir hat dieser Band auch wieder sehr gut gefallen und ich kann ihn uneingeschränkt empfehlen!

★★★★★


Backstage Love - Kathrin Lichters






Backstage Love - Unendlich nah von Kathrin Lichters
Verlag : Feelings 
ISBN: 9783426433607


Inhalt:

Backstage-Love: Kann man die große Liebe schon im Sandkasten finden? Ein Mann muss eine Frau zum Lachen bringen, muss einfühlsam sein, muss ihre Interessen teilen und auch noch teuflisch gut aussehen. Emilia Kennedy, genannt Mia, ist mit ihren 22 Jahren in genau so einen Mann verliebt. Aber warum muss das ausgerechnet ihr bester Freund sein? Und als wäre das nicht schon kompliziert genug, warum muss dieser beste Freund auch noch Mitglied der aufsteigenden Newcomer Band „Swores“ sein? Emotionale Achterbahnfahrt garantiert! Wunderbar und gefühlvoll - New Adult made in Germany!


Hach, das war schön. Eine ziemlich gute Mischung aus Romantik, Chaos, Beziehungstrubel und dem gewissen Etwas.

Ein Buch, das sich leicht und locker wegliest und den Leser, na ja, vermutlich eher die Leserin, dank der sympathischen Charaktere auch sehr schnell fesselt.

Man möchte, auch wenn man natürlich eigentlich schon eine gewisse Vorstellung hat, wohin diese "Reise" gehen soll, unbedingt wissen, was sich da denn wie anbahnt, insbesondere natürlich, wie sich die Gefühle zwischen Mia und Nic entwickeln und ob die beiden eine Chance haben.

Der New Adult-Bereich wird ja hauptsächlich, zumindest ist das mein Eindruck, von englischsprachigen Autoren angedeckt, so dass ich sehr gespannt auf dieses Buch war, insbesondere da ich insgesamt sehr sehr viel NA lese.

Auch wenn es in einigen kleineren Details manchmal noch ein kleines bisschen runder sein könnte, hat mir Backstage Love sehr gut gefallen und ich kann es auf jeden Fall empfehlen.

★★★★

Neuzugänge der letzten Tage



Diese Woche hatte ich so schöne Neuzugänge, 
die kann ich Euch nicht vorenthalten:




Von Margit Ruile kenne ich bereits ihre Kinderbuch-Serie und fand sie
einfach nur wunderschön, von daher bin ich sehr sehr gespannt
 auf dieses Buch.


Die Fantasy- Bücher von Sabrina Qunaj
haben mich sehr begeistert, so dass ich mich auch 
sehr auf dieses Buch freue.

Und last, but not least, lag heute noch ein Buch bei mir im Briefkasten:


Auch auf dieses Buch freue ich mich wahnsinnig!

Und nachher mache ich mich dann auch mal an den Bericht von der Buchmesse!

Donnerstag, 19. März 2015

Die Auslöschung der Mary Shelley - Marc Buhl








  
Die Auslöschung der Mary Shelley von Marc Buhl
Verlag : BLiNK BOOKS 
ISBN: 9783958370029



Inhalt:

2014 Kalifornien. Im Auftrag der NSA hat Powell Ltd. den ersten Quantencomputer der Welt gebaut. Von nun an kann jede Äußerung, jede Aktion eines jeden Menschen bespitzelt werden. Die 28-jährige Biologin Mary Shelley gehört zwar zum geheimen Entwickler-Team, aber sie verfolgt eine andere Mission. Der Computer soll nicht die Bevölkerung ausspionieren, sondern Verbrechen und Gewalt verhindern. Denn davon hat Mary selbst zu viel erlebt, damals als ihre Eltern ermordet wurden. Doch damit der Computer das moralische Gewissen des Internets werden kann, muss sie etwas ermöglichen, das ihn menschenähnlich macht: Lernen. Daran arbeitet sie Tag und Nacht. Und als es ihr endlich gelingt, gerät ihr eigener Plan außer Kontrolle. Der Computer wird zu einem unberechenbaren Jäger. Frankensteins Monster emanzipiert sich von seiner Schöpferin und hinterlässt eine Blutspur auf dem Weg in eine neue Welt...

 

Puuuuuhhhhh.....mit dieser Rezension, genauer mit dem ganzen Buch, habe ich mich eine Zeitlang sehr schwer getan.

Einerseits finde ich die Idee dieses Buches ziemlich genial und auch die Umsetzung durchaus gelungen, auf der anderen Seite gab es für mich zwischendurch einfach echte Längen, weil mir, was realistisch betreacht angesichts der Themas "Künstliche Intelligenz" nicht wirklich verwunderlich ist, streckenweise einfach zu viel über Computer geschrieben wurde. Zu viel Theorie, zu wenig eigentliche Handlung, zumindest über einen gewissen Zeitraum.

Hier legte ich, wie ich zu meiner Schande gestehen muss, das Buch erst einmal aus der Hand und es dauerte geraume Zeit, bis ich es wieder in die Hand nahm.
 Erfreulicherweise entwickelte es sich von dort aus allerdings sehr rasant weiter, so dass die Durststrecke dann doch schnell überwunden war, nachdem ich das Buch endlich wieder in die Hand genommen hatte.

Insgesamt fand ich das Buch letztlich dann durchaus fesselnd und gut geschrieben und sowohl von den Charakteren als auch von der Story her überzeugend und originell.
Die Charaktere blieben mir insgesamt allerdings etwas fremd, wobei es zu diesem Buch auch passt und von daher kein wirklicher Kritikpunkt ist.

Wer sich den Spaß macht und bei Google den Titel dieses Buches eingibt, wird auch noch über einige andere spannende Dinge stolpern wie beispielsweise etwa iWright oder andere Seiten, die damit in Verbindung stehen. Allerdings braucht man zum Glück doch noch nicht in Panik zu verfallen, noch sind Autoren keine aussterbende Gattung und ein Konzept wie iWright ist genau das, ein Konzept - oder doch nicht?

Insgesamt ist das Buch toll und intelligent konstruiert, wer mit der Technik weniger Probleme hat, wird vermutlich noch mehr Freude daran haben als ich, wobei es auch mir letztlich auf jeden Fall gefallen hat.

Auch wenn das eher weniger relevant ist, muss ich auch noch einmal erwähnen, dass ich auch von der äußeren Aufmachung des Buches sehr angetan bin. Das Cover passt hervorragend zum Inhalt und ist wirklich schön, fasst sich außerdem auch noch gut an und wirkt insgesamt edel. Der Inhalt ist zwar das Wichtigste, aber das Äußere unterstreicht einen gelungenen Inhalt ja doch.

★★★






Dienstag, 17. März 2015

Witches - Ednah Walters







Witches von Ednah Walters 
Verlag : Firetrail Publishing 
ISBN: 9780991251742



Inhalt:


Witches continues the story of RAINE and TORIN. The Norns think they’ve won, but it’s hard to control a teenager, let alone a powerful one… Raine Cooper’s life should be perfect. She’s an Immortal Seeress, most likely to be elected Prom Queen, and envied by the girls at Kayville High for dating the dreamy quarterback, Torin St. James. Instead, she’s haunted by the smug facial expressions the Norns’ wore during their last meeting. As a Norn-In-Training, Raine crossed the line long ago when she sided with the Valkyries and Mortal Witches. When the Norns return with demands of their own, Raine feels trapped. She must repair the battle grounds and wipe out the memories of every Mortal witness. Torin tries to convince her that the Norns are manipulating her, but she refuses to listen. At least until the Norns’ demands focus on someone she loves. When Raine refuses to cooperate with them, their punishment is swift and gut-wrenching, turning her pain into fury. Raine plots revenge on a massive scale and makes deals with unsavory allies. Her goal? Total destruction of the entire Norn race. Raine’s only hope of salvation is Torin, but how much will he sacrifice to save her?

Okay, da dies mittlerweile das sechste Buch der Runes-Serie ist, das ich rezensiere und insgesamt, glaube ich, bereits das 13. Buch der Autorin, wird es kaum jemanden mehr überraschen, dass ich das Buch wirklich richtig richtig gut finde. Was aber vielleicht überrascht, ist die Tatsache, dass ich dieses Buch tatsächlich noch viel besser als seine Vorgänger finde.

Bereits der fünfte Band, "Souls", dessen Zeitschiene teilweise mit der von diesem Band überlappt und dessen Fokus auf Cora und Echo liegt statt wie hier auf Torin und Raine, wartete mit noch besser entwickelten und noch komplexeren Charakteren und einem noch ausgefeilteren Schreibstil auf als in den vorhergehenden Bänden, aber mit "Witches" hat sich Ednah Walters noch einmal wieder selbst übertroffen.

Ein Buch, das ich nicht aus der Hand legen konnte, intensive, toll entwickelte und komplexe Charaktere, die durch ihre Authentitzität und ihre Individulität überzeugen und dazu noch eine spannende und voll und ganz überzeugende Geschichte -  ein absolutes Lesevergnügen, das mir ausgesprochen gut gefallen hat.

Mir gefällt sehr, wie sich die Protagonisten im Laufe der Bücher weiterentwickelt haben. Sie machen Fehler, lernen daraus, sie stoßen auf andere Menschen und lernen, über ihren Schatten zu springen und sich auf andere Menschen einzulassen und nicht zuletzt lernen sie, einander zu vertrauen. Man merkt, wie die Gruppe um Raine und Torin von Buch zu Buch weiter zusammenwächst. Das gegenseitige Vertrauen, das sich allen Rivalitäten zum Trotz entwickelt, hilft den Charakteren, sich auch persönlich weiter zu entwickeln und sich auch den Geistern ihrer Vergangenheit zu stellen.

Auch die Romantiker kommen nicht zu kurz, da auch Raines und Torins Beziehung hier in diesem Band noch weiter geht. Auch hier ist ebenso wie in der Beziehung von Cora und Echo zueinander eine deutliche Entwicklung zu spüren, die Charaktere sind reifer geworden und sich ihrer selbst und ihrer Liebe sicherer.

Auch in diesem Band werden die Ereignisse von der Krankheit von Raines Vater und dem immerwährenden Kampf gegen die Nornen und ihre Versuche, Raine auf ihre Seite zu ziehen überschattet, doch auch die Schlacht gegen den Earl ist nicht ohne Folgen geblieben.

Nicht zuletzt bleibt auch noch die Frage zu klären, für welche Seite Raine sich entscheiden wird - und ob die Nornen mit ihrem jüngsten perfiden Plan, mit dem sie sie auf ihre Seite zwingen wollen, Erfolg haben werden...

Ein ereignisreiches und temporeiches Buch, das sehr spannend geschrieben ist und sowohl durch die Geschichte als auch die tollen und liebenswerten Charaktere überzeugt. Wer die anderen Bände noch nicht kennt, sollte diese aber auf jeden Fall zuerst lesen.Die korrekte chronologische Reihenfolge ist:

Runes
Immortals
Grimnirs
Seeress
Souls

und schließlich
Witches,

wobei noch zu erwähnen wäre, dass es sowohl von Grimnirs als auch von Souls jeweils eine YA- und eine NA-Version gibt.
Ich kann diese Reihe auf jeden Fall empfehlen und freue mich, dass sie momentan von Buch zu Buch sogar immer noch ein Stückchen besser wird - und sie überzeugte mich schon vom ersten Band an durch den tollen Schreibstil und durch ihre Originalität.

★★★★★




Dienstag, 10. März 2015

Teaser Tuesday #47



Oh, oh, das geht aber auch immer fix, schon wieder ein Teaser Tuesday 
und - nur mal so nebenbei bemerkt- 
nur noch vier Tage bis ich bei der Leipziger Buchmesse bin!


Okay, bei diesem Buch bin ich mir insgesamt noch nicht so ganz sicher, ob wir wirklich 
miteinander warm werden, aber diesen Wortwechsel kann ich Euch doch einfach nicht 
vorenthalten:

"Das musst du entscheiden. Die Kanzlei taucht nicht einfach so auf. Carpe diem - nutze die Fantasie."
"Das heißt >nutze den Tag<."
"Echt? Tage sind doch völlig überbewertet. Bist du sicher, dass es >nutze den Tag< heißt?"
S.68, aus Nacht ohne Namen von Jenny-Mai Nuyen

Mal gucken, ich werde Euch dann berichten, wie mir das Buch insgesamt geallen hat.

Montag, 9. März 2015

Two truths and a lie - Ashley Stoyanoff




Two truths and a lie von Ashley Stoyanoff
Verlag : Ashley Stoyanoff Books 
ISBN: B00TUCHFGQ

Inhalt:

One year ago, I became a missing person. I left everything behind—family, friends, school. It seemed like a good idea at the time. My only option, really, until I realized running from a police officer isn’t as easy as I thought it would be. It’s been exactly three-hundred and sixty-five days since I left home, but I’m finally ready to take the step I should have taken a year ago. I’m done hiding. I’m done running. I’m going to take my life back. It was supposed to be easy. A meeting with Jason Pierce, a private investigator, was set up for me. All I had to do was go to him, let him do his thing, and then I could go home, or so I thought. That is, until I met Jason and things got … complicated.


Bisher kannte ich von der AutorinAshley Stoyanoff nur die Bücher ihrer Vampir-Reihe und da mir die sehr gut gefallen haben, war ich doch sehr neugierig, wie denn wohl ihr neuestes Buch ist, zumal es ja einem ganz anderen Genre angehört.
Ganz ehrlich, "Two truths and a lie" hat mich auch gleich von der ersten Seite an gepackt und bis zum Ende nicht losgelassen.

Die Charaktere haben Ecken und Kanten, sie sind nicht unfehlbar, im Gegenteil, aber sie überzeugen durch ihre Authentitzität und ihre Komplexität. Auch wenn es durchaus Menschen sind, mit denen man durchaus einmal aneinander rasseln kann, sind es Menschen, mit denen es nie langweilig wird und auf die man sich im Ernstfall bedingungslos verlassen kann - auch wenn vielleicht der eine oder andere von ihnen ein wenig länger braucht, um zu erkennen, was ein Ernstfall ist.

Diese sympathischen Charaktere sind natürlich noch nicht alles, aber auch die Story überzeugt und fesselt, so dass ich das Buch kaum aus der Hand legen mochte. Die Tatsache, dass diese Story auch noch sehr gut geschrieben ist, rundet diese positive Leseerfahrung dann noch zusätzlich ab.

Nach einem Jahr auf der Flucht, versucht Elena nun verzweifelt, ihr Leben zurückzugewinnen und denjenigen zur Rechenschaft zu ziehen, der sie dazu getrieben hat, das letzte Jahr immer wieder von Neuem untertauchen zu müssen und in beständiger Agst vor Entdeckung zu leben. Auf der Suche nach Hilfe, wendet sie sich an Jason, einen jungen Privatdetektiv, der ihr empfohlen wurde. Noch ist sie ihren Verfolgern einen Schritt voraus, doch das bleibt nicht lange so und irgendwann stellt sich auch die Frage, was alles zutage kommt, wenn man die berühmte Büchse der Pandora einmal öffnet und etwas tiefer gräbt, um einmal hinter die Fassade des scheinbar Offensichtlichen zu gucken ....

Gerade im Bereich der Contemporary Romance, nicht nur bei den Indie-Autoren, muss man meiner Erfahrung nach doch oft recht lange suchen, um ein gut geschriebenes, überzeugendes und nebenbei auch noch gut lektoriertes Buch zu finden, das ein uneingeschänktes Lesevergnügen darstellt. "Two truths and a lie" ist für mich wieder einmal eine dieser eher rar gesäten Perlen und ich kann es uneingeschränkt empfehlen!

★★★★★

Donnerstag, 5. März 2015

Lang erwartet...

...genauer, seit Dezember schon, haben wir auf den sechsten Band von Teresa Sporrers " Rockstar-Reihe" gewartet und heute war es dann endlich so weit:

  Rockstars bleiben nicht zum Frühstück von Teresa Sporrer
Verlag : Impress 
ISBN: 9783646601206 

Endlich geht es weiter mit den Freunden und ihrer Rockband! 

Inhalt

 Nur ein Job – denkt sich die britische Musikjournalistin Kristin, als sie die Rockband Empathica interviewen soll. Nur ein Macho – als sie dabei dem Drummer Jack begegnet, ein Mann, dem sie trotz seines unverschämt guten Aussehens nie wieder über den Weg laufen will. Doch als die Band Monate später einen Gitarristen sucht und ihren Bruder aufnimmt, steht sie auf einmal genau dort, wo sie niemals sein wollte. In Jacks Nähe. Und leider ist Jack genau diese Art von Mann, die man einfach nicht vergessen, geschweige denn ignorieren kann…

Neben mir wurde es eben schon gelesen und mit Begeisterung und viel Gelächter 
verschlungen, ich freu mich schon auf nachher, wenn ich damit anfangen werde.

Dienstag, 3. März 2015

Teaser Tuesday #46








And it's tuesday again - Zeit für den nächsten Teaser zu einem Buch, das wieder einmal ein Teil einer Reihe ist. Da ich die ersten Bände wirklich gerne gelesen habe, musste dieser unbedingt auch den Weg zu mir und meinem Reader finden. Noch bin ich zwar ganz am Anfang, aber es verspricht schon mal wieder sehr nett zu werden. Wie viele andere Bücher, die ich zur Zeit lese, ist auch dieses mal wieder auf Englisch. Wie ist wohl die Reaktion eines Typen, dem auf die Frage, ob der Platz neben unserer freundlichen jungenProtagonistin schon besetzt ist, gesagt wird: "It'll be when I find somenone I want to talk to"? Na? Was denkt Ihr? Genau, der nette junge Mann ist nicht wirklich begeistert:

"That's rude, " he scoffs.
It'd be ruder to lead you on, let you waste your money on drinkgs for me, and then leae with someone I would rather be with. Don't you think?"
Pos. 48,  aus Loving War (The Sterling Shore Series #4) von C.M. Owens

Ouch, Trias herzerfrischende Ehrlichkeit muss man doch einfach mögen, oder?

Montag, 2. März 2015

Souls - Ednah Walters


Und die Runes-Reihe geht weiter...



  
Souls von Ednah Walters
Verlag : Firetrail Publishing 
ISBN: 9780991251728

Inhalt:

WARNING: This is CORA'S story: This book may be considered NA (new adult) because it contains some swearing, violence and sex scenes: Suitable for ages 17 and up. A Clean Version is also be available on Amazon.

Eighteen-year-old Cora Jemison knows what it’s like to date a soul reaper. There are no Friday night movies, no school dances, and no stolen kisses between classes. It totally sucks! What makes it even worse, souls pop up when she least expects it. The last one is not her fault, but it all adds up to zero quality time with her super hot, scythe-carrying boyfriend, Echo.

Since Cora was etched with special runes by an evil Immortal, she understands why souls are drawn to her. She makes the best of it by helping souls find closure while Echo escorts them to the realm of the dead. Perfect partners, until a dark soul visits Cora in the dead of the night and Echo decides her soul-helping days are over.

Cora can either listen to Echo or follow her instincts. To make matters worse, other reapers start stalking her, demanding she hand over the soul. Even her Valkyrie friends think she’s gone too far. But something sinister is coming their way, and the soul is the key to saving her town, her friends, and her relationship with Echo. Can she convince Echo to see things her way before it’s too late?



Wow, ich warte ja immer noch darauf, dass die Reihe an Schwung verliert, aber bis jetzt bin ich nach wie vor einfach nur begeistert von diesen Büchern. Auch dieser fünfte Band der Reihe, der nebenbei der zweite ist, der als Protagonisten nicht Raine und Torin, sondern Cora, Raines beste Freundin und ihren Freund, den Grimnir Echo hat.

Okay, eigentlich, da ich ja nun bereits seit etlichen Büchern ein Fan von Ednah Walters' Büchern bin, hatte ich nicht wirklich damit gerechnet, dass die Reihe schlechter wird, aber dieser Band hat es sogar geschafft, mich noch mehr zu begeistern als seine Vorgänger.

Dicht und fesselnd geschrieben, mit einer - im wahrsten Sinne des Wortes - fantastischen Story und wirklich tollen Charakteren, die sich von Band zu Band weiter entwickeln und mir mittlerweile auch alle sehr an Herz gewachsen sind.

Fans von Echo werden sich bei diesem Buch über viele neue Einblicke in seine Vergangenheit und seinen Charakter freuen - und wer danach noch immer nicht im Geheimen von einem Freund wie ihm träumt, der....äh, die...ja, die muss wohl einen Torin zum Freund haben, anders kann ich es mir nicht erklären.

Echo von seiner besten und intensivsten Seite, Cora, die sich auch noch einmal deutlich weiter entwickelt und immer neue Wendungen, die das ganze Geschehen spannend halten. Alle anderen liebgewonnenen Charaktere sind natürlich ebenfalls dabei und es kommen auch noch weitere hinzu, bei denen ich sehr hoffe, dass sie uns auch noch weiter begleiten werden.

Alles in allem wieder ein toll geschriebenes und absolut lohnenswertes Leseerlebnis, das ich auf jeden Fall empfehlen kann.

 ★★★★★



Und jetzt warte ich ungeduldig darauf, dass am 17. März "Witches", der nächste Band der Reihe herauskommt....